Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

SPÖ Frauen Kärnten zum internationalen Frauentag: Zusammenhalt für Frauenrechte

Ana Blatnik: Zusammenhalt für Frauenrechte . Foto: Gleis/SPÖ Frauen

Blatnik: Frauenrechte mussten hart erkämpft werden. Forderung nach Lohntransparenz, Rechtsanspruch für Papamonat und Ausschöpfen aller Rechtsinstrumente beim Gewaltschutz.

„Wer macht mehr als die Hälfte der Bevölkerung aus? Sorry, die Frauen sind es!“, ruft die Vorsitzende der SPÖ Frauen Kärnten, LAbg. Ana Blatnik anlässlich des internationalen Frauentages am 8. März in Erinnerung.

Daher haben Frauen auch das Recht auf die Hälfte aller Entscheidungsfunktionen in Politik und Wirtschaft, stellt Blatnik fest. Doch auch im täglichen Leben wird der Hälfte der Menschen, den Frauen, diese Gleichberechtigung noch immer vorenthalten.

Noch immer werden Frauen für die gleiche Arbeit schlechter bezahlt als ihre männlichen Kollegen. „Weniger Bezahlung bedeutet auch weniger Chancen im Leben, weniger Unabhängigkeit und weniger Selbstbestimmung“, macht Blatnik klar und fordert daher eine echte ökonomische Gleichstellung von Männern und Frauen. „Dafür bedarf es als ersten Schritt eine vollkommene Lohntransparenz in öffentlichen und privaten Betrieben“, so Blatnik.

Blatnik betrachtet eine stärkere Beteiligung der Väter bei der Kinderbetreuung für unerlässlich, um eine partnerschaftliche Erziehung zu ermöglichen. Deshalb ist ein Rechtsanspruch auf den Papamonat für alle Väter notwendig. „Wir wollen, dass alle Väter eine Chance haben, die erste, wichtige Zeit mit der Familie zu verbringen. Der Papamonat wirkt sich sehr positiv auf die Vater-Kind-Beziehung aus. Hier müssen die Familien Vorrang haben!“, so Blatnik.

Beim Gewaltschutz sieht Blatnik Frauenministerin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) gefordert, endlich tätig zu werden. Die rechtlichen Möglichkeiten bei Gewalttätern in Familien müssten zudem rascher und konsequenter angewendet werden. Die bereits bestehenden Rechtsinstrumente müssten besser ausgeschöpft werden, eine schnellere Verhängung einer U-Haft fordern Frauenorganisationen schon seit langem.

Der erste Frauentag in Österreich fand im März 1911 statt. 20.000 Frauen demonstrierten damals auf der Wiener Ringstraße für ihr Wahlrecht, für eine Sozialversicherung für Frauen und einen besseren Arbeiterinnenschutz. Seit 1921 wird der Internationale Frauentag am 8. März als Feiertag und Kampftag begangen.

Vieles konnte seit damals erreicht werden. Derzeit habe man den Eindruck, dass die blau-schwarze Regierung kein Interesse daran hat, die Frauenrechte zu stärken. „Wenn das Grundrecht auf Freiheit bedroht wird oder Menschenrechte in Frage gestellt werden, müssen wir Frauen wachsam sein. Denn Frauenrechte sind Menschenrechte und die mussten von Männern und Frauen hart und mit vielen Opfern erkämpft werden“, so Blatnik.

Den diesjährigen Frauentag stellen die SPÖ Frauen unter das Motto „Zusammenhalt für Frauenrechte“ und setzen rund um den 8. März Frauentag-Aktionen in Kärnten, um darauf aufmerksam zu machen, das Frauenrechte hart erkämpft wurden und immer wieder verteidigt werden müssen.

Frauentag-Aktionen der SPÖ-Frauen in Kärnten:

  • Mittwoch, 6.3.2019, ab 9.30 Uhr, am Hauptplatz (Wochenmarkt) in Völkermarkt
  • Donnerstag, 7.3.2019, 16.00 – 18.00 Uhr, am Hauptplatz / Rathausplatz in Villach
  • Freitag, 8.3.2019, ab 9.30 Uhr in Bad St. Leonhard, Spar
  • Freitag, 8.3.2019, in Wolfsberg, Wochenmarkt - Am Weiher
  • Freitag, 8.3.2019, in St. Andrä
  • Samstag, 9.3.2019, 10.00 Uhr, in Klagenfurt, Pestsäule, Verteileraktion „Brot und Rosen“

 Foto: Gleis/SPÖ Frauen

Presseaussendung von: SPÖ Kärnten

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

25

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE