Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

Städtebund Kärnten tagte in Klagenfurt

Sitzung des Österreichischen Städtebundes, Landesgruppe Kärnten. Foto: StadtPresse

Presseaussendung von: Stadtpresse Klagenfurt

20. Jänner 2016

Die Themen Asyl, Flüchtlingswesen und Gemeindeplanung standen auf der Agenda der ersten Sitzung des Österreichischen Städtebundes, Landesgruppe Kärnten, unter der Leitung von Klagenfurts Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz heute Vormittag im Seepark Hotel in Klagenfurt.

Es sind große Herausforderungen, die auf das Bundesland Kärnten zukommen. Zusätzlich zur angespannten Wirtschaftslage sehen sich Kärntens Stadtoberhäupter mit rückläufigen Ertragsanteilen und höheren Transferzahlungen konfrontiert, was den Handlungsspielraum in den Städten zum Teil stark einschränkt.
In der ersten Sitzung des Österreichischen Städtebundes, Landesgruppe Kärnten, unter der Leitung von Bürgermeisterin
Dr. Maria-Luise Mathiaschitz als Obfrau, wurde dieses Thema intensiv diskutiert. Man müsse sich stärker zusammen tun, Ansätze zu einer Transferentflechtung entwickeln und gemeinsam mit den Verantwortlichen in Land und Bund verhandeln, so Dr. Mathiaschitz.
Ausführliche Fachreferate zu den Themen „Transferentflechtungen zwischen Land und Gemeinden“ sowie über das „Gemeindeplanungsgesetz Neu“ hielten Dr. Franz Sturm, Leiter der Gemeindeabteilung im Amt der Kärntner Landesregierung, sowie dessen Kollege Mag. Egon Jusner.

Ein weiteres Thema, das sämtliche Kärntner Städte intensiv beschäftigt, ist die wachsende Flüchtlingsthematik. Allein im vergangenen Jahr gab es in Österreich rund 90.000 Asylanträge, wie Dr. Klaus Krainz, der Leiter des Bundesamtes für Fremdenwesen und Asyl, bestätigte. Krainz erläuterte in seinem Fachreferat das System und die Abläufe im Bundesamt für Asyl und Fremdenwesen, Situationen, mit denen das Bundesamt täglich konfrontiert ist, sowie den Umgang mit der derzeit aktuten Situation.
Zwischen Flüchtlingen und Asylberechtigten sei zu unterscheiden, so Krainz. Das zuständige Bundesamt prüfe umfangreich Herkunft und Ursache von Flüchtlingen und Asylwerbern, so Krainz. Es werden genau unterschieden, ob ein Mensch aus seiner Heimat fliehen muss, weil sein Leben in Gefahr ist, oder ob jemand nach Europa oder Österreich kommt, um seine Lebenssituation zu verbessern.
Wesentlich sei es, so Krainz, die Kontrollen an den so genannten europäischen „Hotspots“ an den EU-Außengrenzen zu intensivieren und illegale Flüchtlinge umgehend an diese zurück zu verweisen, damit wäre schon einmal „Schleppern“ das Handwerk gelegt.
Das aktuelle Flüchtlingsproblem wäre in der EU zu regeln, ebenso ein Verteilungsschlüssel.

Für die zahlreichen anwesenden Bürgermeister und Bürgermeisterinnen waren die Fachreferate eine wesentliche Informationsgrundlage für künftige Entscheidungsgrundlagen. Eine intensive Zusammenarbeit der Städte wurde vereinbart.

An der Städtebund-Sitzung teilgenommen haben aus Klagenfurt Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz (Obfrau), Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler, Stadtrat Wolfgang Germ sowie Magistratsdirektor Dr. Peter Jost, aus Villach Bürgermeister Günther Albel, aus St. Veit Bürgermeister Gerhard Mock, der Wolfsberger Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz, der Bürgermeister von Völkermarkt Valentin Blaschitz, Bürgermeister Gerhard Pirih aus Spittal an der Drau, Bürgermeisterin Hilde Gaggl aus Krumpendorf, aus Ferlach Bürgermeister Ingo Appé, der Moosburger Bürgermeister Herbert Gaggl und Amtsleiter Werner Schöpfer aus Eberndorf.

Foto: StadtPresse

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

33

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE