Zum Event- und Veranstaltungskalender

Corona Hotline

Regierung appelliert an Bevölkerung, durchzuhalten

Regierung appelliert an Bevölkerung, durchzuhalten

Nach der heutigen Regierungssitzung riefen LH Kaiser, LHStv.in Prettner und LR Gruber die Bevölkerung auf, Maßnahmen weiterhin einzuhalten – Einhaltung Fahr- und Zeitplan für weitere Erleichterungen davon abhängig - Alle Kärntner Sozialeinrichtungen „coronafrei“

Klagenfurt (LPD). Nach der heutigen Regierungssitzung informierten LH Peter Kaiser, LHStv.in Beate Prettner LR Martin Gruber die Öffentlichkeit via Videokonferenz über die aktuelle Lage, die bisher vom Land getroffenen Maßnahmen und deren Wirkung. Übereinstimmung herrsche laut Kaiser zudem mit den von der Bundesregierung präsentierten Fahrplan und der damit verbundenen schrittweisen Rücknahme der Einschränkungen. „Wir sind das erste Land in Europa, dass der Bevölkerung einen Zeitplan und damit eine Perspektive für einen angehenden Normalbetrieb bieten kann“, wies Kaiser hin. Die Corona-Zahlen würden die Richtigkeit der Maßnahmen bestätigen.

Über allem stand heute jedoch der Appell der Regierung an die Bevölkerung des Landes. „Wir müssen gemeinsam alles tun, damit der Fahrplan überhaupt umgesetzt werden kann. Wir müssen die Gemeinsamkeit weiter leben und uns an die Anordnungen halten. Es gibt keinen Grund für Übermut, die Eigenverantwortung jedes Einzelnen ist gefragt. Nur dann kann eine Erleichterung nach der anderen umgesetzt werden“, so Kaiser, Prettner und Gruber.

Kaiser wies auch darauf hin, dass mit dem nun vorliegenden Erlass des Bundes jegliche Verwirrungen rund um den sogenannten „Oster-Erlass“ der Bundesregierung ausgeräumt werden konnten und für die Menschen Klarheit herrscht, was die Ausgangsbeschränkungen betrifft. „Das Betreten öffentlicher Orte ist grundsätzlich verboten. Die Ausnahmen, das Haus oder die Wohnung zu verlassen, sind drohende Gefahr, Hilfe für andere Personen, die Deckung der Grundbedürfnisse oder berufliche Zwecke und um sich die Beine zu vertreten. In der Öffentlichkeit haben die Abstände eingehalten zu werden, wo vorgeschrieben, müssen Masken getragen werden“, erklärte Kaiser eindringlich.
Der Landeshauptmann verwies auch auf die Maßnahmen, die das Land Kärnten mit dem eingesetzten Koordinationsgremium seit Ausbruch der Coronakrise gesetzt hat. Immerhin 32 Seiten umfasst die Zusammenfassung aller Schritte, die gesetzt wurden. „Das ist ein laufender Prozess, die tägliche Abstimmung in der Koordinationsgruppe werden wir weiter fortsetzen, weil Maßnahmen ständig neu gesetzt werden müssen“, erklärte Kaiser. Infos auf: https://katinfo.ktn.gv.at/

LHStv.in Prettner konnte darauf hinweisen, dass in Kärnten nicht nur alle Pflegeeinrichtungen, sondern auch alle sozialen Einrichtungen „coronafrei“ seien: „Wir sind heute in der glücklichen Situation, dass wir unter den Bewohnern sämtlicher Einrichtungen bis heute keinen einzigen Coronafall haben. Das hebt uns österreichweit hervor!“  Kärnten habe schon sehr früh mit entsprechenden und strikten Maßnahmen begonnen. „Im Behindertenwesen werden derzeit rund 70 Prozent der Klienten der Tagesstätten zu Hause betreut, fast 100 Prozent der vollinternen Klienten sind in ihren Einrichtungen verblieben. Alle Einrichtungen sind offen, alle Einrichtungen erfüllen ihre Aufgaben und umsorgen die Menschen“, dankte Prettner den engagierten Mitarbeiterteams. Auch die Suchtberatung würde ihrer Arbeit  - wenn auch in einer anderen Art und Weise – nachgehen: „Die Betroffenen werden am Telefon genauso wie in therapeutischen Sitzungen unterstützt. Letzteres erfolgt unter Voranmeldung und wird unter genauen Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt.“

Wie Prettner weiters informierte, wurden in der heutigen Regierungssitzung zusätzliche 120 Plätze für eventuelle Pflegefälle abgesegnet: „Die Plätze werden primär für jene Menschen vorgehalten, denen die 24-Stunden-Betreuung wegbricht und die trotz aller angebotenen Unterstützungsleistungen nicht länger zu Hause betreut werden können. Der Bedarf wurde und wird laufend über die Gemeinden und in Kooperation mit den Agenturen erhoben.

Prettner erneuerte ihren Appell an die Bundesregierung, dass Arbeitslosengeld von derzeit 55 % auf 70 % der Nettoersatzrate anzuheben. „Es droht eine neue Armut, denn alle Aufwendungen laufen für die Familien weiter, aber fast die Hälfte der Einkommen sind für viele weg. Wir werden das auch morgen in der Sozialreferentenkonferenz besprechen“, so Prettner.

Aufgrund des Wegbrechens ganzer Absatzmärkte haben sich auch im Bereich der Land- und Forstwirtschaft gravierende Probleme ergeben, die in manchen Fällen existenzbedrohende Ausmaße annehmen könnten. „Die Soforthilfemaßnahmen des Bundes waren und sind eine wichtige Unterstützung. Wir sind aber als Landesregierung gefordert, eigene Maßnahmen zu setzen und Pakete zu schnüren“, sagt Agrar- und Forstreferent Martin Gruber. Es werde bereits intensiv an Unterstützungspaketen sowohl für die heimische Landwirtschaft als auch für die Holz- und Forstwirtschaft gearbeitet. „Ich bin zuversichtlich, dass wir bereits in der kommenden Regierungssitzung den Fahrplan sowie konkrete Summen dazu präsentieren können“, meint LR Gruber. Auch was die zusätzliche Abnahme von heimischen Lebensmitteln in Krankenanstalten betreffe, werde man mit der Kabeg Gespräche führen: „Dafür werden sicherlich Zusatzkosten anfallen, die wir aber bereit sind, als Land zu übernehmen, um die Landwirte in dieser Situation zu unterstützen.“

Angesichts des bevorstehenden Osterfestes appelliert LR Gruber nochmals an die Eigenverantwortung jedes einzelnen, die Ausgangsbeschränkungen weiterhin zu beachten und keine gesundheitlichen Risiken bei Freizeitaktivitäten einzugehen. „Denn nur, wenn wir jetzt zusammenhalten, kann es bald zu einer Lockerung der Maßnahmen kommen. Zusammenhalt bedeutet gleichzeitig aber auch, die heimische Wirtschaft zu unterstützen und daher den Ostereinkauf auch bei regionalen Betrieben zu tätigen“, betont LR Gruber und verweist auf die Plattform www.daspackma.at, auf der bereits mehr als 2200 Kärntner Betriebe mit Zustell- und Abholservice gelistet sind. 

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

31

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE