Zum Event- und Veranstaltungskalender

Hol Dir die Kärnten Card günstiger

AK-Goach setzt Bildungsinitiative: zahlreiche Kurse mit dem AK-Bildungsgutschein kostenfrei

AK-Goach setzt Bildungsinitiative: zahlreiche Kurse mit dem AK-Bildungsgutschein kostenfrei. Foto: AK/Helge Bauer

Bekanntes Symbol für den Bildungsauftrag der Arbeiterkammer ist der AK-Bildungsgutschein, der in „normalen“ Jahren rund 5.000 Mal eingelöst wird. In der Pandemie setzt Präsident Goach eine weitere Initiative und weitet das Angebot aus: Im Frühjahr werden 16 neue Kurse zu den Themenbereichen politische Bildung, psychosoziale Gesundheit und digitales Lernen angeboten. Für AK-Mitglieder sind diese mit dem AK-Bildungsgutschein kostenlos, der Kursbeitrag wird nach der Teilnahme rückerstattet. Die Kurse werden im Auftrag der AK von den Kärntner Volkshochschulen durchgeführt und können von jeder Kärntnerin und jedem Kärntner gebucht werden.

Das während Corona eingeschränkte Freizeitangebot auszuweiten und breit gefächert aufzulockern, ist erklärtes Ziel von Kärntens Arbeiterkammer-Präsident Günther Goach: „Bildung ist wirtschaftlicher und sozialer Rohstoff – getreu diesem Motto weiten wir den AK-Bildungsgutschein aus und bieten 16 neue Kurse an. Es ist mir wichtig, eine leistbare, sinnvolle und nachhaltige Freizeitgestaltung zu ermöglichen und die Kärntner Beschäftigten in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen. Die Bildungsangebote sind für Mitglieder kostenfrei: Der Kursbeitrag wird über den AK-Bildungsgutschein rückerstattet.“ Die neue Angebotspalette umfasst Themenbereiche, die sich in der Pandemie als besonders wichtig herausgestellt haben, erklärt Goach: „Wir sehen, dass Menschen sich beim Umgang mit digitalen Programmen schwertun, dabei sind es jene Fertigkeiten, die in Zeiten reduzierter sozialer Kontakte besonders wichtig sind. Das reicht von Kommunikationsplattformen bis zum Anmelden von Corona-Tests.“ Ein weiterer Bereich umfasst die psychosoziale Gesundheit der Bevölkerung, Expertinnen und Experten schlagen zunehmend Alarm. „Immer mehr Menschen schlägt die Pandemie aufs Gemüt, hier sind junge Menschen genauso betroffen wie Erwachsene, Alleinstehende genauso wie im Familienverband,“ begründet der AK-Präsident die zweite Säule der Initiative und fährt zum dritten Themengebiet fort: „Nie war Politik präsenter und dennoch weniger greifbar als in der Pandemie. Einerseits ist jede und jeder von uns täglich von politischen Entscheidungen betroffen, andererseits gibt es weniger Mitsprachemöglichkeiten und Teilhabe.“ Demokratiepolitische Bildung sei seit jeher fixer Bestandteil in der Arbeitnehmervertretung und solle gerade in Krisenzeiten wieder stärkere Beachtung finden, betont der Präsident.

Wie neue Medien den Alltag erleichtern
Die Pandemie habe die Digitalisierung im beruflichen und alltäglichen Bereich beschleunigt, erklärt Goach: „Über kurz oder lang wird man nicht umhinkommen, gewisse Dinge online zu erledigen – und jede und jeder soll diese Fähigkeiten besitzen.“ Er nennt Videotelefonie, Onlinebanking und das digitale Amt als Beispiele und betont: „Auch im Zugang zu und im Umgang mit neuen Medien möchten wir Chancengleichheit herstellen. Jede und jeder soll den Weg der Digitalisierung mitgehen können.“ Die Kurse sind aber auch als Angebote an die jüngere Generation gedacht, die ihre digitalen Fähigkeiten aufpolieren möchten.

Gestärkt durch die Pandemie
Ziel des Programmteiles „Psychosoziale Gesundheit“ sei es, das bestehende professionelle Behandlungsangebot zu ergänzen und präventiv zu unterstützen. Laut der zuständigen Stellen im Land Kärnten halte sich der Zulauf zu Beratungsstellen in Grenzen, Informationsangebote – vorwiegend Online-Veranstaltungen zu einschlägigen Themen - erhielten aber regen Zulauf. „Hier setzen wir an. Wir bieten niederschwellige Präventivangebote an, um Lagerkoller zu vermeiden und eigene Stärken zu stärken,“ erklärt der AK-Präsident abschließend.

Weitere Infos:
Kärntner Volkshochschulen: www.vhsktn.at, Tel.: 050 477 7000, Email: office@vhsktn.at
Arbeiterkammer Kärnten: kaernten.arbeiterkammer.at, Tel.: 050 477 4001, Email: bildungsgutschein@akktn.at

Abrechnung
Senden Sie Ihren persönlichen Bildungsgutschein nach erfolgreichem Kursabschluss (75 Prozent Anwesenheit muss nachgewiesen werden) an die Arbeiterkammer Kärnten oder an eine der AK-Bezirksstellen. Bitte tragen Sie den IBAN auf der Rückseite des Bildungsgutscheins ein und legen Sie auch die Kursabschluss- und Zahlungsbestätigung bei. Sie können die Unterlagen auch persönlich vorbeibringen. Die anteiligen Kurskosten werden von der Arbeiterkammer Kärnten überwiesen.

Foto: AK/Helge Bauer

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: April 2021 | März 2021 | Februar 2021 | Jänner 2021 | Dezember 2020 | November 2020 | Oktober 2020 | September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: April 2021 | März 2021 | Februar 2021 | Jänner 2021 | Dezember 2020 | November 2020 | Oktober 2020 | September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

62

SPÖ Klagenfurt

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE