Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

Kärnten als Region der Zukunft und Menschlichkeit weiterentwickeln

Neujahrsempfang von LH Gerhard Dörfler, Kärnten als Region der Zukunft und Menschlichkeit weiterentwickeln. Foto: LPD/Raunig

Presseaussendung von: Büro LH Dörfler 

Riesenandrang bei Neujahrsempfang von LH Gerhard Dörfler im Casineum - Motto "2011 - Aufbruch in die Zukunft" - Ehrung von Casinodirektor Resch

Bookmark and Share

Klagenfurt (LPD). Kärnten soll vor allem als führende Bildungsregion, als Umwelt-Mobilitätsregion und auch als Region der Werte und der Menschlichkeit gemeinsam weiterentwickelt werden. Das unterstrich Landeshauptmann Gerhard Dörfler gestern, Donnerstagabend, bei seinem Neujahrsempfang im Casineum Velden. Es gab Riesenandrang des Publikums und dann einen Riesenapplaus für Dörflers Rede, die unter dem Motto "Aufbruch in die Zukunft" stand. Der Landeshauptmann, begleitet von Gattin Margreth und Tochter Stefanie, konnte auch LHStv. Uwe Scheuch, die Landesräte Harald Dobernig und Christian Ragger sowie Landtagspräsident Josef Lobnig und Landesamtsdirektor Dieter Platzer begrüßen.

Rückblickend sagte Dörfler, dass 2010 der Durchbruch für den Bau des Koralmtunnels mit der Vergabe des Tunnelbauloses KAT2 gelungen sei. Nach dem medialen Kärnten-Bashing am Anfang des Jahres sei ein Klimawandel eingetreten, auch die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 10. Oktober hätten dies belegt. Kärnten sei jetzt auf einem guten Weg, die Ortstafelfrage zu lösen. Die Bevölkerung erwarte sich eine sinnvolle, finale Lösung im Verfassungsrang. Die Einladung gehe an alle, sich jedoch nicht zu überfordern, so Dörfer.

Weiters sagte der Landeshauptmann, dass Kärnten viele Freunde und Verbündete im Ausland habe. Er wies auf das grenzüberschreitende Projekt der geplanten Drei-Länder-Ski-WM sowie auf das Koralmbahnprojekt als Teil der europäisch bedeutsamen Baltisch-Adriatischen Achse hin. Er dankte den Bürgermeistern von Tarvis, Kranjska Gora und Görz ebenso wie Friauls Regionspräsidenten Renzo Tondo, dem Südtiroler Landeshauptmann Luis Durnwalder und Italiens Außenminister Franco Frattini. Weiters dankte er Landeshauptfrau Gabi Burgstaller für die Unterstützung in Bildungsbelangen und dem steirischen Landeshauptmann Franz Voves für sein Eintreten zur Realisierung der Koralmbahn.

Dörfler wies auf E-Mobilität und erneuerbare Energien als wichtige Schwerpunkte und Zukunftsaufgaben Kärntens hin. Man sei bei der E-Mobilität Partner von Mercedes Benz. Im Mölltal gebe es mit dem Bau des Pumpspeicherkraftwerks die größte Baustelle, das Projekt der Sonnenstadt St. Veit werde auch in Italien präsentiert, sagte Dörfler. Man wolle "mit Energie in die Zukunft" starten und dabei umweltbewusst unterwegs sein.

Kärnten sei ein führendes Bildungsbundesland. Hier gebe es das verpflichtende vorschulische Kindergartenjahr schon seit vier Jahren. Das Bildungsnetzwerk über die Grenzen mit enger Kooperation der Universitäten von Klagenfurt, Laibach und Triest sei zu forcieren, so Dörfler.

Kärnten sei ein soziales Land, sagte Dörfler und wies auf den Teuerungsausgleich hin. Ihm gehe es dabei auch darum, den Menschen persönlich auf gleicher Höhe zu begegnen. Kärnten sei auf Konsolidierungskurs. Es sei gelungen, Budgetsicherheit zu schaffen. Bei der Nettoneuverschuldung liege das Land auf Platz fünf. Es müsse in Europa gelingen, Wettbewerb, Soziales und Einkommen gleichwertig zu schaffen und die Abwanderung von Arbeitsplätzen zu verhindern. Es brauche ein "Europa der Arbeit", daher sei es die wichtigste Aufgabe, Arbeit zu schaffen.

Der Landeshauptmann erwähnte wichtige Initiativen für Arbeit und Zukunft, darunter Infineon, das Turboladerwerk von Mahle, die Firma Wild. Weiters hob er auch die Initiativen von Stephan Wagner für einen hochwertigen Kurtourismus hervor sowie den Bau der Therme Villach. Wichtig sei es, die Regionen mit erhöhten Fördermittel zu unterstützen und damit auslösende Investitionen zu setzen. Auf diese Weise sollen auch Hüttenberg oder das Hochrindl Chancen zur touristischen Entwicklung bekommen.

Erfreut zeigte sich der Landeshauptmann auch über die Tatsache, dass heuer die zweite Tauerntunnelröhre eröffnet wird. Damit werde Kärnten staufrei erreicht. Auch der Bau der zweiten Tunnelröhre für den Karawankentunnel sei aus Verkehrs- und Sicherheitsgründen notwendig. Kärnten setze auf die Schaffung von Arbeit, Infrastruktur, Bildung und Forschung sowie Umwelt. Weiters sei Kärnten als Region der Menschlichkeit und der Werte weiterzuentwickeln, sagte Dörfler. Es brauche Respekt und als Meßlatte zwischen Kapitalorientierung und Umweltanstrengungen auch Zufriedenheit und Glück. Statt Gier und Neid setze das Kraftwerk Kärnten auf eine Zufriedenheit des Miteinanders, so Dörfler. Der Aufbruch in die Zukunft sei auch ein Aufbruch in mehr Menschlichkeit.

Casinodirektor Otmar Resch erhielt im Rahmen des Neujahrsempfangs vom Landeshauptmann das Große Ehrenzeichen des Landes überreicht und wurde für seine Verdienste herzlich bedankt. Der Neujahrsempfang mit den zahlreichen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft war selbst ein eindrucksvolles Zeichen der Gemeinsamkeit.

Unter den vielen Gästen im übervollen Casineum sah man unter anderen: Botschafter Erwin Kubesch, Bundesratspräsident Gottfried Kneifl, Superintendent Manfred Sauer, Generalvikar Engelbert Guggenberger, Landespolizeikommandant Wolfgang Rauchegger, ORF-Landesdirektor Willy Haslitzer, LHStv. a. D. Rudolf Gallob, Vizekanzler a. D. Herbert Haupt, die Bezirkshauptleute Claudia Egger, Heinz Pansi, Hannes Leitner, Harald Kastner, Klaus Brandner, Landtagspräsident Johann Gallo, die Slowenen-Vertreter Marjan Sturm und Bernard Sadovnik, Landesschulratspräsident Walter Ebner, Geshe Tenzin Dhargye, Bürgermeister Ettore Romoli (Görz), Bürgermeister Janez Fajfar (Bled),Bürgermeister Jure Zerjav (Kranjska Gora), Schwester Johanna Schwab, Claudia Haider, Kabeg-Chefin Ines Manegold, Verkehrsexperte Oberst Adolf Reiter und zahlreiche Kärntner Bürgermeister. Auch Gäste aus russischen Ländern wurden begrüßt

Foto: LPD/Raunig

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

39

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE