Zum Event- und Veranstaltungskalender

Klagenfurt macht Geschichte - Klagenfurt 500

Weltbodentag 2018: Kärnten verliert den Boden unter den Füßen!

In Kärnten gehen täglich rund 2 bis 3 Hektar an landwirtschaftlicher Nutzfläche verloren, weil sie verbaut oder versiegelt werden. Foto: Mein Klagenfurt/Archiv

Alarmierend hoher Bodenverbrauch von umgerechnet 55 Bauernhöfen pro Jahr. Ökosoziales Forum Kärnten fordert zum Weltbodentag am 5. Dezember wirksame Maßnahmen gegen den Bodenverbrauch im neuen Kärntner Raumordnungsgesetz.

In Kärnten gehen täglich rund 2 bis 3 Hektar an landwirtschaftlicher Nutzfläche verloren, weil sie verbaut oder versiegelt werden. Das entspricht einer Fläche von rund 55 Kärntner Bauernhöfen pro Jahr. Die jedem Einwohner zur Verfügung stehende Agrarfläche liegt in Kärnten mit 1.100m2 bereits jetzt unter dem Schnitt vergleichbarer Bundesländer und sinkt jährlich. Im Umkehrschluss liegt Kärnten mit 361m2 bei der versiegelten Fläche pro Person im traurigen Spitzenfeld Österreichs. „Diese dramatischen Zahlen zeigen, dass wir Raubbau an der Ressource Boden betreiben!“ bezieht der Präsident des Ökosozialen Forums Kärnten, DI Mag. Bernhard Rebernig, anlässlich des Weltbodentages am 5. Dezember Stellung. Rebernig fordert einen sorgsameren Umgang mit dem Boden, denn er ist nicht nur die Grundlage der regionalen Lebensmittelproduktion sondern hilft auch bei der Regulierung von Hochwasserereignissen und bei der Stabilisierung des Klimas. Immerhin kann ein Kubikmeter Boden etwa 300 Liter Wasser aufnehmen und bis zu 120 Tonnen CO2 speichern.

Bodenverbrauch halbieren
Rebernig fordert die Landespolitik auf, rasch Maßnahmen zur Reduktion des Bodenverbrauchs zu setzen. Das richtige Instrument dazu ist laut Rebernig das Kärntner Raumordnungsgesetz, welches gerade neu verhandelt wird und 2019 in Kraft treten soll. Konkret will das Ökosoziale Forum, dass eine Halbierung des Bodenverbrauchs bis 2025 im Kärntner Raumordnungsgesetz als prioritäres Ziel festgeschrieben wird. Um diesem Ziel näher zu kommen, soll sich das Land im Raumordnungsgesetz selbst zur Einführung einer Flächenmanagement-Datenbank verpflichten. Dabei handelt es sich um ein Raumplanungs-instrument, das Gemeinden dabei unterstützt Baulücken & Leerstände in Ortskernen transparent zu erfassen und darauf aufbauend bestmöglich zu nutzen, statt immer neues Bauland zu widmen.

Verpflichtung für Einkaufszentren
Da Kärnten bereits eine der höchsten Supermarktflächen je Einwohner in Europa aufweist, fordert Rebernig weiters eine gesetzliche Verpflichtung zum sparsamen Bodenverbrauch für Einkaufszentren. Diese sollen in Zukunft zumindest zweigeschossig errichtet werden müssen. Zwei Drittel der Parkplätze sollen in Garagen oder auf dem Dach untergebracht werden, wie dies auch im neuen Vorarlberger Raumordnungsgesetz vorgesehen ist. „Boden ist eine knappe Ressource. Wir dürfen ihn nicht länger mit Füßen treten!“ so Rebernig abschließend.

Foto: Mein Klagenfurt/Archiv

Presseaussendung von: Ökosoziales Forum Kärnten

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

34

Klagenfurt 500. Klagenfurt macht Geschichte.

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Klagenfurter Christkindlmarkt

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

VerhackArt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE