Zum Event- und Veranstaltungskalender

Gerechtigkeit #FÜRDICH

Klagenfurter Regenbogenparade am 26. Juni wieder als Fahrraddemo

Klagenfurter Regenbogenparade am 26. Juni wieder als Fahrraddemo. Foto: Mein Klagenfurt

Es wird bunt! Am Samstag, 26. Juni 2021 zieht zum 6. Mal die Regenbogenparade durch Klagenfurt! Die Kundgebung beginnt um 14 Uhr vor dem Stadttheater. Danach folgt eine Fahrraddemo über die Ringe. Zum Abschluss gibt es ein Open Mic im Lendhafen.

Auf der Auftaktkundgebung spricht erstmals der Klagenfurter Bürgermeister Christian Scheider. Die weiteren Redner*innen sind Stimmen aus der LGBTIQ*-Community: Aron Stiehl, Intendant des Stadttheaters Klagenfurt und Nadja Regenfelder, Obmensch des Vereins Queerklagenfurt/Celovec. Die Demonstration richtet sich gegen Vorurteile und Diskriminierung von LGBTIQ*-Menschen und möchte Bewusstsein und Akzeptanz für freie Lebens- und Liebensformen verstärken. Regenbogenflaggen wehen heuer anlässlich des Pride Month vor dem Rathaus, an der Universität Klagenfurt und am Stadttheater.

Ihren Ursprung hat die Regenbogenparade in New York. Dort fanden in den 1960er Jahren häufig willkürliche Razzien in den Bars der Christopher Street statt, die hauptsächlich von der Gay-, Queer- und Drag-Community besucht wurden. Am 28. Juni 1969 kam es zu einem Aufstand gegen die Polizeigewalt. Die über mehrere Tage andauernden Straßenkämpfe gelten als Beginn der Homosexuellenbewegung weltweit. Auf diese Emanzipation beruft sich heute die LGBTIQ* Community in ihrem vereinten Eintreten für Sichtbarkeit, Anerkennung und Gleichberechtigung. Wie wichtig dieser Kampf noch immer ist, zeigt z.B. der Blick in unser Nachbarland Ungarn: Dort hat das Parlament vor wenigen Tagen ein Gesetz gegen sog. „Werbung“ für Homosexualität verabschiedet: faktisch ein Verbot und Kriminalisierung grundlegender Aufklärungsarbeit. Für nicht-heterosexuelle Menschen, insbesondere für Jugendliche, ist diese Entwicklung dramatisch. Sie werden an den gesellschaftlichen Rand gedrängt und Willkür und Diskriminierung ausgesetzt. Auch wenn wir in Österreich nach langem Kampf in vielen wesentlichen Punkten eine rechtliche Gleichstellung erreicht haben, sind noch lange nicht alle alten Vorurteile abgebaut. Diskriminierung und Gewalterfahrung gehört noch immer zu unserem Alltag. In Klagenfurt wurde etwa im Jänner 2020 ein schwules Paar am Heuplatz angegriffen und geschlagen, nur weil sie als Paar erkannt wurden.

Von städtischer Seite wurden LGBTIQ*-Einwohner*innen in Klagenfurt bisher nicht wahrgenommen. Ändert sich dies nun? Im Arbeitsübereinkommen der neuen Koalition aus SPÖ, Team Kärnten und ÖVP kommt die LGBTIQ*-Community jedenfalls erstmals dezidiert vor! Mit Spannung verfolgt die Community daher, was die Landeshauptstadt außer der Flagge umsetzen wird. Ein erstes Treffen von Queerklagenfurt/Celovec, dem Verein hinter der Regenbogenparade, und dem Bürgermeister, ist für Juli geplant.

TERMINE
Regenbogenparade Klagenfurt/Celovec / Pride’n’Ride Demonstartion Samstag, 26. Juni ab 14 Uhr, Auftaktkundgebung vor dem Stadttheater, Demonstration als Pride’n’Ride-Event über die Ringe, Abschluss mit Open Mic im Lendhafen

Begleitprogramm (in abgespeckter Form aufgrund von Corona)
Cool-Down Queer Yoga (online)
3. Juli, 18.00-19.30 Uhr / queeres Yoga mit Kim Gorchs. Zoom Link wird über die Sozialen Medien bekannt gegeben

Queer Yoga (online)
23. Juni, 18.00-19.00 Uhr / queeres Yoga mit Kim Gorchs. Zoom Link wird über die Sozialen Medien bekannt gegeben

Queer & BPOC sein / Workshop (online)
7. Juni, 15 Uhr / Workshop 2.0 zur Intersektion von Rassismus und Queerfeindlichkeit mit Chantal Bamgbala und Adjanie Kamucote

LGBTIQ+ Lebensrealitäten / Workshop (online)
3. Juni, 19.30 Uhr / Infoworkshop im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Manjšinske perspektive – Minderheitenperspektiven« mit Nadja Regenfelder (Queerklagenfurt/Celovec) und Pavel Barbot (ÖH Queerreferat) organisiert vom KDZ (Kärntner Schüler*innenverband) und KSŠŠK (Klub slowenischer Studentinnen und Studenten in Kärnten/Koroška)

Mit nextbike gratis zur Regenbogen-Parade
Das Fahrradverleihsystem nextbike der Stadt unterstützt die Teilnahme an der Regenbogenparade. Mit dem Gutscheincode 751875 gibt es FÜR den ganzen Samstag der Parade freie Fahrt!

So einfach geht’s:

  1. Kostenlose Registrierung über die nextbike App, Website (www.nextbike.at/klagenfurt) oder telefonisch (+43/463 537 3333 – 3€ Gebühr)
  2. Hinterlegung eines Zahlungsmittels via Bankeinzug (3 Werktage) oder Kreditkarte(sofort)
  3. Nach erfolgreicher Registrierung wird ein Zugangscode zum Einloggen via SMS übermittelt
  4. Eingabe des Gutscheincodes 751875 im Konto via App oder Website
  5. Nach Bestätigung des Codes kann das nextbike Fahrradverleihsystem den ganzen Tag kostenlos genutzt werden (gilt nur für ein Fahrrad gleichzeitig). Ab dem 27.06.2021 fallen Kosten zum Normaltarif an (1€ pro 30 Minuten)

Foto: Mein Klagenfurt

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Juli 2021 | Juni 2021 | Mai 2021 | April 2021 | März 2021 | Februar 2021 | Jänner 2021 | Dezember 2020 | November 2020 | Oktober 2020 | September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Juli 2021 | Juni 2021 | Mai 2021 | April 2021 | März 2021 | Februar 2021 | Jänner 2021 | Dezember 2020 | November 2020 | Oktober 2020 | September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

83

SPÖ Klagenfurt

Jetzt SPÖ Kärnten App downloaden!

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE