Zum Event- und Veranstaltungskalender

Tage der Alpen-Adria-Küche 2019

E-Bike als vielseitiger Autoersatz

LH Dörfler: Riesenerfolg der E-Bike-Förderung - Hälfte der Radfahrer steigt um. Foto: LPD/Salbrechter

Presseaussendung von: Büro LH Dörfler

LH Dörfler: Riesenerfolg der E-Bike-Förderung - Hälfte der Radfahrer steigt um

Bookmark and Share

Klagenfurt (LPD). "2010 waren es noch 600 E-Bike-Förderanträge, heute langte bereits der 1.007. Antrag für 2011 ein", berichtete Verkehrsreferent LH Gerhard Dörfler heute, Montag, bei der Pressekonferenz "Bilanz Förderung Elektromobilität" in Klagenfurt. E-Scooter werden seit 2009 gefördert, E-Bikes seit 2010, wobei bei den Fahrrädern ein enormer Anstieg zu verzeichnen ist. "Die Hälfte der Radfahrer steigt um", so Dörfler.

"Mit 'Lebensland Kärnten' sind wir Vorreiter in Sachen Elektro-Mobilität", betonte Dörfler, der saubere, umweltfreundliche Energien forcieren will, um ein lebensnahes, grünes Kärnten zu schaffen. Mit Förderungen will der Landeshauptmann die Menschen sensibilisieren und für E-Fahrräder, E-Scooter und E-Autos begeistern. Die E-Bike-Förderung sei von der Kärntner Bevölkerung enorm angenommen worden. "Besonders ältere Menschen haben jetzt wieder die Möglichkeit, sich mit Radfahren länger sportlich zu betätigen und fit zu halten", so Dörfler. Das E-Bike biete aber auch eine großartige Alternative zum Auto, denn 85 Prozent der Fahrten seien unter fünf Kilometer. "Es wird immer mehr zum Nahverkehrsmittel und Autoersatz", freut sich der Verkehrsreferent, der im E-Bike eine enorme Entlastung der Umwelt, eine Stauverringerung und Erleichterung beim Parkplatzproblem sieht.

Dörfler verwies außerdem auf die wichtigen Schwerpunkte von "Lebensland Kärnten", um für die Zukunft gut gerüstet zu sein. "Wir forcieren den Ausbau der E-Tankstellen und zusätzlicher Alternativenergien sowie die Arbeit als Entwicklungspartner wie beispielsweise von Mercedes Benz." Von den insgesamt 76 geplanten E-Tankstellen seien bereits 67 in Betrieb, ein großes Photovoltaik-Kraftwerk an der S 37 sei in Bau und eine E-Mobilitätsflotte in der Stärke von 50 Fahrzeugen soll ab 2012 auf Kärntens Straßen unterwegs sein. "Mit diesen Maßnahmen sind wir auf einem sehr guten Weg in eine erfolgreiche elektromobile Zukunft", zeigte sich der Landeshauptmann überzeugt.

"Lebensland Kärnten"-Chef Albert Kreiner bezeichnete die E-Bike-Förderung mit aktuell 1.007 Anträgen als Riesenerfolg. Er verwies auf eine Studie, die besagt, dass 50 Prozent von einem herkömmlichen Fahrrad und 31 Prozent vom Auto auf E-Bikes gewechselt hätten. Im Schnitt würden 500 Kilometer jährlich mit dem Fahrrad zurückgelegt, mit dem E-Bike seien es 1.400 Kilometer. "Es hat sich zum alltagstauglichen Fortbewegungsmittel entwickelt", so Kreiner.

Bis inklusive 15. Juni 2011 wurden 946 E-Bike-Förderanträge positiv erledigt, die Gesamtfördersumme beträgt 155.248 Euro. Zu den 125.648 Euro kommen nämlich noch 29.600 Euro Feinstaubbonus für 296 Fördernehmer in Klagenfurt, Ebenthal, Wolfsberg, St. Andrä und St. Veit/Glan dazu.

Infos: www.lebensland.com

Foto: LPD/Salbrechter

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

27

Tiko vermittelt Tierliebe. Dein Haustier findest du hier!

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Beim Leberkas-Pepi in den City Arkaden

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE