Zum Event- und Veranstaltungskalender

Tage der Alpen-Adria-Küche 2019

"Wir vertrauen auf den Standort Villach"

Spatenstich für Erweiterungsausbau bei Infineon Technologies Austria AG. Foto: LPD/Bodner

Presseaussendung von: Büro LH Dörfler

Spatenstich für Erweiterungsausbau bei Infineon Technologies Austria AG

Bookmark and Share

Klagenfurt (LPD). Der offizielle Startschuss für den Ausbau der Infineon Technologies Austria AG erfolgte heute, Freitag, mit der Grundsteinlegung am Standort Villach. Damit wird der erfolgreiche Weg zur Stärkung der Kernbereiche Produktion, Forschung und Entwicklung fortgesetzt. Im Rahmen des für das Geschäftsjahr 2011 geplanten Investitionsvolumens investiert Infineon rund 198 Millionen Euro in den Ausbau der Fertigungskapazitäten sowie in Forschung und Entwicklung in Österreich.

Wissenschafts- und Forschungsminister Karlheinz Töchterle bezeichnete diesen Investitionsschritt von Infineon als wichtig für das Bundesland Kärnten und als Signal für den gesamten Standort Österreich.

"Der heutige Spatenstich ist eine Sternstunde und ein weiterer Schritt in einem Prozess der letzten zehn Jahre", sagte Technologiereferent Landeshauptmann Gerhard Dörfler. Infineon sei ein wichtiger Leitbetrieb und für das Land Kärnten von großer Bedeutung. Der Landeshauptmann dankte Infineon Austria-Vorstand Monika Kircher-Kohl, die er als Frontfrau der Wirtschaft in Kärnten bezeichnete.

"Bildung, Forschung und Entwicklung sind der Erfolgsmix von Infineon in der Vergangenheit, Gegenwart und hoffentlich auch in einer positiven Zukunft", sagte LHStv. Peter Kaiser, der dem Unternehmen zu dieser neuen Investition gratulierte.

"Infineon hat mit diesem Spatenstich ein weiteres Signal für den Wirtschaftsstandort Kärnten gesetzt. Ich freue mich sehr, dass hier wieder Raum für Forschung und Entwicklung wird und danke der Firma für die Investition und Schaffung von hochwertigen Arbeitsplätzen", so Finanzreferent Harald Dobernig.

"Nur eines ist teurer als Bildung, keine Bildung." Mit diesem Zitat von John F. Kennedy wies Forschungsratsvorsitzender Hannes Androsch auf die Wichtigkeit einer guten Ausbildung hin, damit Österreich in eine positive und erfolgreiche Zukunft gehe. "Das Jahr 2011 muss das Jahr der Bildung und Forschung werden" so Androsch.

Villachs Bürgermeister Helmut Manzenreiter betonte, sehr glücklich zu sein, dass Villach Standort für Infineon sei. Das Unternehmen habe vieles in der Stadt verändert. "Wir leben gut zusammen und wissen von der immensen Bedeutung von Infineon für das ganze Land."

"Wir vertrauen auf den Standort Villach, er hat Großes geleistet", sagte Infineon-Vorstand Reinhard Ploss. Infineon habe den Auftrag angenommen, mit modernen Technologien, die Zukunft CO2-ärmer zu gestalten. "Geht nicht, gibt es nicht, wir trauen uns etwas und sind die Nummer eins, weil wir etwas Tolles leisten", so Ploss, der weiters betonte, dass in Österreich und Kärnten die Rahmenbedingungen sehr gut wären. "Wir haben eine extrem gute Unterstützung von Stadt, Land und Bund und hoffen, dass dies auch so weitergeht."

"Dieser Spatenstich ist der Grundstein für eine vielversprechende Zukunft", sagte Kircher-Kohl. Der Ausbau, mit dem insgesamt weitere 400 Arbeitsplätze geschaffen werden, sei ein Beweis der guten Arbeit des gesamten Infineon-Teams. "In einer schwierigen, aber extrem zukunftsorientierten Branche haben wir gut gekämpft, die Krise wurde gemeistert und wir sind jetzt nicht nur im Aufschwung, sondern auch deutlich stärker als vorher." Kircher-Kohl verwies auch auf die einzigartige Geschwindigkeit dieses Projektes: "Schon zehn Wochen nach dem ersten Gespräch ist Baubeginn."

Es wird in neue Technologien investiert und speziell in der Fertigung werden die Kapazitäten aufgrund des hohen Kundenbedarfs um 2.000 Quadratmeter Reinraumfläche erweitert. Zusätzlich entsteht ein neues Gebäude mit 720 Quadratmetern Laborfläche für Forschung und Entwicklung sowie Büroarbeitsplätzen.

Die Infineon Technologies AG bietet Halbleiter- und Systemlösungen an, die drei zentrale Herausforderungen der modernen Gesellschaft adressieren: Energieeffizienz, Mobilität und Sicherheit. Die Infineon Technologies Austria AG mit Sitz in Villach, Forschungs- und Entwicklungszentren in Villach, Graz und Linz sowie der IT-Services GmbH in Klagenfurt und einem Sales-Office in Wien generierte im Geschäftsjahr 2010 einen Gesamtumsatz von 1,3 Milliarden Euro und beschäftigt Österreichweit rund 2.500 Mitarbeiter, davon rund 900 in Forschung und Entwicklung.

Beim Spatenstich dabei waren außerdem Nationalratsabgeordnete Christine Muttonen, die Geschäftsführerin der Industriellenvereinigung, Claudia Mischensky, Arbeiterkammerpräsident Günther Goach und zahlreiche Villacher Stadtpolitiker. Von Infineon Finanzvorstand Dominik Asam und von Infineon Austria Vorstand Reinhard Petschacher und Betriebsrat Robert Müllneritsch.

Foto: LPD/Bodner

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

25

Kärntner Seenvolksbegehren. Jetzt unterschreiben!

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Beim Leberkas-Pepi in den City Arkaden

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE