Zum Event- und Veranstaltungskalender

Tage der Alpen-Adria-Küche 2019

Mehr Kostenwahrheit bei kommunalen Bauvorhaben

Mehr Kostenwahrheit bei kommunalen Bauvorhaben. Foto: Büro LR Martinz

Presseaussendung von: LR Martinz

LR Martinz: Kooperationsvereinbarung mit Ziviltechniker-Kammer und Leitfaden für kommunales Bauen -Architektenwettbewerbe bringen Professionalität in Bauprojekte in den Gemeinden

Bookmark and Share

Klagenfurt (LPD). Gemeindelandesrat Josef Martinz hat kürzlich eine Kooperationsvereinbarung mit der Ziviltechniker-Kammer Kärnten-Steiermark unterzeichnet. "Unsere Gemeinden sind der größte öffentliche Investor. Zu den Vorhaben zählen auch viele Bauprojekte. Effizient Bauen ist eine große Herausforderung für die Kommunen und bedarf auch einer professionellen Begleitung", erklärt er dabei. Denn Qualität und Effizienz seien kein Widerspruch und die Gemeinden seien angehalten, ihre Strukturkosten zu senken. Die Gemeinden seien im Jahr 2010 mit 82 Mio. Euro aus öffentlichen Mitteln des Landes für ihre Bauvorhaben unterstützt worden. Alleine in die Sanierung von Schulbauten seien 16 Mio. Euro geflossen. Für Hochbau-Maßnahmen erhielten die Gemeinden laut Martinz 3,6 Mio. Euro als Unterstützung. In den Straßenbau seien vom Gemeindereferat 12 Mio. Euro geflossen.

Die Kooperation hat laut Martinz das Ziel, bei kommunalen Bauten verstärkt Architektenwettbewerbe durchzuführen, denn sie seien nicht nur ein Instrument zur Stärkung der Baukultur, sondern auch ein Garant für die objektive Vergabe von Planungsarbeiten. "Mit den Architektenwettbewerben können die Gemeinden nicht nur das kreative Potenzial nützen, sondern erhalten auch eine professionelle Begleitung bei der Abwicklung der Projekte", so Martinz.

Weiteres Ziel der Vereinbarung sei die qualitätsvolle und innovative Ortsraumgestaltung durch die Wettbewerbe. Martinz plant in diesem Zusammenhang auch die Auslobung eines eigenen Baupreises für kommunale Hochbauten als Ansporn für die Gemeinden. Zusammengefasst wurden die Ziele, aber auch die Abwicklung kommunaler Bauvorhaben, im neuen Leitfaden für kommunales Bauen von der Gemeindeabteilung des Landes.

Reinhard Hohenwarter, Vizepräsident der Ziviltechniker-Kammer Kärnten-Steiermark, betonte die Wichtigkeit der Qualität im öffentlichen Hochbau. "Dieser Leitfaden ist einzigartig. Wir haben die Kriterien für qualitätsvolles Bauen, für Architektenwettbewerbe zusammengefasst. Kärnten leistet diesbezüglich Pionierarbeit, denn diesen Leitfaden gibt es in keinem anderen Bundesland", so Hohenwarter. Architektenwettbewerbe seien die einzigen Verfahren, die Qualität in Bauvorhaben garantieren und die Produktivität steigern können. Hohenwarter verwies auch auf das Vergabegesetz, das die Bevorzugung der regionalen Wirtschaft bei Aufträgen ermögliche.

Hartwig Wetschko von der Gemeindeabteilung des Landes betonte, dass bei Bauvorhaben 80 Prozent der Kosten in der ersten Bauphase zu beeinflussen seien. "Am Papier kann man etwas mit dem Radiergummi ändern. Später nur mit dem Schremmhammer. Daher ist die Beratung vor dem Start enorm wichtig", so Wetschko. Die Gemeindeabteilung stehe mit ihrem Beratungsteam den Kommunen zur Verfügung, um die Effizienz bei öffentlichen Bauvorhaben zu steigern.

Foto: Büro LR Martinz

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

33

Tiko vermittelt Tierliebe. Dein Haustier findest du hier!

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Beim Leberkas-Pepi in den City Arkaden

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE