Zum Event- und Veranstaltungskalender

Corona Hotline

Köstinger in Alpbach: Berglandwirtschaft hat Zukunft!

Köstinger in Alpbach: Berglandwirtschaft hat Zukunft!

Presseaussendung von: ÖVP Europaklub im Europäischen Parlament

Klare Perspektiven und EU-Förderungen für die Berglandwirtschaft sind notwendig

Brüssel/Alpbach, 7. Dezember 2009 (ÖVP-PD) Österreichs einzige Bauernvertreterin im Europaparlament, ÖVP-Europaparlamentarierin Elisabeth Köstinger, nimmt heute an der Internationalen Konferenz zur 'Zukunft der Berggebiete' in Alpbach/Tirol teil.
Im Mittelpunkt der Konferenz steht die Vorstellung der Vorschläge für die Zukunft der Berglandwirtschaft durch die EU-Kommissarin für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Mariann Fischer-Boel.

Das Dokument 'New insights into mountain farming' soll mit einer umfassenden Darstellung der Situation der Berglandwirtschaft einen Rahmen und Ansatzpunkt für konkrete Schritte in Richtung einer nachhaltigen land- und forstwirtschaftlichen Nutzung der Bergregionen insbesondere nach 2013 liefern.
"Das Dokument der EU-Kommission ist eine gute Zusammenfassung der aktuellen Situation der Berglandwirtschaft und eine klare Anerkennung der Landwirtschaft in Berggebieten", begrüßt Köstinger die Arbeit der Kommission.

"Das Aufzeigen von Perspektiven der Berglandwirtschaft sowie die Formulierung konkreter Schritte zur weiteren Politikentwicklung ist unverzichtbar. Gerade deshalb ist es schade, dass die Kommission in ihrem Dokument kaum konkrete Absichten in Bezug auf die Neuordnung der Gemeinsamen Agrarpolitik nach 2013 erkennen lässt", so Köstinger.

Die Internationale Konferenz in Alpbach wird von Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich in Zusammenarbeit mit dem Land Tirol  veranstaltet. In verschiedenen Arbeitsgruppen werden die Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten für Berggebiete im Detail diskutiert. Als Berichterstatterin der Arbeitsgruppe zum  Thema 'Diversifizierung als Schlüssel zur Sicherung der Bergbauernbetriebe' wird die Kärntner Europaabgeordnete und Vizepräsidentin des Österreichischen Bauernbundes vor allem Themen wie regionale Strategien, Diversifizierungsförderungen sowie Möglichkeiten für gemeinschaftliche Vermarktungsstrategien behandeln.

Köstinger begrüßt ausdrücklich diese österreichische Initiative, gemeinsam mit den verantwortlichen Stellen der EU-Institutionen an Zukunftsperspektiven für die Berggebiete und die dort lebende und arbeitende bäuerliche Bevölkerung zu arbeiten. "Gerade für Österreich haben die Berggebiete eine besonders große Bedeutung. Unsere Bauern erhalten eine jahrhundertealte Kulturlandschaft von einzigartiger Schönheit. Sie sind aber bei weitem nicht nur Landschaftspfleger, sondern wollen auch in Zukunft aktive Bauern sein, die von ihrer Arbeit und ihren Produkten leben wollen und müssen. Daher ist es notwendig, bestehende Unterstützungsmöglichkeiten besser sichtbar zu machen und vor allem in Hinblick auf die Neuordnung der Gemeinsamen Agrarpolitik nach 2013 die Gelder für unsere Bergbauern zu sichern", fordert Köstinger abschließend.

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen:  Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

36

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE