Zum Event- und Veranstaltungskalender

We love the 90s MOOSBURG

Causa Jost: Einvernehmliche Lösung im Sinne der Stadt finden

Causa Jost: Einvernehmliche Lösung im Sinne der Stadt finden. Foto: Büro BGM Christian Scheider

Presseaussendung von: Bürgermeister Christian Scheider

Klagenfurt - Zur Diskussion rund um den BAK‐Abschlussbericht fasst Bürgermeister Christian Scheider heute in einer Stellungnahme die Chronologie der "Causa Jost" kurz zusammen:

Bookmark and Share

"Die Angelegenheit hat ihren Ursprung 2005 unter Ex‐Bürgermeister Harald Scheucher. Nach Amtsantritt der neuen Stadtregierung 2009 gingen uns Gerüchte über eine mögliche Unregelmäßigkeit
hinsichtlich einer Zulage des Magistratsdirektorts Dr. Jost zu. Als Bürgermeister habe ich sofort das Kontrollamt mit der Überprüfung beauftragt. Der Kontrollamtsbericht vom 1. Dezember 2009 kam zum Schluss, dass für die von Dr. Jost bezogene Zulage kein  geschäftsordnungsgemäßer Beschluss des Stadtsenates vorliegt. Ich habe daher meine Pflicht als Bürgermeister wahrgenommen und der
Staatsanwaltschaft eine Sachverhaltsmitteilung übermittelt, wozu ich rechtlich auch verpflichtet bin“.

Weiters betonte der Bürgermeister, sich immer gegen eine Vorverurteilung von Dr. Jost ausgesprochen zu haben, wie in mehreren Pressemitteilungen nachzulesen sei. Scheider habe in weiterer Folge alles ihm Zumutbare unternommen, um die Causa Jost zu sanieren, um einen geregelten Geschäftsgang im Magistrat sicherzustellen. „Als Dr. Jost allerdings am 19. April 2010 ohne dazu befugt zu sein, vor allem aber ohne mich als Bürgermeister darüber zu informieren, völlig eigenmächtig seinen Stellvertreter, den Kontrollamtsdirektor und eine weitere Mitarbeiterin suspendierte, sah ich keine andere Möglichkeit, als aufgrund dieses schwerwiegenden Befugnismissbrauchs Dr. Jost zu suspendieren“, so Scheider. Der Stadtsenat habe sich im Übrigen einstimmig zur Suspendierung bekannt. Auch mit der Stimme der Grünen Stadträtin Andrea Wulz.

Die Abberufung von Dr. Jost als Magistratsdirektor erfolgte schließlich in überwiegender Mehrheit des Gemeinderates als das zuständige Gremium. Scheider: "Ich habe die Arbeit des Dr. Jost bis zu dem Vertrauensbruch immer sehr geschätzt. Ich bin bemüht, in den derzeit laufenden Gesprächen mit ihm eine einvernehmliche Lösung im Sinne der Stadt zu finden und Dr. Jost, entsprechend seinen Fähigkeiten, im Umfeld der Stadt Klagenfurt zu beschäftigen.“ Ein Angebot über eine angebliche Abschlagszahlung an Dr. Jost in Höhe von € 500.000,‐‐ hätte es von Scheider aber nie gegeben.
Zum Abschlussbericht des BAK meint Scheider:

"Sollten die Ermittlungen zuständiger Behörden einen Mitarbeiter entlasten, so sehe ich das als Bürgermeister positiv. Es bleibt jetzt die Entscheidung der Staatsanwaltschaft und das Ergebnis
unserer Gespräche mit Dr. Jost abzuwarten. Ich reiche als Bürgermeister Dr. Jost jedenfalls gerne meine Hand, um eine für alle Beteiligten positive Lösung herbeizuführen. Im Übrigen habe ich mich
in einigen noch vor der BAK Veröffentlichung geführten Gesprächen schon um eine einvernehmliche Einigung mit Dr. Jost bemüht. Ich sehe daher einer baldigen gütlichen Lösung gerne entgegen."

Foto: Büro BGM Christian Scheider

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

34

Tiko vermittelt Tierliebe. Dein Haustier findest du hier!

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Tractor Pulling Weizelsdorf

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE