Zum Event- und Veranstaltungskalender

We love the 90s MOOSBURG

Klares Ja zu ORF-Landesstudios und Bildungsreformen

Klares Ja zu ORF-Landesstudios und Bildungsreformen. Foto: LPD/Bodner

Presseaussendung von: Büro LH Dörfler

LH-Konferenz in Klagenfurt - LH Dörfler: Gegen verschärfte Normen, die Wirtschaft und Betriebe belasten

Bookmark and Share

Klagenfurt (LPD). Wichtige Schwerpunkte der heutigen Landeshauptleutekonferenz im Seeparkhotel Lindner in Klagenfurt bildeten die ORF-Landesstudios, die Konsolidierung der öffentlichen Haushalte angesichts der Wirtschaftskrise, das Thema Bildung bzw. die Neue Mittelschule, die Flugrettung und die Normenflut bzw. Verwaltungsreform. Dies teilte heute, Donnerstag, der Vorsitzendes der Landeshauptleutekonferenz, Landeshauptmann Gerhard Dörfler in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Salzburgs Landeshauptfrau Gabi Burgstaller und Oberösterreichs Landeshauptmann Josef Pühringer mit.

Wie Dörfler betonte, stehen die Länder hinter ihren ORF-Landesstudios. Diese müssten außer Streit gestellt werden. Sie sollten weiterhin viele Projekte und Kooperationen durchführen dürfen, um ihre Zukunft abzusichern, so Dörfler.

Weiters sprach sich Dörfler für die gemeinsame Schule aus. Hier gebe es den Wunsch, die Zehn Prozent-Deckelung aufzuheben, um dem großen Bedarf gerecht zu werden. Auch die Bildungsministerin Claudia Schmied war anwesend und habe ihre diesbezügliche Unterstützung zugesagt, so Dörfler. Zudem meinte der Landeshauptmann, dass die Synergien von Bildung und Betreuung besser genutzt werden sollten. In den Bezirken brauche es regionaler und hochqualitativer Bildungszentren.

Ein weiterer Punkt betraf die Normenflut. Wenn Österreicher strengere Normen oder schärfere Gesetze habe als die EU vorschreibe, so sei dies schädlich für den Wirtschaftsstandort Österreich. Als Beispiel erwähnte Dörfler die Lärmschutzauflagen entlang von Autobahn in Österreich gegenüber Deutschland. "Die Grenzwerte sind in Bayern um zehn Prozent höher als bei uns", so Dörfler

Bei der Flugrettung müsse ebenfalls rasch Klarheit geschaffen werden, erwähnte Dörfler eine weitere Forderung der Landeshauptleute an den Bund. Es sei nicht klar, ob die Vereinbarung zwischen Bund, ÖAMTC und Ländern gekündigt sei oder nicht. Um Vorsorgen treffen zu können, müsse mit dem Bund eine klare Regelung bezüglich der Mit-finanzierung getroffen werden.

Landeshauptfrau Burgstaller sagte ebenfalls, dass überbordende bzw. die Wirtschaft zu sehr einschränkende Gesetze einzubremsen seien. Wenn selbst Betriebsansiedelungen an Autobahnen deshalb nicht mehr möglich seien, sei dies unverständlich. Es brauche ein Durchforsten der Normen. Auch eine Aufwandabgeltung für die Länder wurde von ihr eingefordert, denn es könne nicht sein, dass die Verkehrsstrafen durch die Bezirkshauptmannschaften eingehoben werden, der Erlös aber zur Gänze der Asfinag oder dem Bund zufließe. Auch sie wies auf die Notwendigkeit der erfolgreichen Landesstudios hin. Sie einzuschränken, wäre ein großer Verlust für die Regionalität. Wie Dörfler sprach sie sich für gänztägige Schulformen und flexible Betreuungsmodelle aus.

Landeshauptmann Pühringer untermauerte die Notwendigkeit, die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe zu erhalten bzw. nicht zu schmälern, indem der Bund glaube, ohnehin strenge EU-Auflagen noch übertreffen zu müssen. Zur Haushaltskonsolidierung meinte er, dass die Länder keine Reformverweigerer seien. Man sei aber an den Grenzen der Finanzierbarkeit der öffentlichen Haushalte bei den Ländern und Gemeinden angelangt. Es brauche Reformen, man erwarte sich eine offene, gute Diskussion mit dem Bund. Jetzt müsse seriös geprüft werden, ob die Einsparungsziele seitens des Bundes auch machbar seien. Festgehalten wurde auch, dass am Finanzausgleich nicht gerüttelt werden sollte. Es sollte gespart werden, aber nicht so, dass die Konjunktur gebremst werde.

Foto: LPD/Bodner

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

34

Tiko vermittelt Tierliebe. Dein Haustier findest du hier!

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Schenkung Heidi Goess-Horten

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE