Zum Event- und Veranstaltungskalender

Corona Hotline

Kinder gesund bewegen

LR Peter Kaiser, Richard Sobotha und der Vertreter von Fit für Österreich, ASVÖ-Präsident Kurt Steiner, wollen Kinder mit der Bewegungs-DVD zur mehr gesunder Aktivität motivieren. Foto: Eggenberger

Presseaussendung von: Büro LR Kaiser 

LR Kaiser und Sportwissenschafter Sobota nehmen Österreich-Präsentation eines neuen Bewegungs-Projektes vor. Jeder Kärntner Kindergarten erhält speziell kindgerecht-gestaltete Bewegungs-DVD.

Krankhaftes Übergewicht, chronischer Bewegungsmangel und damit einhergehende Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates bei Kindern sind immer häufiger Gegenstand von besorgniserregenden Schlagzeilen. Um dem schon im Kindesalter entgegenzutreten, wurde vom Sportministerium und „Fit für Österreich“ die Initiative „Kinder gesund bewegen“ ins Leben gerufen, mit dem dem Bewegungsmangel bei Kindern der Kampf angesagt werden soll.

Im Mittelpunkt steht eine eigens kindergerecht gestaltete Bewegungs-DVD.

Zur offiziellen Österreich-Präsentation des Bewegungsprojektes für Kinder im Kindergartenalter luden Kärntens Gesundheitsreferent LR Peter Kaiser und Sportwissenschafter Richard Sobota, seines Zeichens ehemaliger leiter des Sportleistungszentrum Südstadt, heute, Mittwoch, ins Salzamt ein. Im Rahmen einer Pressekonferenz stellten Kaiser und Sobota das Projekt „Kinder gesund bewegen“ vor. Und Gesundheitsreferent Kaiser kündigte an, allen 283 Kindergärten in Kärnten die Gratis-Bewegungs-DVD´s per Post in den nächsten Tagen zuschicken.

„17% der 10 bis 15 jährigen Burschen bzw. 19% der Mädchen dieser Altersgruppe leiden an Übergewicht und 5% der Burschen und 6% der Mädchen an Adipositas, wobei die Grundlage dafür oft schon im Kindergartenalter durch falsche Ernährung und zu wenig Bewegung gelegt wird. Als Folge davon nehmen schon bei Kindern Erkrankungen und Beschwerden unter anderem im Bereich des Stützapparates zu und treten häufiger schon bei jungen Menschen auf“, erklärt Gesundheitsreferent LR Peter Kaiser, der auch auf die Kosten für das Sozial- und Gesundheitssystem hinwies, und seine Forderung nach einer Aufstockung der Budgetmittel für Gesundheits- und Präventionsprogramme untermauerte.

„Bewegung, Spiel und Sport können einen unverzichtbaren Beitrag zur Persönlichkeitsentfaltung von Kindern leisten. Genau hier setzt die Initiative „Kinder gesund bewegen an“, sagte Sobota. Die größten Defizite bei Kindern bereits im kindergartenalter treten laut Sobota in den bereichen Geschicklichkeit und Belastungsverträglichkeit auf. Mit der Initiative soll mehr Bewegung für Kinder im Kindergarten und in weiterer Folge in der Volksschule integriert werden.

Zielgruppe sind einerseits die Kinder selbst, aber auch jene, die maßgeblichen Einfluss auf das Bewegungsverhalten der Kinder haben, wie PädagogInnen, Eltern und Erziehungsberechtigte. „Regelmäßige körperliche Aktivität hat eine regulierende Funktion auf Blutdruck und  Herzfrequenz, reduziert das Risiko für Schlaganfall, Herzinfarkt, Diabetes, verbessert Cholesterinprofil und Immunsystem, erhöht das Selbstvertrauen und das Vertrauen in den eigenen Körper, fördert den Umgang mit Anderen und schult das Verhalten in Gruppen und damit das soziale Lernen“, so Kaiser und Sobotha uniso

Foto: Büro LR Kaiser/Eggenberger

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

86

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE