Zum Event- und Veranstaltungskalender

Tage der Alpen-Adria-Küche 2019

Woche des Waldes: Nachhaltigkeit sichert Wert

Presseaussendung von: Büro LR Dr. Wolfgang Waldner

LR Waldner: Appell an die Forstwirte und Bauern: Wald als Energielieferant nutzen, nur Waldbewirtschaftung sichert wichtige Funktionen des Waldes

Bezirksforstinspektor DI Franz Pikl, Bezirksforstinspektion Völkermarkt und Organisator des Walderlebnistages, LK-Präs. Ing. Johann Mössler, LR Dr. Wolfgang WALDNER, Präs. Johannes THURN-VALSASSINA, Ktn. Forstverein. Foto: Büro LR Waldner

Klagenfurt, 5. Juni 2013; „Wir müssen den Umstieg zur Energiebereitstellung durch Biomasse schneller schaffen, als es bisher versucht wurde. Kärnten verfügt über ausreichend Holz“, sagt Forstlandesrat Wolfgang Waldner anlässlich der bevorstehenden Woche des Waldes von 10. bis 16. Juni 2013. Die Woche des Waldes wird von der Forstwirtschaft seit den 70iger Jahren betrieben, um das Bewusstsein für den heimischen Wald zu schärfen und die Nutzungskonflikte zwischen Waldbesitzern und Erholungssuchenden auf Grund des veränderten Freizeitverhaltens zu minimieren.

„Außerdem ist der Wald der unabdingbare Energielieferant der Zukunft: Wertschöpfung, Einkommen, Arbeitsplätze, saubere Umwelt – alles aus dem heimischen Wald“, so Waldner. Holz gewinne an Bedeutung als Werkstoff und als Wirtschaftsgut. „Und man kann mit dem Wald Geld verdienen, wenn man ihn nachhaltig nutzt, pflegt und schützt“, fasst Waldner zusammen. Ein überalterter Wald könne seine Funktionen als Erholungsraum, Energielieferant, Klimaregulator und als Schutzwald für Siedlungen nicht erfüllen. „Als Forstlandesrat appelliere ich daher an Kärntens Bauern und Waldbesitzer, die Chance als Energielieferant zu nutzen und die Wälder zu bewirtschaften, um die Funktionen zu erhalten!“, so Waldner. Immerhin würden nach wie vor fast 60 % der Energieträger importiert.

In Kärnten werden derzeit ein Drittel der Haushalte mit Hackschnitzel, Pellets oder Holz beheizt. Rund 14.000 Haushalte werden mit Nahwärme aus Biomasseanlagen versorgt. In Kärnten werden jährlich 2,5 Mio. Erntefestmeter Holz geerntet.

Präsident Johann Mössler wies auf die Wichtigkeit der Woche des Waldes hin. „Die Bedeutung des Waldes für die Gesellschaft müsste jeden Tag klar sein. Alleine die jetzigen Hochwässer zeigen, wie wichtig der Wald als Wasserspeicher und als Schutz vor Muren ist“, erklärt Mössler. Der Wald könne seinen Wert jedoch nur behalten, wenn er entsprechend bewirtschaftet werde.

Daher habe man das Thema „Wald – Mensch – Klimalwandel“ für die heurige Woche des Waldes gewählt, erklärt der Präsident des Kärntner Forstvereins, Johannes Thurn-Valsassina. „Der Wald wird seit Jahrhunderten von Menschen bewirtschaftet, die im ländlichen Raum leben, die damit seine Funktionen erhalten und die ländliche Entwicklung sichern“, erläutert Valsassina.  Der Forstverein sehe sich als wichtiges Bindeglied zwischen Wald und Gesellschaft, um die Wichtigkeit des Waldes bewusst zu machen und Verständnis zu erlangen, wenn die Waldbesitzer ihr Eigentum bewirtschaften.

Die Woche des Waldes findet von 10. bis 16. Juni statt, am 13. Juni kommt der Wald in die Stadt Völkermarkt, wo der Walderlebnistag stattfindet, zu dem sich bereits über 1.000 Schülerinnen und Schüler angemeldet haben. Am 12. Juni findet in der Neuen Burg Völkermarkt eine Podiumsdiskussion zum Thema „Wald – Mensch – Klimawandel“ statt.

Foto: Büro LR Waldner

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

32

Ich bitte um Ihre Vorzugsstimme. Elke Meisl.

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Beim Leberkas-Pepi in den City Arkaden

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE