Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

Matthias Krenn soll Kärntner Messepräsident werden

Matthias Krenn soll Kärntner Messepräsident werden. Foto: Büro LR Dobernig

Presseaussendung von: Büro LR Dobernig

LR Dobernig: Kärntner Messen haben sich zu großem Wirtschaftsbetrieb entwickelt - Dank an scheidenden Präsidenten Dermuth

Bookmark and Share

Klagenfurt (LPD). Bad Kleinkirchheims Bürgermeister Matthias Krenn soll Nachfolger von Walter Dermuth als Präsident der Kärntner Messen werden. Das wurde heute, Dienstag, in einer gemeinsamen Pressekonferenz von Finanzlandesrat Harald Dobernig, dem Klagenfurter Bürgermeister Christian Scheider, Vizebürgermeister Albert Gunzer sowie Krenn bekannt gegeben. Dermuth hat das Amt des Messepräsidenten seit 1973 inne und wurde heuer 84 Jahre alt. Die Bestellung Krenns soll bei einer Hauptversammlung kommende Woche fixiert werden.

Dobernig zeigte sich mit der Entscheidung des Klagenfurter Bürgermeisters, der ja gemäß Vereinbarung das alleinige Vorschlagsrecht für den Messepräsidenten hat, hoch zufrieden. Wichtigstes Ziel sei es, den Messestandort weiter aufzuwerten und auszubauen. "Seitens des Landes und der Stadt haben wir in den vergangenen zehn Jahren rund 22 Mio. Euro in neue Hallen, Renovierungen und technische Einrichtungen investiert. Mittlerweile sind die Kärntner Messen mit einem Umsatz von über sieben Mio. Euro im Vorjahr und fast 700.000 jährlichen Besuchern am Messegelände ein großer Wirtschaftsbetrieb", so Dobernig.

Wichtig sei der kürzlich beschlossene Zukauf des letzten freien Grundstückes am Gelände um 2,56 Mio. Euro, der anteilig aus dem Zukunftsfonds finanziert werde, sagte der Finanzreferent. Er sei überzeugt davon, dass die Messen mit Krenn ihren Spitzenplatz dauerhaft behaupten werden können. Großer Dank gebühre dem scheidenden Präsidenten Walter Dermuth. Er habe den Aufschwung der Kärntner Messen in den letzten Jahrzehnten entscheidend mitgeprägt. "Krenn kommt nun die Aufgabe zu, die Messen und damit den Wirtschaftsstandort Kärnten weiter zu stärken."

Scheider betonte, dass er sich mit Krenn für eine Person aus der Wirtschaft entschieden habe, dieser werde die Messe hervorragend weiterentwickeln. Er arbeite mit Krenn seit vielen Jahren eng zusammen. Der Messestandort werde auch durch dessen hervorragende Kontakte aufgrund der langjährigen Tätigkeit als Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) profitieren. Gunzer erklärte, dass die Messen in Zukunft vor allem das Thema Alternativenergie verstärkt forcieren müssten. Beide dankten Dermuth für seinen jahrzehntelangen Einsatz für die Messen.

"Der Messestandort ist in Kärnten wirklich gut entwickelt, er liegt am Schnittpunkt dreier Länder und hat ein großes Potenzial", erklärte Krenn. Auf dieser hervorragenden Ausgangsbasis werde er aufbauen, sein Ziel sei eine noch stärkere Internationalisierung der Messe. Durch viele Delegationsleitungen im Ausland als Wirtschaftskammer-Vizepräsident habe er ein Netzwerk aufbauen können, das er nun auch für die Kärntner Messen nutzen werde.

Der zukünftige Präsident ist 50 Jahre alt und Hotelier in Bad Kleinkirchheim. Er war Abgeordneter im Kärntner Landtag und ist seit 1997 Gemeindeoberhaupt von Bad Kleinkirchheim. Außerdem war er fünf Jahre Vizepräsident der Wirtschaftskammer Kärnten und bis heuer zehn Jahre Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich.

Foto: Büro LR Dobernig

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

29

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE