Zum Event- und Veranstaltungskalender

Corona Hotline

Ostereier: Versorgung gesichert

Ostereier: Versorgung gesichert. Foto: Landwirtschaftskammer Kärnten

Auf die heimischen Legehennenbetriebe ist auch in schwierigen Zeiten Verlass. So können die Kärntnerinnen und Kärntner auch heuer zu Ostern im Schnitt 8 gefärbte Eier verzehren. LK-Präsident Mößler: Wer bewusst auf heimische Lebensmittel setzt, entscheidet sich für regionale Qualität, hohe Tierwohlstandards und trägt zur sicheren Versorgung mit Lebensmitteln bei.

Das diesjährige Osterfest ist keines, wie wir es gewohnt sind. Dennoch werden auch 2020 in Kärnten allein zu Ostern wieder an die 4 Millionen Eier konsumiert, in Österreich ca. 64 Millionen. Die Vorbereitungen in den Legehennenbetrieben laufen seit Monaten auf Hochtouren. Von den durchschnittlich 8 Ostereiern, die pro Kopf in Österreich verzehrt werden, werden bereits 6 Stück gekocht und gefärbt gekauft. Rund um Ostern wird übrigens etwa die Hälfte des jährlichen Pro-Kopf-Verbrauchs an gekochten Eiern verzehrt. Wenn man die Flüssigeiprodukte hinzurechnet, werden in Kärnten jährlich rund 131 Mio. Eier konsumiert, österreichweit sind es ca. 2,4 Mrd.

Erfreulich ist die Tatsache, dass der Selbstversorgungsgrad bei Eiern in den letzten 10 Jahren in Österreich von 74 % auf 86 % gestiegen ist. „Gerade die Corona-Krise hat nämlich gezeigt, wie wichtig die sichere, regionale Versorgung mit hochwertigen Lebensmitteln ist“, erklärt Kärntens LK-Präsident Johann Mößler in diesem Zusammenhang. Wer nicht nur zu Ostern zu heimischen Lebensmitteln aus bäuerlicher Produktion greife, trage zudem zur nachhaltigen Sicherung der Lebensmittelproduktion und -versorgung in Kärnten bei, streicht Mößler hervor.

Herkunftskennzeichnung vorbildhaft
Frische, österreichische Eier sind für die Herkunftskennzeichnung in Europa ein Vorbild. Der Konsument sieht auf einen Blick, aus welcher Haltungsform und aus welchem europäischen Land das Ei kommt. „Die LK Kärnten kritisiert seit Jahren, dass die Herkunftskennzeichnung bisher beim Schalenei endet. Ich begrüße es daher sehr, dass im aktuellen Regierungsprogramm die verpflichtende Herkunftskennzeichnung für Milch, Fleisch und Eier in der Gemeinschaftsverpflegung und in verarbeiteten Lebensmitteln vorgesehen ist. Dadurch können sich die Konsumentinnen und Konsumenten bewusst für heimische Eier aus Alternativhaltungen entscheiden“, zeigt sich Präsident Mößler erfreut.

Ein genauer Blick beim Eierkauf lohnt sich mehrfach: So ist Österreich heute der einzige EU- Mitgliedstaat, in welchem die Käfighaltung gänzlich verboten ist. Zum Vergleich: EU-weit liegt die Käfighaltung noch immer klar voran, der Anteil an Käfigeiern beträgt satte 51 %. Länder wie Polen und Spanien produzieren sogar an die 90 % der Konsumeier in Käfigen!

Wer Kärntner Eier kauft, unterstützt darüber hinaus nicht nur heimische Bäuerinnen und Bauern, sondern leistet auch einen aktiven Beitrag zum Tierwohl. Die Kärntner Betriebe setzen u.a. folgende freiwillige Maßnahmen:

  • Gentechnikfreie Fütterung mit Donausoja
  • Geringere Besatzdichten und Herdengrößen als EU-rechtlich vorgeschrieben
  • Mehr Sitzstangen und Nester als in der EU üblich
  • Verzicht auf das Kürzen des Schnabels

In Kärnten stehen 29 % der Legehühner auf biologisch bewirtschafteten Betrieben, das liegt weit über dem Bundesdurchschnitt von 12,2 %.

Corona ordnet Märkte neu
Durch den Wegfall der Gastronomie und Hotellerie gehen den heimischen Bauern in diesen Wochen viele Absatzmöglichkeiten verloren. Aufgrund von Universitäts- und Schulschließungen sowie durch den Produktionsstopp in vielen Betrieben und daraus resultierender Telearbeit, verlagerte sich der Eikonsum stark in die Haushalte. Das wiederum belebt den Absatz im Lebensmitteleinzelhandel deutlich. So waren Anfang/Mitte März einige Tage notwendig, bis die Warenströme umgelenkt wurden. Ein vergleichbares Bild zeigt sich auch bei Eiprodukten: In Großküchen werden Flüssigeiprodukte (Vollei, Eigelb, Eidotter) verwendet. Diese werden jetzt verstärkt in der Teigwarenerzeugung eingesetzt.

Der Bedarf an Teigwaren (Nudeln) ist besonders hoch, auch deswegen, weil sich die Importe aus Italien stark reduzierten. Die heimischen Teigwarenerzeuger müssen aktuell nahezu rund um die Uhr produzieren, um den Bedarf decken zu können.

Fazit: Der Genuss heimischer (Oster-) Eier ist auch in Corona-Zeiten gesichert. Mit dem Genuss heimischer Eier geht man nicht nur auf Nummer sicher, was die Qualität betrifft, sondern stärkt die regionalen Eiererzeuger und das Tierwohl.

Foto: Landwirtschaftskammer Kärnten

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

26

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE