Zum Event- und Veranstaltungskalender

CityTouren Woche 6.- 12- Juli. Jetzt buchen!

Virtueller „Social MonTalk“ zum Sommertourismus in Kärnten

Hoffnungen und Herausforderungen für den Tourismus in Corona-Zeit aus praktischer und politischer Sicht

Fast 50 Prozent der ÖsterreicherInnen wollen im Juli, August oder September auf eine Erholungsreise gehen. Mehr als die Hälfte davon möchte diesen Urlaub in Österreich verbringen - beliebtestes Ziel ist Kärnten. Der Tourismus rüstet sich bereits auf den erwarteten Ansturm unter erschwerten Bedingungen, unter anderem durch ein Pilotprojekt für flächendeckenden Corona-Testungen der MitarbeiterInnen in Tourismusbetrieben rund um den Wörthersee. Projektstart ist der 29. Mai. Was darüber hinaus getan wird und wie Tourismus in Corona-Zeigen aussehen kann, dazu diskutierten beim fünften Social MonTalk, auf Einladung des Renner-Instituts Kärnten, per Live-Stream, Michaela Tiefenbacher (Naturel Hotels & Resorts, Faaker See), Ella Mokina (Frühstückspension Mokina, Keutschacher See), Wolfgang Kuttnig (Spartengeschäftsführer der WK Kärnten) und Herwig Seiser (Landtagsklubobmann der SPÖ Kärnten). Durch die Diskussion führte Peter Plaikner.

„Der Kärnten-Kurs (durch die Krise) wird von den Gästen honoriert werden“, ist Ella Mokina überzeugt, die mit ihrer Pension Teil des Pilotprojektes für flächendeckenden Corona-Testungen ist. „Man muss im Moment halt von Monat zu Monat denken und planen“, so Mokina weiter, auch wenn die Rahmenbedingungen für die Öffnung in die Sommersaison nun weitestgehend geklärt sind. Sie selbst rechne mit einem Umsatzverlust von 30- 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, setze aber große Hoffnungen auf die Herbstsaison um die Verluste zu kompensieren.

Eine Einschätzung, die auch Michaela Tiefenbacher teilt, vorausgesetzt, das touristische Angebot - vor allem die Radinfrastruktur in Kärnten, wird weiter ausgebaut. „Wir dürfen nicht aufhören, das Tourismus-Angebot in Kärnten weiter auszubauen - das betrifft ganz stark die Radinfrastruktur. Wir sehen hier, das Angebot wird genützt, von Gästen und Einheimischen“, so Tiefenbacher, die mit zwei Betrieben und 800 Betten, zwar in anderen Dimensionen als Kollegin Mokina arbeitet, aber dieselben Herausforderungen bewältigen muss. „Die Rahmenbedingung sind nun soweit klar, die MitarbeiterInnen eingewiesen - unklar ist aber Animation, Kinderbetreuung - wie soll das gehen, geht es überhaupt?“, fragt Tiefenbacher. Keine ihrer Betriebe ist Teil des Pilotprojektes, was sie zwar Schade finde, aber sie hoffe, dass das Projekt so strahlt, dass es für das ganze Bundesland gut ist.

Montafon, Wachau, Spielberg, der Wörthersee - und der Wilder Kaiser. Die fünf Testregionen des Pilotprojektes sind starke österreichische Namen, starke Marken - aber eigne sich der „Wilde Kaiser“ in Tirol derzeit wirklich als Modellregion für den Tourismus oder versucht die Bundesregierung hier dem „Ischgl - dem Tirol-Bashing“ entgegenzuwirken, fragte Moderator Peter Plaikner, Wolfgang Kuttnig, Spartengeschäftsführer der WK Kärnten.

Persönlich hätte er es auch nachvollziehbarer gefunden, wäre eine Modellregion Wörthersee, Faaker See, Ossiacher See entstanden, das wäre toll gewesen - doch Kuttnig geht es um etwas Grundsätzlicheres: „Kommt zu uns, bei uns ist es sicher - sollte ein seriöses Angebot sein, nicht nur ein Motto! “. Die Pilotphase muss als entsprechend genutzt werden, um offenen Fragen zu beantworten und Prozessketten zu optimieren. Kuttnig sieht aber auch, aufgrund der Struktur und Beschaffenheit heimischer Tourismusbetriebe, eine Chance: „Kleinstrukturierte Betriebe, die flexibel reagieren können, haben im Moment einfach die besseren Voraussetzungen. Die Zahlen sprechen für uns, für Kärnten - wir könnten aus der derzeitigen Situation, vielleicht den bundesweit besten Exit finden“, so Kuttnig.

Landtagsklubobmann Herwig Seiser erinnerte daran, dass es die politischen Maßnahmen, aber auch die Disziplin der Kärntnerinnen und Kärntner waren, die Kärnten den jetzigen Vorsprung vor den anderen Bundesländern ermöglichen. Viele familiengeführte Unternehmen haben gerade jetzt ihr Talent und ihr Durchhaltevermögen bewiesen - jetzt sei es die Riesenaufgabe der Politik, die richtigen Maßnahmen zu setzen, um den wirtschaftlichen Betrieb aufrecht zu erhalten. „Wir müssen wegkommen von Garantien, Haftungen und Krediten hin zu Direktzuschüssen. Es kann ja nicht sein, dass ich als Unternehmer unverschuldet in eine Situation gekommen bin, aus der ich nur herauskomme, wenn ich mich verschulde!“, richtete Seiser der Bundesregierung aus.

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

49

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE