Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

SPÖ Kärnten: FPK ÖVP fallen erneut durch Ausgrenzungspolitik auf

SPÖ Kärnten: FPK ÖVP fallen erneut durch Ausgrenzungspolitik auf

Presseaussendung von: SPÖ Kärnten

Aktuelles aus der heutigen Regierungssitzung

Bookmark and Share

Im Anschluss an die heutige Sitzung der Kärntner Landesregierung informierten SPÖ Landesparteivorsitzender LHStv. Peter Kaiser und SPÖ Landesrätin Beate Prettner über aktuell besprochene Themen. Kaiser eröffnete mit einer anschaulichen Analyse dessen, was FPK und ÖVP offenbar als „verantwortungsvolle“ Planung und Umsetzung von Projekten verstehen. Auf der einen Seite werde ein Dringlichkeitsantrag von FPK Dobernig und ÖVP Martinz eingebracht und mit Stimmen der Koalition beschlossen, der ein Volumen von 6 Millionen Euro umfasst und sich mit der Sanierung der Therme Bad Bleiberg befasst, von der Abteilung für Finanzen des Landes Kärnten aber mangels zur Verfügung gestellter Zeit nicht auf Plausibilität geprüft werden konnte und in seiner Wirtschaftlichkeit als nicht vertretbar eingestuft wurde. Auf der anderen Seit wurde ein Bericht Kaisers zum Pilotprojekt Pflege mit Matura, für das 19.000 Euro je Jahrgang unter Vorbringen fadenscheiniger Gründe abgeschmettert. „Deutlicher als hier kann wohl nicht dargestellt werden, dass FPK und ÖVP mit zweierlei Maß messen und um jeden Preis Ausgrenzungspolitik betreiben wollen“, so Kaiser, der klarstellt, dass das Projekt Therme Bad Bleiberg sicherlich notwendig und sinnvoll sei, dabei aber nicht in Husch-Pfusch-Manier vorgegangen werden dürfe.

Bezeichnend sei auch die Tatsache, dass dieser Antrag zwar mit Dringlichkeit auf die Tagesordnung gebracht wurde – laut Auskunft, weil gegenständlicher Akt erst kurz vor Sitzungsbeginn fertig gestellt werden konnte – der Beschluss der Sanierung von Dobernig aber schon in einem Interview eines morgen (!) erscheinenden Wochenmediums als Erfolg gerühmt wird. „Der mediale Geltungsdrang der FPK Regierungsmitglieder schlägt also nicht nur bei der Bewerbung des Teuerungsausgleichs zu“, so Kaiser, der einmal mehr klarstellt, dass es mehr als unwürdig sei, Kärntnerinnen und Kärntner um Almosen anstehen zu lassen, während man auf der anderen Seite sämtliche Sozialleistungen streiche oder auf ein schmerzliches Minimum reduziere. „Die SPÖ Kärnten spricht sich klar für einen gesetzlich geregelten Rechtsanspruch statt Almosenverteilaktionen aus. Zumal alleine die bisherige mediale Bewerbung des Teuerungsausgleiches 150 bis 200 der so gern von FPK Dörfler und FPK Dobernig verteilten Zuwendungen ausmacht“, so Kaiser.

Als Erfolg seien zwei von Landesrätin Beate Prettner eingebrachte und einstimmig beschlossene Resolutionen zu werten, die einerseits die geplante Novellierung des Umweltförderungsgesetzes und andererseits die Novellierung des Altlastensanierungsgesetzes betreffen. „Die vom Bund angedachte Änderung des Umweltförderungsgesetzes würde eine Verminderung der bisherigen Förderungssumme um die Hälfte bedeuten, was vor allem die Siedlungswasserwirtschaft und damit auch die Bauwirtschaft treffen würde. Bei einer teilweisen Aufhebung der Zweckbindung der eingehobenen Altlastenbeiträge käme es zu einer Gefährdung unserer noch zu sanierenden Altstandorte“, erklärte Prettner.

Zudem informierte Prettner über den aktuellen Stand des Verfahrens rund um die geplante 220 kV Leitung in den Karnischen Alpen. „Derzeit fehlen noch einige Teilgutachten, in die sämtliche Einwände jedenfalls bereits mit eingearbeitet werden“, informierte Prettner das Regierungskollegium. Mit einer Bescheiderstellung sei Ende Feber, Anfang März 2011 zu rechnen, so die UVP Referentin.

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

39

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE