Zum Event- und Veranstaltungskalender

Besuche uns auf Facebook

LR Waldner: 2013 wird Entlastungsjahr für die Gemeinden

LR Waldner: 2013 wird Entlastungsjahr für die Gemeinden. Foto: Büro LR Dr. Waldner

Presseaussendung von: Büro LR Dr. Wolfgang Waldner

Erstmaliger Finanzausgleich reduziert Abgangsgemeinden auf unter 10 und schafft Freiraum für Investitionen gegen Abwanderung.

Mit dem Gemeindefinanzausgleich startet ein einzigartiges Pilotprojekt für Kärntens Kommunen mit 1. Jänner 2013. Der Gemeindereferent stellt 5 Mio. Euro für finanz-, struktur- und vor allem bevölkerungsschwache Gemeinden zur Verfügung. Damit werden die Abgangsgemeinden auf unter 10 reduziert und Freiräume in den Budgets der Kommunen geschaffen, um Investitionen gegen die Abwanderung tätigen zu können.

Kärnten ist das einzige Bundesland mit einer negativen Bevölkerungsentwicklung. Zusätzlich kämpfen die Gemeinden in den Tälern mit der Abwanderung in die Zentralräume. „Damit entsteht eine Negativspirale: Bevölkerungsrückgang bedeutet weniger Mittel für die Gemeinde. Weniger Geld heißt, weniger Investitionen und weniger Investitionen bedeuten Probleme bei der Aufrechterhaltung der örtlichen Infrastruktur“, fasst Gemeindelandesrat Wolfgang Waldner die Herausforderungen der Kommunen zusammen. Dazu kommt, dass genau die Gemeinden, die mit diesen Problemen konfrontiert sind, auch einen mehr oder weniger hohen jährlichen Abgang zu verzeichnen haben und Teile ihres Budgets zum Schuldenabbau verwenden müssen.

Mit einem in Österreich einzigartigen Pilotprojekt startet daher der Gemeindereferent in das Jahr 2013: Gemeinden mit niedriger Bevölkerungsdichte, Abwanderungstendenzen, hohen Umlagenbelastungen und schwacher Finanzkraft erhalten durch den neuen Gemeindefinanzausgleich einen größeren finanziellen Spielraum. „Damit rücken wir die Schieflage durch die geringeren Ertragsanteile für Gemeinden mit schrumpfenden Bevölkerungszahlen gerade und setzen einen Impuls gegen die Abwanderung, weil alle Gemeinden unter gleichen Voraussetzungen autonom planen und investieren können“, so Waldner. Die Schieflage ergibt sich derzeit aus der Verteilung der Ertragsanteile des Bundes. So erhält Klagenfurt beispielsweise 980 Euro pro Einwohner und die Gemeinde Hohenthurn 596 Euro pro Einwohner.

Mit dem neuen Finanzausgleich werde laut Waldner genau diese Schieflage der Bundesertragsanteile ausgeglichen und werden damit gleiche Voraussetzungen zwischen Ballungszentren und dem ländlichen Raum geschaffen. Dies sei laut Waldner eine der wichtigsten Maßnahmen, um die Abwanderung einzudämmen.

„Die Gemeinden sind der größte öffentliche Investor. 160 Mio. Euro werden jährlich investiert und damit Betriebe und Arbeitsplätze gesichert. Diese Investitionen sind die sichersten Maßnahmen gegen Abwanderung. Mit dem Finanzausgleich sichern wir die Investitionstätigkeit der Kommunen“, weist Waldner hin. 5 Mio. Euro aus dem Topf der Bedarfszuweisungen stellt der Gemeindereferent für den Gemeindefinanzausgleich zur Verfügung.

Praktisch erhalten die Kommunen als zusätzliche Einnahmen zu den Ertragsanteilen ab Jänner 2013 einen Sockelbetrag als Ausgleich für die Bevölkerungsdichte, einen Finanzkraftausgleich, einen Umlagenausgleich und einen Bevölkerungsausgleich. Der Finanzausgleich errechnet sich mittels der durchschnittlichen Ertragsanteile in Kärnten (377 Euro) und der geschrumpften Bevölkerungszahl der letzten zehn Jahre in der jeweiligen Gemeinde. 

Foto: Büro LR Dr. Waldner

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

52

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE