Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

LH Dörfler: Positive Signale in Brüssel

LH Dörfler: Positive Signale in Brüssel. Foto: LPD

Presseaussendung von: Büro LH Dörfler 

Sehr erfolgreiche Verhandlungen mit EU-Vizepräsident Kallas - Kärnten leistet als Lead-Partner der Baltisch-Adriatischen-Achse hervorragende Arbeit

Bookmark and Share

Klagenfurt (LPD). Das heutige Treffen von Kärntens Landeshauptmann Gerhard Dörfler in Brüssel mit EU-Vizepräsident Siim Kallas sowie weiteren elf Vertretern aus Regionen, die an der Baltisch-Adriatischen-Achse liegen, war ein Erfolg für das Projekt Baltisch-Adriatische-Achse und damit vor allem auch für Kärnten. "Die Rückmeldung von EU-Vizepräsident Kallas war sehr positiv und ich bin zuversichtlich, dass eine Mitfinanzierung der EU an der Baltisch-Adriatischen-Achse und damit am Koralmtunnel möglich sein wird", fasst Dörfler das Gespräch zusammen.

So konnte der Landeshauptmann als Lead-Sprecher der Regionen in seinem Referat die europäische Dimension des Projektes zwischen den Adriahäfen und den Baltischen Häfen und somit der einmaligen Verkehrsverbindung von Danzig bis nach Bologna, sowohl dem Verkehrsexperten der EU Jean-Luis Paquet und besonders dem Vizepräsidenten der EU Siim Kallas, präsentieren. Dabei hat Vizepräsident Kallas ausdrücklich das Referat des Landeshauptmanns hervorgehoben und es ausgesprochen positiv bewertet. "Dies ist einmal mehr Beweis dafür, dass auch die EU die Kompetenz unseres Landes in Sachen Infrastruktur und Zukunftsprojekten schätzt und unsere Arbeit befürwortet", so Dörfler.

"Nach diesem Gespräch kann ich festhalten, dass es sehr erfreuliche Signale in Richtung Projektfortschritt gibt und dass durchaus berechtigte Hoffnungen bestehen, dass die Europäische Kommission den Baltisch-Adriatischen-Verkehrskorridor tatsächlich in das neue europäische Core-Netzwerk aufnehmen wird", erklärt Dörfler in seiner Funktion als Lead-Partner des EU-Projektes BATCo. Dabei ist vor allem auch entscheidend, dass Kärnten im Rahmen einiger EU-Projekte eine wesentliche Rolle für die Verkehrsentwicklung im Rahmen des Baltisch-Adriatischen Verkehrskorridors eingenommen hat.

Hinzu kommt die gute Position Südösterreichs, im Besonderem Kärntens und der Steiermark, sowohl mit dem Koralmtunnel als auch der Vorbereitung des UVP-Verfahrens im Hinblick auf den Bau des Semmeringtunnels, erfolgreich unterwegs zu sein. So zeigte sich Vizepräsident Kallas davon beeindruckt, dass diese Projekte nicht nur am Reißbrett diskutiert werden, sondern auch tatsächlich gebaut werden. Wird die Baltisch-Adriatische-Achse, und damit die Koralmbahn als dessen Teil, in das höchstrangige Schienennetzwerk TEN, das auch als Kern-Netz bezeichnet wird, integriert, würden hunderte Millionen Euro in dieses Bahnprojekt und damit die Koralmbahn fließen.

Für die Gesamtorganisation der intensiven Gespräche mit Vizepräsident Kallas sowie für die von Kärnten ausgehende Lobbying-Initative zur Baltisch-Adriatischen Achse dankte der Landeshauptmann Kärntens EU-Managerin Martina Rattinger, die wie in der Vergangenheit, auch beim heutigen Termin ausgezeichnete Arbeit geleistet habe. "Unser Bundesland hat einmal mehr gezeigt, dass Kärnten im Rahmen dieses Projektes eine absolute Leadfunktion inne hat und dass die Regionen von Polen bis Oberitalien sehr erfreut über unsere Vorbereitungen sind", erklärt Dörfler.

Foto: LPD

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

37

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE