Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

LR Prettner zeichnet energieeffizienteste Gemeinden Kärntens aus

LR Prettner zeichnet energieeffizienteste Gemeinden Kärntens aus. Foto: Büro LRin Prettner/Kathrin Nagy-Kozar

Presseaussendung von: LRin Beate Prettner

Effizienzsteigerungen und Energiesparpotentiale forcieren als wichtige Zukunftsziele

Bookmark and Share

Der Energiereferentin des Landes Kärnten, LR Beate Prettner, wurde gestern, Dienstag, die große Ehre zuteil, die energieeffizientesten Gemeinden Kärntens im Rahmen des e5-Programmes in Kötschach-Mauthen auszuzeichnen. Über Auszeichnungen für die besten Fortschritte im Rahmen des e5-Programms durften sich die Gemeinden Sittersdorf, Mallnitz, Weißensee, die Marktgemeinden Seeboden, Eisenkappel-Vellach, Kötschach-Mauthen, die Stadtgemeinde Bleiburg sowie die Stadt Villach freuen. Prettner, die dieses ehrgeizige Projekt voll Engagement mit unterstützt, betonte in ihrer Rede das optimale Zusammenspiel zwischen den e5 Gemeinden und dem eingeschlagenen Weg in der Energiepolitik des Landes. „Die Hauptstoßrichtungen dabei heißen Effizienzsteigerung und Energiesparen auf der einen Seite und der weitere Ausbau der Ökoenergie auf der anderen Seite“, so Prettner.

Seit einigen Jahren stehe das e5-Programm nun schon für herausragende Erfolge im Energiebereich auf kommunaler Ebene, betonte Prettner. „Kaum eine andere Initiative kann auf Gemeindeebene einen ähnlich umfassenden und konsequenten Ansatz vorweisen. Mit e5 erhalten die am Programm teilnehmenden Gemeinden Hilfsmittel und Unterstützung um ihre Energie- und Klimaschutzziele festzulegen und zu erreichen“, so die Energiereferentin. Mittlerweile nehmen 83 Gemeinden in Österreich an dem e5 Programm teil (in Europa sind es sogar über 750 Gemeinden).

Neben den gestern ausgezeichneten Gemeinden nehmen weiters Arnoldstein (3e), Trebesing (3e), Reichenfels (3e), Diex (3e), Wolfsberg (2e), Schiefling (2e), Reißeck (2e), Ludmannsdorf (2e) und Guttaring an dem Programm teil. 2011 werden mit der Bezirkshauptstadt Spittal an der Drau, der Marktgemeinde Velden am Wörthersee und der Marktgemeinde Griffen drei weitere Gemeinden dem e5 Landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden beitreten.
In Kärnten sei seit dem Start des e5 Programms eine sehr positive Entwicklung in den teilnehmenden Gemeinden zu erkennen, führte Prettner aus. „Der Umgang mit dem Thema Energie hat sich in den Gemeinden gewandelt. Es wird verstärkt auf Kosteneinsparungen im Energiebereich geachtet, der Einsatz Erneuerbarer Energien gefördert und im Allgemeinen die Energieeffizienz erhöht“, freut sich Prettner, dass die Bewusstseinsbildung für das Thema Energie in den Gemeinden deutlich erhöht werden konnte.

Eine am Programm teilnehmende Gemeinde kann sich bis zu fünf „e“ verdienen. Diese Markenzeichen sind Aushängeschild für eine erfolgreiche Umsetzung des e5-Programmes. Jede Gemeinde wird in ihrer Einstiegsphase analysiert. Danach folgt ein jährlicher Prozess des Planens, Umsetzens und Kontrollierens von effizienzsteigernden Maßnahmen in der gemeindeinternen Energiepolitik. Schlussendlich werden die Gemeinden alle drei Jahre durch externe Personen geprüft und eventuell ausgezeichnet.

Foto: Büro LRin Prettner/Kathrin Nagy-Kozar

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

32

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE