Zum Event- und Veranstaltungskalender

Tage der Alpen-Adria-Küche 2019

SPÖ-Kärnten zu Tourismusgesetz: Unternehmer sind gefordert bei Urabstimmung mit „Nein“ zu stimmen

SPÖ-Kärnten zu Tourismusgesetz: Unternehmer sind gefordert bei Urabstimmung mit „Nein“ zu stimmen

Presseaussendung von: SPÖ Kärnten

Rohr, Köchl: Das neue Tourismusgesetz ist unausgegoren und birgt zu viele Unsicherheiten für die Unternehmer, die Gemeinden und TourismusmitarbeiterInnen.  Die zu erwartende geringe Wahlbeteiligung wird der nächste Dämpfer für das Gesetz, dass im Landtag überarbeitet werden muss.

In einer gemeinsamen Pressekonferenz forderten SPÖ-Klubobmann LAbg. Reinhart Rohr und SPÖ-Tourismussprecher LAbg. Klaus Köchl heute die Wahlberechtigten der 46 betroffenen Kärntner Gemeinden in Kärnten auf, bei der Urabstimmung über das neue Tourismusgesetz mit „Nein“ zu stimmen.

„Das vorliegende Gesetz lässt zu viele Fragen und Spielräume offen. So könnten bei der Gründung eines Verbandes in einer Gemeinde auch nur zwei Unternehmer einen Verband gründen und, wenn sie es für nötig halten, die Tourismusabgabe für fünf Jahre verdoppeln. Davon wären alle betroffen“, kritisiert Köchl.

Für Rohr ist es unverständlich das sich die Wirtschaftskammer als Sozialpartner von der ÖVP für ihre Interessen vor den Karren spannen lässt. „Da werden die Unternehmer zu einem bedingungslosen „Ja“ gedrängt und müssen dafür auch noch das schwarze Abenteuer zahlen. Es droht eine Verkämmerung des Tourismus“, erklärt Rohr. Die derzeit in den Gemeinden beschäftigten MitarbeiterInnen für den Tourismus hängen in der Luft, zudem fehlt den neu zu gründenden Verbänden das nötige Geld für größere Investitionen, die bisher vorwiegend von den Gemeinden getätigt wurden.

„Ich kann Kammer-Präsident Pacher, der eigentlich solide Arbeit leistet, nicht verstehen, dass er die Unternehmer nicht richtig aufklärt. Wir fordern jedenfalls, dass das neue Gesetz zum Vorteil aller Beteiligten geändert wird. Zu diesem Zweck soll es zurück in den Landtag, wo auch Wirtschaftskammer, Gemeinde- und Städtebund verbindlich eingebunden werden sollen“, fordert Köchl.

„Wir haben für die Urabstimmungen immer eine Wahlbeteiligung von zumindest 30 Prozent gefordert, was die FPK/ÖVP-Koalition abgelehnt hat. Die zu erwartende niedrigere Wahlbeteiligung wäre für die Akzeptanz des Gesetzes verheerend, und würde für großen Unmut sorgen“, gibt Rohr zu bedenken.    

Für Köchl fehlt beim derzeitigen neuen Gesetz für die Unternehmer auch die Sicherheit die die Gemeinden und das Land beim Tourismus bieten, denn derzeit zahlen sehr viele Gemeinden aus ihrem Budget in den Tourismustopf dazu. „Ich stehe zu den ländlichen Regionen, nichtsdestotrotz ist die langfristige Absicherung des Tourismus in Kärnten nur durch die Vermarktung des ganzen Landes unter einem Dach von einem Verband möglich“, ist Köchl überzeugt.

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

26

Tiko vermittelt Tierliebe. Dein Haustier findest du hier!

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Beim Leberkas-Pepi in den City Arkaden

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE