Zum Event- und Veranstaltungskalender

Mach mit und gewinne Dein Strandbad-Paradies

BUDGET 2012 - die ÖVP hat sich durchgesetzt

BUDGET 2012 - die ÖVP hat sich durchgesetzt

Presseaussendung von: ÖVP Kärnten 

In einer gemeinsamen Pressekonferenz haben heute LR Josef Martinz, CO Stephan Tauschitz, LR Harald Dobernig und KO Kurt Scheuch das Ergebnis der Budget-Verhandlungen präsentiert.

Bookmark and Share

Es wurden sämtliche Forderungen der ÖVP in das Budget 2012 eingearbeitet.

  • Kärnten setzt Schuldenbremse um, d. h. die jährliche Senkung der Netto-Neuverschuldung steht ab sofort in einem Gesetz
  • Einigung auf Null-Defizit 2015
  • und weitere 20 Millionen Einsparungen.

LR Martinz: „Wir haben ein Budget, wir haben eine Fahrplan, wir haben die gesetzliche Schuldenbremse und das 0-Defizit 2015. Die ÖVP übernimmt in dieser Krisenzeit Verantwortung und arbeitet wichtige Themen ab!“

Noch vor kurzem waren genau diese Punkte von den anderen Parteien als nicht realisierbar abgetan worden. "Geht nicht", hieß es, als Landesrat Martinz von 20 Millionen zusätzlichen Einsparungen und einem Null-Defizit 2015 gesprochen hat (Kleine Zeitung vom 19.09.2011 und 30.11.2011; KTZ vom 30.11.2011; Kronen Zeitung vom 15.9.2011). 

CO Tauschitz: "Wochenlang wurde gesagt, es sei nicht möglich, das Budget 2012 aufzuschnüren, es sei gedruckt. Seit heute Nacht stehen die erfüllten ÖVP-Forderungen im Budget 2012. Kärnten setzt die Schuldenbremse um.“
Nur die SPÖ verweigerte im Budgetausschuss bis zuletzt die Mitarbeit.
Tauschitz: „Über ein Plauderstündchen sind wir mit der SPÖ beim Thema Budget nicht hinausgekommen. Konkrete Vorschläge gab es keine. Anträge gab es keine."
Auch bei der heutigen Sitzung gab es seitens der SPÖ keine einzige Wortmeldung zum Budget 2012. 

LR Martinz sagte vor Journalisten zum Thema Eiszeit in der Koalition: „Es geht hier nicht einfach nur um die Frage, ob die Koalition auf Eis liegt oder nicht. Es geht um die Zukunft des Landes, es geht um die Schuldentwicklung, es geht um Verantwortung. Die Arbeit kann nicht stehen bleiben, die Verschuldung darf nicht steigen. Rund um uns versinkt Europa in einem Schuldenstrudel. Die Situation verpflichtet uns, zu handeln!“ Bei anderen Themen, wie dem Teuerungsausgleich, hat LR Martinz klar festgehalten, dass er die Almosen-Verteilung, die von FPK und SPÖ beschlossen wurde, strikt verurteilt.

Die ÖVP ist angetreten, um das Land zu sanieren. Das ist in einer Konzentrationsregierung nur mit Mehrheiten möglich. LR Martinz: „Wir wollen sparen und wir wollen Erspartes nicht wieder ausgeben, sondern die Schulden tilgen. Wir wollen unseren Kindern keinen Rucksack umhängen!“

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Juni 2021 | Mai 2021 | April 2021 | März 2021 | Februar 2021 | Jänner 2021 | Dezember 2020 | November 2020 | Oktober 2020 | September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Juni 2021 | Mai 2021 | April 2021 | März 2021 | Februar 2021 | Jänner 2021 | Dezember 2020 | November 2020 | Oktober 2020 | September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

68

SPÖ Klagenfurt

Jetzt SPÖ Kärnten App downloaden!

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE