Zum Event- und Veranstaltungskalender

Tage der Alpen-Adria-Küche 2019

Drei Vereine arbeiten Hand in Hand für schwerkranke Kinder und rufen zur Spendenaktion auf

Drei Vereine arbeiten Hand in Hand für schwerkranke Kinder und rufen zur Spendenaktion auf. Foto: kk

Presseaussendung von: MOKI

Drei Vereine Hand in Hand – damit die Hoffnung lebt: MOKI, Herzkinder Österreich und der Sterntalerhof setzen sich gemeinsam für schwerkranke Kinder sowie ihre Familien ein und rufen zur Spendenaktion auf

Klagenfurt, Dezember 2013: MOKI unterstützt Familien mit schwer kranken Kindern. Dies erfolgt oft gemeinsam mit Herzkinder Österreich, wenn es sich um ein herzkrankes Kind, wie Nico handelt. Die Zusammenarbeit mit dem Sterntalerhof im Burgenland ist eine ganz besondere, da hier auch Kinder mit lebensbegrenzenden Erkrankungen und ihre Familien begleitet und unterstützt werden. Alle drei Vereine arbeiten Hand in Hand und rufen gemeinsam zur Spendenaktion auf. Anhand von Nico wird gezeigt, wie die Zusammenarbeit in der Praxis funktioniert:

HERZKINDER Österreich: Vom Kreißsaal auf die Intensivstation
Nico kommt mit einem angeborenen Herzfehler auf die Welt. Geschwächt noch von der Geburt, begann für die Mutter von Nico das lange Warten vor der Intensivstation. Minuten wurden zu Stunden und Stunden zu Tagen. Wird ihr Kind überleben? Ein Jahr zwischen Hoffen und Bangen. Die erste Operation am offenen Herzen, die Herz- Lungen-Maschine und die künstlichen Beatmung, die Magensonde. So viele Schläuche in einem kleinen Körper. Und so viele Tage, an denen Nico seinen Eltern ein Lächeln geschenkt hat. „Seine Kraft und Lebensfreude hat uns immer wieder beschämt, wenn wir dachten, uns innerlich von ihm verabschieden zu müssen“, sagt die Mutter von Nico.

Dank MOKI endlich zu Hause
Schon im Spital hat eine Kinderkrankenschwester von MOKI die Eltern auf die Betreuung zu Hause vorbereitet. Heute ist sie täglich bei Nico und gehört fast schon zur Familie. Sie hat den Eltern beigebracht, mit dem Beatmungsgerät und der Magensonde umzugehen und ist den beiden auch psychologisch eine große Stütze. „Wir sind keine Mediziner, und selbst dann wäre es für uns unmöglich, unseren Nico rund um die Uhr ganz allein zu versorgen. So aber wussten wir, dass immer eine Kinderkrankenschwester von MOKI da ist, wenn wir Hilfe brauchen oder etwas Unerwartetes passiert.“ MOKI ist die Abkürzung für Mobile Kinderkrankenpflege – ein gemeinnütziger Verein von diplomierten Kinderkrankenschwestern und -pfleger, die sich seit 1999 in Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Burgenland und Kärnten um Familien mit pflegebedürftigen Kindern und Jugendlichen kümmern. MOKI Kärnten gibt es seit 2005 und betreut Kinder wie Nico zu Hause, in der gewohnten Umgebung, aber auch in der Schule. „Das Wichtigste ist, dass die Kinder im Schoß der Familie bleiben können und auch die Eltern entlastet werden“, sagt Sabine Grünberger von MOKI Kärnten.

STERNTALERHOF: Hort der Hoffnung und Zuversicht
1999 gegründet, ist der Sterntalerhof heute längst zum Inbegriff der ganzheitlichen Lebensbegleitung für Familien geworden, die ein gemeinsames Schicksal verbindet: ein schwer- oder sterbenskrankes Kind. „Wir sind Herberge, wenn es für Kinder und deren Familien in den Sternen steht, wie lange es noch ein gemeinsames Morgen gibt,“ erklärt Harald Jankovits, der den Sterntalerhof seit 2006 leitet. Ein Hort der Ruhe, der Kraft spendet und Zuversicht vermittelt. Durch das Therapeutische Reiten, die Begegnung mit Kunst, Musik und Natur in einem liebevollen Umfeld und mit viel Verständnis und Hingabe für das Seelenheil der Betroffenen, insbesondere auch der mitleidenden Geschwisterkinder. Nico ist jetzt 3 Jahre alt. Er ist seit über einem Jahr zu Hause und es geht ihm soweit gut. „Mein Mann und ich haben das Gefühl, dass es mit uns allmählich aufwärts geht“, sagt Heidi Steinbichler, Mutter von Nico. Für sie und ihren Mann Christoph Aigner ist jeder Tag mit Nico ein Geschenk. Dank der Medizin hat es Nico bis heute geschafft. Aber er und seine Eltern haben noch einen langen Weg vor sich. Herzkinder, MOKI und Sterntalerhof werden die Familie dabei weiterhin begleiten und unterstützen. Alle drei gemeinnützigen Vereine arbeiten zusammen und reichen dadurch Familien wie den der von Nico mehr als nur eine Hand. Sie schenken den Betroffenen Hoffnung, dass nichts im Leben hoffnungslos ist. Und spenden ihnen damit auch die Kraft, ihr Schicksal anzunehmen und Lebensperspektiven zu entwickeln.

Wer die Arbeit der drei Vereine unterstützen möchte, kann dies durch eine Spende auf ein eigens eingerichtetes Spendenkonto tun: MOKI, Raiffeisen Bank, AT07 3264 7004 0244 0410, BIC RLNWATW1647

Foto: kk

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

29

Ich bitte um Ihre Vorzugsstimme. Elke Meisl.

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Beim Leberkas-Pepi in den City Arkaden

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE