Zum Event- und Veranstaltungskalender

Status Quo MOOSBURG

Drei karitative Laufveranstaltungen - eine Kooperation

Drei karitative Laufveranstaltungen - eine Kooperation. Foto: QSPictures/KK
  • I like it Frauenlauf
  • Wings for Life World Run – App Run Faak am See
  • Kirschblütenlauf

In den vergangenen Jahren haben sich drei Laufveranstaltungen bzw. Laufevents „I like it Frauenlauf“, „Wings for Life World Run“ und der „Kirschblütenlauf“ durch die professionelle Durchführung zu wahren Teilnehmermagneten entwickelt. Alle drei Veranstaltungen haben trotz ihrer eigenständigen Mottos eines gemeinsam: Den karitativen Hintergrund.

Der I Like it Frauenlauf sammelt Geld für die Pink Ribbon Aktion der österreichischen Krebshilfe. Wings for Life World Run bzw. Wings for Life World Run – App Run lässt 100 Prozent aller Startgelder und Spenden in die Rückenmarksforschung einfließen. Der Kirschblütenlauf spendet seine Einnahmen an die Kärntner Kinderkrebshilfe und die Aktion der Kleinen Zeitung „Kärntner in Not“.

NEU – Die gemeinsame Bewerbung
Vieles kann allein erreicht werden, Kräfte zu bündeln macht mehr Sinn, das Ergebnis erfolgreicher. „Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, alle drei Veranstaltungen gemeinsam zu bewerben“, erklärt Mag. Arno Arthofer in seiner Funktion als Landessportdirektor und Mitorganisator des Kirschblütenlaufs.

Aufmerksam machen – das ist das Ziel der gemeinsamen Bewerbung aller drei Laufveranstaltungen. „Wir wollen die Menschen einerseits dazu animieren, sich mehr zu bewegen und andererseits auf den karitativen Hintergrund unserer Veranstaltungen hinzuweisen“, sind sich Arthofer, Gerhard Domiuschigg (Wings for Life World Run – App Run Faak am see) und Mario Theissl (I like it Frauenlauf) einig.

NEU ist auch, dass jede der drei Laufveranstaltungen eine Persönlichkeit als Botschafter gewinnen konnte:

  • I like it Frauenlauf: Pink Ribbon Botschafterin Bettina Assinger, Jasmine Mrak-Caamaño (GF der Österreichischen Krebshilfe Kärnten)
  • Wings für Life World Rund – App Run Faak am See: Claudia Strobl (Präsidentin des Landesskiverbandes Kärnten)
  • Kirschblütenlauf: Vanessa Herzog (Olympiateilnehmerin, Weltmeisterin im Eisschnelllauf)

NEU ist weiters ein Stempelpass.
Alle Frauen, die an allen drei Veranstaltungen teilnehmen, bekommen einen solchen und nehmen mit diesem – nach erfolgreicher Teilnahme an allen drei Veranstaltungen – an einer Verlosung attraktiver Preise teil.

Wer ähnlich gelagerte Veranstaltungen – mit karitativem Hintergrund organisiert – kann bzw. soll sich in der Kärnten Sportkoordination melden. Diese Veranstaltungen werden ab 2020 ebenfalls mitbeworben.

„Herausforderungen kollektiv nützen“
„Synergien zu nutzen, Kräfte zu bündeln, wird in einer Zeit wie heute, wo Sponsorengelder nicht mehr so leicht zu bekommen sind, immer wichtiger. Es ist ein Gebot der Zeit, dass Herausforderungen kollektiv gelöst werden müssen. Das betrifft nicht nur den Sport, sondern auch viele andere Bereiche. Man denke nur an den Klimaschutz. Ein Land allein wird diese Herausforderung nicht schaffen. Hier bedarf es der Anstrengung Aller. So ist es auch im Sport und deswegen ist die Initiative, wie sie im Fall von I like it Frauenlauf, Wings for Life World Run – App Run Faak am See und Kirschblütenlauf geschieht, sehr zu begrüßen“, erklärt LAbg. Stefan Sandrieser in Vertretung von Sportreferent LH Dr. Peter Kaiser, der den Ehrenschutz für alle drei Laufveranstaltungen übernimmt.

I like it Frauenlauf, 1. Mai 2019
„I like it“ ist ein renommiertes Unternehmen im Bereich Gesundheit und Fitness mit fünf Standorten in Kärnten. Erfolg und Motivation der Kunden stehen dabei im Mittelpunkt. Daher kam dem Unternehmen um Inhaber Mario Theissl der Gedanke, ein Event für die Frau zu erschaffen – den I like it Frauenlauf mit karitativem Charakter. Der I like it Frauenlauf fand 2018 zum ersten Mal statt. 500 Frauen wagten sich an den Start. Vanessa Setz ging als Siegerin dieser Veranstaltung hervor.

Der karitative Zweck
Für jeden gelaufenen Kilometer geht ein Euro an die Pink Ribbon Aktion der österreichischen Krebshilfe zur finanziellen Unterstützung von Brustkrebspatientinnen in Kärnten. 2018 konnten rund 3.500 Euro gespendet werden.

Besondere Ziele
Das Ziel für 2019 ist es, Kärntens größten Frauenlauf zu veranstalten. Dieses ist für heuer hochgesteckt: 1.000 Läuferinnen. Langfristig gesehen wollen die Organisatoren die Teilnehmermarke von 10.000 Läuferinnen erreichen.

Prominente Partner
Unterstützt wird der I like it Frauenlauf von vielen bedeutsamen Partnern. Botschafterinnen dieser Veranstaltung sind Pink Ribbon Botschafterin Bettina Assinger und Jasmine Mrak-Caamaño (GF der österreichischen Krebshilfe in
Kärnten).

Wann findet der I like it Frauenlauf statt?
1. Mai 2019
Wo findet der I like it Frauenlauf statt?
Velden am Wörthersee (Start vor dem Casino Velden)
Distanz beim I like it Frauenlauf
4 Runden zu je 1,32 Kilometer (Höhendifferenz 15 Meter)

Programm/Zeitplan
8 Uhr: Mit einem Namasté am See werden alle Frauen im Kurpark zum Yoga Warm-up begrüßt.
9 Uhr: Start des I like it Frauenlaufs
11 Uhr: Siegerehrung mit Verlosung toller Preise (Hauptpreis: DAN Küche im Wert von 7.899 Euro; weitere Preise: Jacques Lemans Frauenuhren, Einlkaufsgutscheine, Konzertkarten uvm.).

Alle Teilnehmerinnen werden im Ziel mit Secco, gesponsert von Leo Hillinger, empfangen.

Information und Anmeldung: www.kaernten-frauenlauf.at

Foto: QSPictures/KK

Presseaussendung von: Verein Kärnten Sport

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

40

Initiative „Kärnten am Rad“ - Kärnten wird zum Vorzeige-Radland

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

World Bodypainting Festival

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE