Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

Blick in die Vergangenheit und Gegenwart

Eröffnung der Ausstellung ´Die Bosniaken kommen´ mit der Militärmusik Kärnten. Foto: LPD/Schwarzinger

Presseaussendung von: Büro LH Dörfler

LH Dörfler, LHStv. Kaiser bei Eröffnung der Sonderaustellung "Die Bosniaken" kommen - Würdigung der Arbeit Valentin Inzkos für Bosnien-Herzegowina

Bookmark and Share

Klagenfurt (LPD). Im Kötschach-Mauthener Rathaus wurde gestern, Samstag, die Sonderausstellung "Die Bosniaken kommen" feierlich eröffnet. Dem Festakt wohnten seitens des Landes auch Landeshauptmann Gerhard Dörfler und Landeshauptmannstellvertreter Peter Kaiser bei. Eröffnet wurde die Sonderausstellung vom Hohen Repräsentanten der EU in Bosnien-Herzegowina, Botschafter Valentin Inzko. In ihren Grußworten gingen Dörfler und Kaiser auf Geschichtliches ebenso ein, wie auf die Gegenwart und die Rolle Inzkos in Bosnien-Herzegowina.

Der Landeshauptmann thematisierte die einst heiß umkämpfte Grenze am Plöckenpass, die in weiterer Folge durch ihre Friedenswege bekannt wurde. "Der Friede mit unserem benachbarten Italienern funktioniert, wie die guten Beziehungen zu den Nachbarregionen beweisen", sagte er. Dörfler dankte auch den Dolomitenfreunden für ihre zahlreichen Ausstellungen am Plöckenpass und im Museum 1915-1918 in Kötschach-Mauthen. "Es ist gut, dass die Dolomitenfreunde auch Rückschau mit solchen Sonderausstellungen halten. Aus vielen Blättern der Geschichte entstand eine Ausstellung, die auch ein wichtiger Beitrag für die Zukunft ist", betonte er. Valentin Inzko dankte er für seinen Friedensbeitrag in Bosnien-Herzegowina, und richtete gleichzeitig einen Appell an alle politischen Verantwortungsträger: "Trotz mancher Differenzen, die da und dort auftreten, sollten wir im Europa von heute Friedensbauherren sein."

"Man muss die Geschichte kennen um in der Gegenwart Lehren für die Zukunft zu ziehen. Viele Völker Europas haben ihre Lektion aus der Geschichte gelernt. Diese Sonderausstellung eignet sich dafür", stellte Kaiser fest. Der Landeshauptmannstellvertreter erinnerte auch an den Österreichischen Staatsvertrag, der vor 55 Jahren am 15. Mai unterzeichnet wurde. "Er brachte Österreich Frieden und Freiheit. Auch in der Gegenwart gibt es das Bemühen vieler Europäer in ihrer Region für Frieden zu sorgen" dankte er Inzko für sein Engagement in Bosnien-Herzegowina. Es mache ihn stolz, dass Inzko diese Aufgabe im Namen der internationalen Gemeinschaft übernommen habe, damit Recht und Frieden wieder eine Chance haben.

Inzko beleuchtete die Lage Bosniens von seiner Annexion bis zum ersten Weltkrieg ebenso wie die der Gegenwart, und brachte einige Beispiele. Die Bosniaken seien besonders tapfere Soldaten gewesen, der ehemalige Bundespräsident Adolf Schärf hätte einst in einem Bosniaken-Regiment gedient und Bosnien hatte bereits zur Zeit der Monarchie ein Grundbuch und eine Straßenbahn, blickte er in die Vergangenheit zurück.

Im Bezug auf die Gegenwart nannte er das Eintreten des ehemaligen österreichischen Außenministers Alois Mock für die Unabhängigkeit Bosniens, erinnerte daran, das Bosnien zwei Nobelpreisträger habe, und das 300 österreichische Soldaten ab Juli 2010 als Friedenstruppe im Land stationiert sein werden. Zu einer EU-Erweiterung meinte der Diplomat, dass sie für die Bosnier eine "Vollendung" wäre.

In dreifacher Funktion trat Kärntens Militärkommandant Brigadier Gunther Spath auf. Mit launigen und pointierten Worten beschrieb er seine Funktion als Vertreter von Verteidigungsminister Norbert Darabos, als Militärkommandant Kärntens und als Präsident des Vereins der Dolomitenfreunde. Mit der Ausstellung werde die europäische und österreichische Geschichte ins Gedächtnis gerufen. Gleichzeitig richte sich die Botschaft der Ausstellung auch an die Balkanvölker, unter denen es heute noch Zwist und Hader gäbe. "Vielleicht gelingt es auch dort in absehbarer Zeit Friedenswege, wie am Plöckenpass, zu errichten", sagte Spath.

Bürgermeister Walter Hartlieb dankte dem Verein der Dolomitenfreunde für die Aufarbeitung der Geschichte im Freilichtmuseum Plöckenpass und im Rathausmuseum mit ihren regelmäßigen Sonderausstellungen.

Über die Ausstellung informierten die Kuratoren Erwin A. Schmidl
und Christoph Neumayer. Sie gibt auf rund 300 Quadratmetern einen Überblick über die Bosniaken in der österreichisch-ungarischen Armee und ihre militärhistorische Vergangenheit. Der thematische Bogen reicht von den politischen und militärischen Hintergründen der Okkupation 1878 über die Annexion bis zum Ende des 1. Weltkrieges und das "Nachleben".

An der Eröffnung nahm unter anderem auch der Bosnische Botschafter in Österreich, Haris Hrle, LAbg. Sigmund Astner, Bezirkshauptmann Heinz Pansi, Dolomitenfreunde Obfrau Gabi Schaumann, Museumskustodin Karin Schmid und die Militärmusik Kärnten teil.

I N FO: Die Ausstellung läuft bis 15. Oktober 2010; www.dolomitenfreunde.at; museum@dolomitenfreunde.at

Foto: LPD/Schwarzinger

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

44

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE