Zum Event- und Veranstaltungskalender

Status Quo MOOSBURG

Beeindruckende Persönlichkeit und Politiker der Sachlichkeit und Zukunftsorientierung

Beeindruckende Persönlichkeit und Politiker der Sachlichkeit und Zukunftsorientierung. Foto: LPD/Bodner

Presseaussendung von: Büro LH Dörfler, LHStv. Kaiser, und Büro LR Martinz 

Gedenkfeier zu Ehren von Dr. Josef Klaus - LH Dörfler, LHStv. Kaiser und LR Martinz würdigten den großen Kärntner, Österreicher und Europäer

Bookmark and Share

Klagenfurt (LPD). Es war eine großartige Feier zu Ehren des großen Sohns in seiner Heimatgemeinde. Dr. Josef Klaus - sein politisches Wirken und seine Persönlichkeit standen im Mittelpunkt der Gedenkfeier im Rathaussaal in Kötschach-Mauthen am Freitagabend. Klaus war am 15. August 1910 in Mauthen geboren und starb am 25. Juli 2001 in Wien. Klaus war von 1949 bis 1961 Landeshauptmann von Salzburg, anschließend bis 1963 Finanzminister und von 1964 bis 1970 Bundeskanzler. Der Altbundeskanzler war seit 1985 auch Ehrenbürger der Marktgemeinde.

Zur Feier aus Anlass des 100. Geburtstages von Josef Klaus, hatten die Marktgemeinde Kötschach-Mauthen mit Bürgermeister Walter Hartlieb und das Europahaus Klagenfurt mit Präsident Nikolaus Lanner geladen. Hartlieb konnte viele Ehrengäste, Weggefährten, Freunde und auch Angehörige der Familie Klaus willkommen heißen. Von Seiten des Landes kamen Landeshauptmann Gerhard Dörfler, LHStv. Peter Kaiser und Landesrat Josef Martinz, weitere Gäste waren Salzburgs Landeshauptmann-Stellvertreter Wilfried Haslauer und Landesrat Walter Blachfellner, Bundesminister a. D. Heinrich Neisser, Vizekanzler a. D. Josef Riegler, Landesrat a.D. Hans Schumi, Klagenfurts Altbürgermeister Leopold Guggenberger, Europahaus-Präsident Nikolaus Lanner, der Bürgermeister von Lienz, Johannes Hibler, Generalvikar Engelbert Guggenberger und unter den Angehörigen der Familie Klaus der Sohn, Generalleutnant i. R., Michael Klaus.

In ihren Interviews mit Moderatorin Astrid Petermann-Lexer brachten auch LH Dörfler, LHStv. Kaiser und LR Martinz ihre Wertschätzung gegenüber Josef Klaus zum Ausdruck. Wie Dörfler sagte, sei nach Klaus eine Zäsur für Österreich eingetreten, vom Begriff einer verantwortlichen Ausgabenpolitik habe man sich nach Klaus verabschiedet. Viele wichtige und richtige Weichenstellungen und Infrastrukturentscheidungen, wie etwa die Tauernautobahn, seien Leistungen der Ära Klaus gewesen. Vor allem sei auch die Konsequenz und Beharrlichkeit an Klaus beeindruckend gewesen, ihm sei es darum gegangen, Dinge ins Ziel zu bringen und nicht auf den möglichen Beifall zu schauen, so Dörfler, der auch an die Spannung der Wahl im Jahre 1970 in seiner eigenen Familie erinnerte. Wie er sagte, hätte er damals Klaus gewählt.

Kaiser würdigte das bildungspolitische Engagement von Klaus. Er habe eine Erweiterung der Perspektiven gebracht und die Uni Klagenfurt durchgesetzt. Die Heimatverbundenheit und die Charakterfestigkeit seien ganz besonders gewesen, solche Personen wie Klaus brauche es heute.

Martinz sprach von einem Vorbild der Nachhaltigkeit und Sparsamkeit. Er erinnere sich noch stark an ihn. Klaus habe den Paradigmenwechsel hin zum Populismus nicht mitgemacht. Große Leistungen vom Rundfunkgesetz über die Südtirol- bis zur Europapolitik seien ihm zu verdanken, so Martinz. Viele seiner Tugenden sollten wieder nachgeahmt werden.

Josef Riegler hob die Politik der Sachlichkeit hervor, für die Klaus gestanden sei. Er habe Politik als Dienst verstanden, als Einsatz für Gerechtigkeit und Frieden. Ihm sei es um das ernsthafte, überlegte Gestalten gegangen. Er sei ein bescheidener Mensch gewesen, der sich treu geblieben sei.

Hans Schumi erwähnte auch seine gute persönliche Freundschaft zu Klaus, der jungen Menschen stets mit viel Wärme begegnet sei. Viel habe Klaus für die Bildung im ländlichen Raum getan, unter anderem sei auch das Gymnasium Hermagor in der Ära Klaus gegründet worden.

Heinrich Neisser hob in seinem Festvortrag Klaus als seinen Mentor und Förderer hervor. Klaus sei ein überzeugter und überzeugender Politiker gewesen, für den der historische Hintergrund und die Erfahrungen sehr prägend waren. Er würdigte die Zukunftsorientierung von Klaus, sein enormes soziales Verständnis und seine vielen Leistungen, vom Arbeitsmarkt über den Rundfunk bis hin zu Südtirol- und Ost-Europapolitik.

Klaus war für Neisser jedenfalls eine beeindruckende Person, ein begeisterter Österreicher und Europäer, für den Macht immer mit Ethik verbunden gewesen sei. "Ein ganz wesentlicher Repräsentant auf dem Weg zu einem modernen Österreich", resümierte Neisser. Anstand habe er in ganz besonderer Weise symbolisiert. Im beginnenden Medienzeitalter habe er allerdings eine Scheu vor den Medien gehabt, ging Neisser auch auf einzelne Fehler vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Umbrüche ein. Vielleicht sei Klaus auch mitunter etwas zu missionarisch gewesen, auch Abgabenerhöhungen bzw. deren Art der Umsetzung seien politisch ein Fehler gewesen, räumte Neisser ein. Eine persönliche Grußbotschaft vom ehemaligen Vizekanzler Alois Mock - der wie Neisser von Klaus besonders gefördert - wurde zudem von Neisser verlesen.

Wie Neisser dankte auch Haslauer für die Festveranstaltung in Kötschach. Klaus sei ein großer Kärntner, Salzburger und Österreicher gewesen. Als Landeshauptmann von Salzburg gehöre er zu den ganz großen Landeschefs, herausragende Verdienste habe sich Klaus um das Festspielhaus sowie um die Salzburger Universität erworben. Blachfellner überbrachte Grüße von LH Gabi Burgstaller und erwähnte die enormen Infrastruktur-Leistungen von Klaus, insbesondere im Wohnbau und in der Raumordnung. Klaus habe Charisma und Visionen verbunden, so Blachfellner.

Auch ein sehr interessanter ORF-Film über "Josef Klaus - der vergessene Reformer" wurde den Besuchern präsentiert. Im Anschluss an die Feier wurde in der Aula des Rathaus noch eine Gedenktafel enthüllt. Der Gedenkfeier voraus ging eine Gedenkmesse in der Pfarrkirche von Mauthen, die von Generalvikar Engelbert Guggenberger zelebriert und vom MGV Mauthen begleitet wurde. Die Trachtenkapelle Mauthen umrahmte die würdige und überaus informative Gedenkfeier im Rathaus mit herrlichen Melodien. Nikolaus Lanner dankte allen, die die Gedenkfeier unterstützt haben. Kärntner Heimatlied und Bundeshymne bildeten den musikalischen Schlusspunkt.

Foto: LPD/Bodner

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

33

Kärntner Seenvolksbegehren. Jetzt unterschreiben!

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Hafenfest am Wörthersee

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE