Zum Event- und Veranstaltungskalender

Corona Hotline

Weihnachtsfeier des Gehörlosenverbandes Kärnten

LR Peter Kaiser und BgM. Christian Scheider bedankten sich bei Gerlinde Wrießnegger vom Gehörlosenverband für ihr Engagement. Foto: Büro LR Kaiser

Presseaussendung von: Büro LR Kaiser 

LR Kaiser fordert mehr Unterstützung für gehörlose Kärntnerinnen und Kärntner. Fortbildung zur Gebärdensprache für Notfallambulanz geplant.

Rund 500 gehörlose und tausende hörbeeinträchtigte Menschen gibt es in Kärnten. Hilfe und Information finden sie beim Gehörlosenverband Kärnten. Dieser veranstalte vergangenen Samstag im Gehörlosenzentrum Kärnten in Waidmannsdorf seine alljährliche Weihnachtsfeier. Mit dabei auch Kärntens Gesundheitsreferent LR Peter Kaiser, der sich bei Landesverbandsleiterin Gerlinde Wrießnegger für ihr herausragendes Engagement bedankte. 

Der Gesundheitsreferent kündigte an, sich für einen Fortbildungskurs zum Erlernen der Gebärdensprache für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Notfallambulanz am LKH Klagenfurt einzusetzen. „Nur wenn Patient und Arzt auch miteinander kommunizieren können, kann die beste Behandlung und Betreuung gewährleistet sein“, so Kaiser, der einen entsprechenden Antrag in der nächsten Sitzung der Gesundheitsplattform einbringen will und dazu auch Gerlinde Wrießnegger zur Sitzung einlädt.

Es sei bedauerlich, so der Gesundheitsreferent, dass das Thema Hörbeeinträchtigung oder Taubheit trotz vieler kleiner und großer Erfolge für eine Besserstellung von Betroffenen nach wie vor viel zu oft als Tabu gesehen werde. 

„Es ist höchst an der zeit, die breite Öffentlichkeit für die Anliegen von hörbeeinträchtigten Menschen stärker zu sensibilisieren“, so Kaiser, der auch die Politik gefordert sieht. „In unserem Sozialsystem müssen die Anliegen dieser Menschen endlich mehr Gehör finden! Es kann und darf nicht sein, dass die Einrichtung einer dringend notwendigen Gehörambulanz seit Jahren auf die lange Bank geschoben wird“, sagte Kaiser. Der Gesundheitsreferent versprach, diese Forderung mit Nachdruck in der Landesregierung zu thematisieren und ortet auch breite Unterstützung in anderen politischen Parteien.

Seit mittlerweile 20 Jahren kämpft Gerlinde Wrießnegger, die erst vergangenen Donnerstag für ihr Engagement mit dem Kärntner Menschenrechtspreis ausgezeichnet worden ist, für das Menschenrecht auf bessere Bildung für Gehörlose. Sie hat dafür 1996 das erste Gehörlosenbildungszentrum Österreichs gegründet.

Der Kärntner Landesverband, dem insgesamt sechs Vereine an gehören, widmet sich der  Erfassung und Sammlung der Gehörlosen in statuierten Gehörlosenvereinen und deren Förderung, dem Schutz und der Vertretung der Interessen der gehörlosen Mitglieder der Gehörlosenvereine, der sozialen, kulturellen und geistigen Förderung, der Pflege der Geselligkeit sowie der Förderung der Gebärdensprache und der Förderung der „Österreichischen Gehörlosenzeitung“. Die Tätigkeiten des Verbandes erstrecken sich unter anderem von Vorträgen, Versammlungen, geselligen Zusammenkünfte, der Durchführung von Bildungskursen, Ausstellungen und Kulturveranstaltungen über Seniorenbetreuung, Studienreisen und Exkursionen bis hin zur Beratung für Gehörlose, Hörbeeinträchtigte, Angehörige, der Betreuung durch Dolmetsch- und Fürsorgetätigkeit.

Zielgruppe sind Menschen aller Altersgruppen mit einer Hörbeeinträchtigung, Gehörlose, Menschen mit einer Hörminderung, CI-Träger und Angehörige bzw. Stellen und Einrichtungen, die direkt oder indirekt damit konfrontiert sind.

Infos: www.gehoerlosenverband-kaernten.at

Foto: Büro LR Kaiser

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

19

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE