Zum Event- und Veranstaltungskalender

Corona Hotline

Grüne begrüßen Sinneswandel des Kulturreferenten

Grüne begrüßen Sinneswandel des Kulturreferenten. Foto: kk

Presseaussendung von: Die Grünen Klagenfurt

Endlich: Grüne Forderungen nach einem Kulturbeirat, der Veröffentlichung eines Kulturberichtes und der Archivierung von städtischen Kunstwerken sollen umgesetzt werden! GRin Evelyn Schmid-Tarmann freut sich über den Sinneswandel des Kulturreferenten und fordert außerdem ein Ende für die Subventionierung von kommerziellen Events aus dem Kulturbudget.

Klagenfurt (03.03. 2014) Seit mittlerweile zehn Jahren (!) fordert Grünen-Gemeinderätin Evelyn Schmid-Tarmann gebetsmühlenartig einen Kulturbeirat sowie die jährliche Veröffentlichung eines Kulturberichtes der Landeshauptstadt. Genauso lange blitzte die Grünen-Kultursprecherin mit ihren Forderungen bei den freiheitlichen Kulturreferenten (zuerst Mario Canori, jetzt Albert Gunzer) ab. „Es wurde stets damit argumentiert, dass die Offenlegung der Subventionen nur Neid verursachen würde. Auch der Datenschutz wurde als Grund vorgeschoben“, erinnert Schmid-Tarmann (siehe Chronologie).

Zuletzt sorgte auch noch der von den Grünen aufgedeckte Skandal um verschwundene Kunstwerke der Stadt Klagenfurt für Wirbel. Schmid-Tarmann forderte u.a. eine professionelle Archivierung der stadteigenen Kunstsammlung. „Das große Medienecho hat nun wohl auch Gunzer dazu veranlasst, in die gleiche Kerbe zu schlagen“, vermutet die Grün-Mandatarin. „Dass Gunzer nach acht Jahren als Kulturreferent nun ein Jahr vor der Gemeinderatswahl in die Gänge kommt, ist sicher reiner Zufall“, stellt Schmid-Tarmann sarkastisch fest. „Wahrscheinlicher ist, dass der Kulturreferent wohl eingesehen hat, dass er mit Intransparenz auf Dauer nicht punkten kann. Nichtsdestotrotz freut es mich sehr, dass die Forderungen der freien Kulturszene endlich erfüllt werden!“, betont die Mandatarin, die sich auch bei der Verwendung des Kulturbudgets einen Sinneswandel wünschen würde. „Leider werden aus dem Kulturbudget nach wie vor kommerzielle Events unterstützt. Das muss ein Ende haben“, verlangt Schmid-Tarmann. „Dieses Geld soll in Zukunft die freie Kulturszene bekommen!“

Chronologie der Forderung nach einem Kulturbeirat und der alljährlichen Veröffentlichung des Kulturberichts der Landeshauptstadt – von Gemeinderätin Evelyn Schmid-Tarmann:
Subventionsvergaben an diverse Vereine, Initiativen und KünstlerInnen sind selten langfristig im Budget sichergestellt und von oft nicht nachvollziehbar unterschiedlicher Höhe. Zu Geldleistungen kommen oft noch Sachleistungen dazu. Die Einsicht in Rechnungsabschlüsse und Subventionsberichte sind bislang nur den Mitgliedern des Gemeinderates vorbehalten.

Andere Landeshauptstädte wie Graz oder auch das Land Kärnten machen schon seit langem ihre Förderungen transparent und veröffentlichen ihre Subventionsvergaben auf ihren Webseiten.

Bereits 1997 sprach die IG KIKK (Interessensgemeinschaft der Kulturinitiativen in Kärnten/Koroška) bereits von der Schlusslichtposition Klagenfurts im Städtevergleich und von undurchsichtigen kulturpolitischen Zuständen. Sie forderte den damaligen FPÖ-Kulturreferenten Walter Gassner in einer Plakataktion auf, den Kulturbericht zu veröffentlichen und sich nicht hinter Verhinderungsgründen zu verschanzen wie »das Stadtrecht verbietet es mir« oder, das sei »aus Gründen des Datenschutzes« nicht möglich. http://www.unikum.ac.at/Haider&Gassner/Kulturbericht_klu.html

2003 folgte ihm der Freiheitliche Mario Canori als Kulturreferent nach. Damals wurde Evelyn Schmid-Tarmann Kultursprecherin der Grünen und Ersatzgemeinderätin. In dieser Funktion brachte sie mehrmals Anträge und Anfragen ein und gründete das Kulturnetz KLU_KULT_NET, um die Forderungen der Freien Kulturszene nach einem Beirat und der Veröffentlichung des alljährlichen Subventionsberichtes auf politischem Weg im Gemeinderat vorzubringen und zu unterstützen.

Die strikte Ablehnung von Transparenz durch Veröffentlichung und Mitbestimmung durch einen Beirat behielt Albert Gunzer bei. Er wurde Nachfolger von Canori, der 2006 nach dem Platzen der Rathauskoalition mit Bgm. Harald Scheucher überraschend das Handtuch geworfen hatte. Gunzer wischte weiter die Forderungen von Gemeinderätin Schmid-Tarmann und der freien Kulturszene mit der gleichen Begründung wie seine Vorgänger hinweg, dies gehe aus Datenschutzgründen nicht und es gebe nur Neid, wenn die Einen sehen, was die Anderen kriegen.

Die Voraussetzungen wurden erfüllt, als bei der „Subventionsordnung neu“ aus dem Jahr 2013 der Antrag der Grün-Mandatarin berücksichtigt wurde, dass die Subventionsnehmer analog dem Land ihre Zustimmung zur Veröffentlichung geben müssen. 

Foto: kk

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

28

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE