Zum Event- und Veranstaltungskalender

Status Quo MOOSBURG

„Birden“ zu Pfingsten

Schilfohrsänger. Foto: BirdLife/Christoph Roland

Presseaussendung von: BirdLife

Das Pfingstwochenende steht ganz im Zeichen des Birdwatching – Trotz vorhergesagten frischen Temperaturen sind vogelkundliche Highlights zu erwarten. Das verlängerte Wochenende bietet Ausflüge für Familien und auch das „BirdRace“ für fortgeschrittene Birder. Die Vogelbeobachtung hat sich zunehmend zu einer attraktiven Freizeitbeschäftigung entwickelt.

Wien 13. Mai 2015 –  Aller Anfang ist nicht schwer – zumindest beim Vogelbeobachten: Abgesehen von einem Vogelbestimmungsbuch, Fernglas und Geduld braucht es zur Ausübung dieses Hobbies weiter nichts als ein Stück Natur. Die Faszination Vogelwelt geht allerdings schon lange über das eigene Vogelhäuschen hinaus. Immer mehr vogelinteressierte Naturliebhaber finden im Birdwatching den Ausgleich zum stressigen Alltag. Wer sich sportlich unter Gleichgesinnten messen möchte, „twitcht“ oder „spottet“ jede seltene Vogelart und nimmt am kommenden Wochenende am 13th Austrian BirdRace teil. Als gute Einstiegshilfe für das Kennenlernen der Vogelarten und ihren Stimmen empfiehlt die Vogelschutzorganisation BirdLife die Teilnahme an einer vogelkundlichen Exkursion.

„Das Einfangen von Vögeln mit dem Fernglas bedarf doch einiger Übung und richtig spannend wird es bei den Vogelstimmen. Deshalb bietet BirdLife gerade für den Anfang geführte Exkursionen zu den Vogelhotspots in kleinen Gruppen an. Hier lässt sich dann rasch der Blick schärfen auch für die fliegenden Raritäten wie die Greifvögel in Niederösterreich, den Spechtarten im Biosphärenpark Wienerwald oder für die alpinen Singvögel in den Bergen Tirols“ so Eva Karner Ranner, Vogelkundlerin bei BirdLife Österreich. Die bezaubernde Welt der Vögel kann aber genauso gut im eigenen Garten, vom Balkon oder sogar vom Fenster aus beobachtet werden. Birdwatching ist eine abwechslungsreiche Freizeitzeitbeschäftigung für Groß und Klein. „Vögel sind darüber hinaus auch wichtige Indikatoren für eine intakte Umwelt.“, so die Ornithologin.

Birden für Profis: Raritäten Listen…
Wer nicht mehr bei jedem Mäusebussard oder Buntspecht aufgeregt zum Fernglas greift, der wendet sich immer öfter auch der sportlichen Vogelkunde zu: Die sogenannten „Birder“ sammeln Sichtungen unterschiedlicher Vogelarten wie andere Leute Briefmarken oder Bieretiketten. Möglichst viele beobachtete Vogelarten soll die persönliche Liste enthalten. Entdeckt dann ein Vogelfreund beispielsweise eine für Österreich äußerst seltene Schwalbenmöwe, wird diese Sichtung umgehend und nicht ganz ohne Stolz der Community gemeldet. Man „twitcht“ die Art – das heißt man versucht diesen gemeldeten Vogel am angegebenen Platz zu sehen und so auf seine ganz persönliche Liste zu bringen. Zu diesem Zweck gibt es Foren und sogar einen Birder-SMS-Dienst. Ehrensache ist es dabei, weder das Objekt der Begierde noch andere Tiere zu stören!

…und das 13th Austrian BirdRace am 14. – 15. Mai 2016 (15:00 – 15:00 Uhr)
Um die Wette und noch sportlicher geht es dann beim bundesweiten 24 Stunde BirdRace zu: In Teams von mindestens zwei TeilnehmerInnen gilt es innerhalb von 24 Stunden, so viele Vogelarten wie möglich zu entdecken. Dabei müssen die gezählten Vögel von allen Team-TeilnehmerInnen gesichtet werden. Für die zurückgelegte Wegstrecke dürfen ausschließlich öffentliche Verkehrsmittel und die eigene Muskelkraft eingesetzt werden.

„Birden für den guten Zweck“ lautet das Motto des Events, da für jede beim BirdRace erfasste Vogelart von Sponsoren ein Geldbetrag für Artenschutzprojekte gespendet wird. In den Vorjahren wurden die Spenden etwa zum Schutz des Braunkehlchens und anderen Wiesenbrüter in Tirol oder der Zwergohreule im Burgenland eingesetzt. Besonders das etwas frische Pfingstwochenende kann einige ornithologische Highlights bieten. „Es ist nämlich zu erwarten, dass viele Zugvögel, die aktuell in Österreich eintreffen, eine Pause vor dem Weiterziehen einlegen. Das sind ideale Beobachtungsbedingungen insbesondere für Zugvögel wie Grasmücken, Rohrsängern, Gelbspöttern, Waldlaubsänger oder Neuntöter.“ so Christoph Roland, Ornithologe und Organisator des Austrian Birdrace.

Weitere Informationen zum „BirdRace“: www.birdrace.at

Veranstaltungen BirdLife Österreich:
Kärnten:
Sonntag, 15. Mai 2016
Birdrace Exkursion – Völkermarkter Stausee
Exkursionleitung: DR. WERNER PETUTSCHNIG & WERNER STURM 
Treffpunkt: 7.30 Uhr Schiffsanlegestelle Tainacher Draubrücke
Dauer: halbtags
Sonntag, 15. Mai 2016

Vogelstimmen an der Drau – BirdRace für Kinder und Jugendliche, Eltern, Großeltern, Tante und Onkel ...
Wir machen mit beim Wettbewerb von BirdLife Österreich.
Exkursionsleitung: MONIKA & HERMANN PIRKER
Treffpunkt: 7.00 Uhr bei der Bushaltestelle gegenüber Gasthaus Seher in Wellersdorf, Ende 11.00 Uhr; Dauer 3-4 Stunden, Fernglas empfohlen!

Foto: BirdLife/Christoph Roland

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

42

Tiko vermittelt Tierliebe. Dein Haustier findest du hier!

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Schenkung Heidi Goess-Horten

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE