Zum Event- und Veranstaltungskalender

Besuche uns auf Facebook

Impfaktion für Über-80-Jährige in Kärnten angelaufen

Impfaktion für Über-80-Jährige in Kärnten angelaufen. Foto: LPD Kärnten/fritzpress

Impfung der rund 25.000 Angemeldeten erfolgt in Bezirksservicestellen der ÖGK – ÖGK meldet sich zur Terminvergabe bei allen Angemeldeten – Geimpft wird nur, wer einen Termin hat

Klagenfurt (LPD). Hildegard Strempfl aus Klagenfurt ist eine der ersten Über-80-Jährigen, die nicht in Pflegeheimen wohnen und gegen das Coronavirus geimpft wurden. Sie erhielt ihre Impfung heute, Samstag, bei der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) in Klagenfurt. 1.800 Dosen werden an diesem Wochenende in den acht Kundenservicestellen der ÖGK verimpft. Insgesamt haben sich rund 25.000 Menschen über 80 Jahre über ihre Wohnsitzgemeinden angemeldet. Die Aktion ist ausgebucht und die Anmeldung bereits geschlossen. Wer von den Angemeldeten an diesem Wochenende nicht drankommt, wird in den kommenden Wochen von der ÖGK wegen eines Impftermins kontaktiert. Die ältesten Personen werden bei der Terminvergabe vorgereiht. Geimpft wird nur, wer einen Termin hat. Bettlägerige Patientinnen und Patienten können erst in einer zweiten Phase drankommen, weil der derzeit verwendete Impfstoff von BioNTech-Pfizer nach der Auflösung nicht transportgeeignet ist und somit Hausbesuche momentan nicht möglich sind.

„Ich bin sehr glücklich“, betonte Hildegard Strempfl nach der Impfung, die bei ihr sehr gut verlaufen sei und auch nicht weh getan habe. Und sie wollte noch der Bevölkerung mitteilen, dass sich jeder impfen lassen soll. Geimpft wurde Frau Strempfl von Ulrich Radda, dem Leiter des Medizinischen Dienstes bei der ÖGK Kärnten.

Georg Steiner, Landesstellenausschussvorsitzender der ÖGK in Kärnten, hob den großen Zuspruch der Über-80-Jährigen zur Impfaktion hervor. „Corona hat unser aller Leben verändert und die Schutzimpfung ist das Mittel, um die Pandemie wirkungsvoll zu beenden“, betonte er. Steiner sagte, dass die ÖGK diese Impfaktion in Kooperation mit dem Land Kärnten durchführe. 50 Personen seien insgesamt in den acht Bezirksservicestellen im Einsatz. Von den elf Impfteams stellt eines die ÖGK, die Ärztinnen und Ärzte für die weiteren zehn wurden über die Kärntner Ärztekammer organisiert. Mit dabei seien auch Sanitäterinnen und Sanitäter vom Roten Kreuz. In Klagenfurt war vom Roten Kreuz Thomas Pawlik mit seinem Team im Einsatz. „Wir bereiten den Impfstoff vor und geben ihn spritzfähig an die Ärztinnen und Ärzte weiter“, erklärte er. Pawlik dankte der ÖGK für die perfekte Organisation und Zusammenarbeit.

„Wer heute zur Impfung dran war, hat auch schon gleich den Termin für die zweite Teilimpfung in drei Wochen mitbekommen. Dieser ist dann wieder zur selben Uhrzeit“, erklärte Steiner. Geplant sei, alle angemeldeten Über-80-Jährigen an den kommenden Wochenenden zu impfen. Steiner berichtete weiters, dass es für die Impftage eine Ersatzliste mit angemeldeten Über-80-Jährigen gebe: „Diese Personen werden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ÖGK dann kurzfristig angerufen, falls jemand seinen Termin nicht wahrnehmen kann und Impfdosen übrigbleiben.“

Beim Ablauf der Impfaktion ist man natürlich auch davon abhängig, wieviel Impfstoff jeweils über den Bund zur Verfügung gestellt werde. Seitens des Landes Kärnten geht man davon aus, dass die vom Bund bis Ende des Quartals zugesagten 40.000 Dosen auch kommen.

Informationen zu den weiteren Impfterminen der Über-80-Jährigen werden von der ÖGK und dem Land Kärnten laufend bekanntgegeben. Am Impftag selbst sollen die geladenen Personen möglichst zeitnah zum jeweiligen Termin erscheinen, wodurch man Menschenansammlungen vermeiden will. Die jeweiligen Covid-19-Schutzmaßnahmen sind zu berücksichtigen (Abstand halten, Mund-Nasen-Schutz, Handhygiene). Die zu impfenden Personen müssen am Tag der Impfung gesund sein und dürfen jeweils maximal eine Begleitperson zur Unterstützung dabeihaben. Mitzubringen sind die e-card, ein Lichtbildausweis und ein Mund-Nasen-Schutz. Es werden nur Personen geimpft, die auch einen Termin haben.

Vom Ablauf her ist es so, dass man nach der Anmeldung einen Aufklärungs- und Datenbogen zum Lesen und Ausfüllen erhält. Dann geht es zum Fiebermessen und schließlich in die Impfstraße, wo nochmal eine kurze Impfaufklärung und Abfrage etwaiger Allergien und bekannter Impfreaktionen erfolgt. Nach der Impfung gibt es die Möglichkeit, sich 15 bis 30 Minuten hinzusetzen. In diesem Bereich stehen für die Geimpften Getränke, Bananen und Traubenzucker bereit.

Foto: LPD Kärnten/fritzpress

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Februar 2021 | Jänner 2021 | Dezember 2020 | November 2020 | Oktober 2020 | September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: März 2021 | Februar 2021 | Jänner 2021 | Dezember 2020 | November 2020 | Oktober 2020 | September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

42

SPÖ Klagenfurt

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE