Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

Fernwärme Klagenfurt: Grüne rufen zur Vernunft

Fernwärme Klagenfurt: Grüne rufen zur Vernunft

Presseaussendung von: Die Grünen Kärnten

Fernwärme-Gipfel soll beste Lösung für Kärnten und Klagenfurt ermöglichen.

Klagenfurt (14.08.13) – Die Wichtigkeit einer konsensualen Lösung im Tauziehen rund um eine Fernwärmelösung für Klagenfurt betonten heute Umwelt- und Energielandesrat Rolf Holub, Landtagsabgeordneter Michael Johann sowie der Klagenfurter Grün-Gemeinderat Matthias Köchl im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz. Dazu soll es nun einen „Fernwärme-Gipfel“ geben, fordern die Grünen.

LR Holub ruft alle am Projekt beteiligten Personen und Unternehmen zur Vernunft auf und stellte einen Runden Tisch in Aussicht: „Ich strebe an, alle Verantwortlichen an einen Tisch zu bringen und gemeinsam die beste Lösung zu erarbeiten. Wir befinden uns momentan im achten Jahr einer Nicht-Lösung der Herausforderung einer Fernwärmeversorgung für Klagenfurt. Ich nehme meine Verantwortung wahr und will die günstigste, sauberste und gesundeste Fernwärmelösung für alle Kärntnerinnen und Kärntner. Ich reiche jedem die Hand. Der ewig andauernde Streit ist keine Lösung“. Holub strich in diesem Zusammenhang die Bedeutung eines großräumigen und gesamtheitlich gedachten Konzepts für ganz Kärnten heraus: „Wir arbeiten derzeit am Energie-Masterplan für unser Bundesland, der Kärnten zu einem Energievorreiter machen wird und die Energiewende ermöglicht. Klagenfurt ist keine abgeschiedene Insel, sondern wesentlicher Bestandteil unseres Bundeslandes. Umso wichtiger ist eine nachhaltige, langfristige und gut durchdachte Fernwärmelösung“, ruft Holub in Erinnerung und appelliert an das Verantwortungsbewusstsein der handelnden Personen.

LAbg. DI Michael Johann, Ausschussvorsitzender des Umwelt- und Energieausschusses im Kärntner Landtag, begrüßte die Biomasse-Lösung in Klagenfurt und wies gleichzeitig auf die grundsätzliche Machbarkeit des Riegler-Zechmeister-Projektes hin. Als großen Nachteil sehe er, Johann, die hohen Abwärmeverluste und den relativ hohen Rohstoffverbrauch: „Hier muss man die ganzjährige Nutzung der industriellen Abwärme durch Funder für Klagenfurt ermöglichen. Ich sehe in einer Kombination aus Biomasse und industrieller Abwärme die beste Lösung. Nun gilt es, sich über eine gerecht Aufteilung unter den möglichen Projektpartnern so schnell wie möglich einig zu werden. Deshalb braucht es einen Runden Tisch und die Diskussionsbereitschaft aller Beteiligten“, so Johann.

Matthias Köchl, Klagenfurter Grün-Gemeinderat, sieht die Zukunft der Landeshauptstadt in Sachen Fernwärmeversorgung optimistisch: „Die Versorgung von Klagenfurt wird mit keinem Moment gefährdet sein. Wir konnten, gemeinsam mit den Bürgerinitiativen, ein riesiges Gasdampfkraftwerk verhindern und stehen jetzt vor der Situation, die beste ökologische Lösung für Klagenfurt und ganz Kärnten zu erreichen. Für uns gilt: Industrielle Abwärme gilt es jedenfalls zu nutzen. Wir brauchen eine Lösung, die für die nächsten 30 Jahre sicher ist. Deshalb ist es auch so wichtig, dass sich alle handelnden Personen an einen Tisch setzen“, erklärte Köchl.

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

25

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE