Zum Event- und Veranstaltungskalender

Corona Hotline

Landwirtschaft & Innovation – „Bauer 4.0“

LK-Präsident Johann Mößler, LK-Innovationsbeauftragter Bernhard Tscharre, FH-Rektor Peter Granig, Herta und Johann Taferner (Vifzack-Preisträger 2018). Foto: LK/Pesentheiner

Das Thema „Innovation“ gewinnt in der Landwirtschaft immer mehr an Bedeutung. Dabei stellt der Einsatz neuester Technologie auf dem Acker und im  Stall nur einen Teilaspekt dar. Längst halten neue Vertriebskonzepte, innovative Produkte und Geschäftsmodelle auf den bäuerlichen Betrieben Einzug. Die LK unterstützt die Landwirte mit einer Innovationsplattform und vielfältigen Beratungs- und Bildungsangeboten, so mit der ersten gemeinsamen Seminarreihe mit der FH Kärnten.

Innovationen bilden ein wichtiges Thema in der Bildungs- und Beratungsarbeit der Landwirtschaftskammer Kärnten. Für alle Betriebsführerinnen und Betriebsführer, die Neues wagen wollen, hat die Landwirtschaftskammer Kärnten eine Innovationsplattform entwickelt, die als One-Stop-Shop fungiert. Wer auf seinem landwirtschaftlichen Betrieb einen neuen Produktionszweig aufbauen oder in neue Vermarktungsformen einsteigen will, erhält hier Antworten auf eine Fülle von Fragen – von der passenden Produktionstechnik über die Bereiche Steuern und Finanzen bis zu Vermarktung und Unternehmensgründung. Ein attraktives Bildungsangebot ergänzt die umfassenden Beratungsleistungen der LK zum Thema „Innovation“. LK-Präsident Johann Mößler: „Die Landwirtschaft ist ein innovativer Sektor. Wir wollen die Betriebe auf ihrem Weg in eine erfolgreiche Zukunft optimal unterstützen. Das bedeutet für uns: „Alles aus einer Hand – mit der Innovationsplattform.“

Premiere: Gemeinsame Seminarreihe mit der FH Kärnten
Ein wichtiger Akzent im Bildungsbereich wurde durch die gemeinsame Konzeption einer Seminarreihe mit der Fachhochschule Kärnten gesetzt. Unter der Leitung von FH-Rektor Dr. Peter Granig, einem der arriviertesten Innovationsexperten des Landes und mit persönlichem landwirtschaftlichem Hintergrund versehen, wurde die Seminarreihe „Von der Idee zum Geschäftsmodell“ konzipiert, die im Februar 2019 startet. Darin lernen Betriebsführerinnen und -führer, wie sie ihren Betrieb innovativ umgestalten und für die Zukunft fit machen können. Zielgruppe sind bäuerliche Betriebe, die vor einer Neuorientierung stehen und die gemeinsam mit Unterstützung der FH Kärnten und der LK-Beratung neue Wege entwickeln wollen. Dabei wird speziell die Schnittstelle von Landwirtschaft und Gewerbe als Möglichkeit für Innovationen gesehen und thematisiert.

LK: Innovative Bildungs- und Beratungsschwerpunkte
Das Jahr 2019 steht bezüglich der Bildungs- und Beratungsschwerpunkte der LK Kärnten ganz im Zeichen der Innovation. Diese Fokussierung umfasst Angebote zum Thema Innovation im engeren Sinne sowie zu Bereichen mit attraktiven Perspektiven wie Fisch- und Aquakulturen, Feldgemüse, Obst- und Obstverarbeitung sowie in der Forstwirtschaft das Thema „Wertholz“. All diese Bereiche zeigen Möglichkeiten auf, wie bäuerliche Familien neue Einkommenschancen erschließen können. Sie werden dabei mit Bildungs- und Beratungsangeboten unterstützt. Dazu gibt es auch Fachexkursionen als methodischen Schwerpunkt, um die Angebote und Möglichkeiten praxisgerecht für die bäuerlichen Familien aufzubereiten.

Innovationspreis „Vifzack“
Mit Ende kommenden Jahres erfolgt der Startschuss zur 2. Auflage des bäuerlichen Innovationspreises „Vifzack“. Dieser wird gemeinsam mit dem Land Kärnten und dem Kärntner Maschinenring ausgeschrieben, um besonders innovative Produkte, Ideen und Geschäftsmodelle, die erfolgreich in die Praxis umgesetzt wurden, vor den Vorhang zu holen. Damit wollen die Organisatoren zeigen, welch enorme Potenziale die Land- und Forstwirtschaft in Kärnten aufweist. Der Preis und die Leistungen der Einreicher sollen auch Mut machen, neue Wege zu überlegen und die LK-Angebote für die Entwicklung neuer Ideen zu nutzen.

Welche positiven Wirkungen die Teilnahme am Vifzack mit sich bringt, zeigt das Beispiel von Herta und Johann Taferner vom Lindlhof bei St. Andrä im Lavanttal, Preisträger beim Vifzack 2018. Neben Urlaub am Bauernhof stellten Lavanttaler Frühlingsenten sowie Weidegänse die primären Einnahmenquellen dar. In der Einreichphase zum Vifzack entwickelten die Taferners die Idee, auch die bis dahin ungenutzten Daunen zu verarbeiten. Unter anderem werden heute hochwertige Pölster und Decken produziert und vermarktet. Dafür gab es einen Preis bei Vifzack 2018 und jede Menge Publizität. Mittlerweile erlebte sogar die erste Daunenjacke aus Eigenproduktion ihre Weltpremiere.

Große Chance: Digitalisierung in der Land- und Forstwirtschaft
Da die Digitalisierung alle Bereiche mit großer Geschwindigkeit erfasst, ist auch die Land- und Forstwirtschaft gefordert, sich neue Möglichkeiten anzueignen, um die Effizienz auf den Höfen zu steigern. Am Freitag, dem 29. März 2019 findet der erste Kärntner „Digital Farmers Day“ statt, der von der LK gemeinsam mit dem Land Kärnten, dem LFI Österreich und der Fachschule Althofen und weiteren Partnern ausgerichtet wird. Ziel ist es, die Vielfalt an digitalen Neuerungen und Möglichkeiten auf Acker, Feld und Stall für die Betriebsführer hautnah erlebbar zu machen.

FH Kärnten als Innovationsmotor
Die Fachhochschule Kärnten fungiert seit vielen Jahren als einer der Innovationsmotoren im Land. Anwendungsnahe Forschung sowie Bildung rund um das Thema „Innovation“ zeichnen dabei die FH Kärnten aus. FH-Rektor Peter Granig, seines Zeichens Professor für Innovationsmanagement und Gründer sowie wissenschaftlicher Leiter des Innovationskongresses in Villach, betont die Bedeutung von Innovation für alle Bereiche der Wirtschaft und der Gesellschaft: „Innovation ist der Schlüssel zur Zukunft. Gerade die Digitalisierung bietet enorme Chancen für den Standort.“

Seitens der FH Kärnten werden zahlreiche spezifische Ausbildungsmöglichkeiten zum Thema „Innovation“ angeboten. Dazu wird in hohem Ausmaß Forschung und Entwicklung mit Fokus auf Innovation betrieben, einerseits als Querschnittsmaterie in vielen Bereichen, andererseits speziell in Projekten wie „Smart Labs“, „digital lab“, „Innovationswerkstatt“ oder „Gründergarage“. Dank dieser Projekte wird insbesondere Startups der Zugang zur Entwicklung von Prototypen und zu F&E-Ressourcen wesentlich erleichtert.

Foto: LK/Pesentheiner

Presseaussendung von: Landwirtschaftskammer Kärnten

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen:  Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

34

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE