Zum Event- und Veranstaltungskalender

Besuche uns auf Facebook

Das haben "Caritas&Du" 2013 bewirkt

Caritasdirektor Dr. Viktor Omelko präsentiert den Tätigkeitsbericht 2013. Foto: Caritas/kk

Presseaussendung von: Caritas Kärnten

Caritasdirektor Dr. Viktor Omelko präsentiert den Tätigkeitsbericht 2013.

Österreich steht im Vergleich zur EU gut da, dennoch hat die Armut zugenommen. „Mittlerweile ist jede/r 5. Kärntner/in von Armut bedroht oder betroffen“, schlägt Omelko Alarm. „Die Menschen haben Probleme, ihre Mieten zu zahlen oder die Wohnung im Winter entsprechend zu heizen. Familien zerbrechen, Menschen verlieren den Zusammenhalt. Vergangenes Jahr haben 2.938 Personen den Weg zur Caritas-Sozialberatung als letzten Ausweg gesehen. Dies entspricht einem Plus von 13 Prozent verglichen mit dem Vorjahr. 2009 waren es etwas über 2.000 Personen. „Eine Entwicklung, die bedenklich ist und dem reichen Österreich ein Armutszeugnis ausstellt“. Als Grund dafür sind unter anderem zu niedrige Löhne zu nennen: Erwerbstätigkeit schützt nicht mehr automatisch vor Armut. Als besonders gefährdet gelten AlleinerzieherInnen und Familien mit vielen Kindern.

Die Sozialberatung ist das Herzstück der Caritas-Hilfe im Inland. Materielle Überbrückungshilfen und vor allem intensive Beratung sollen die Menschen langfristig gesehen wieder unabhängig von fremder Hilfe machen. „Hilfe ist ein Prozess. Dabei ist es essentiell, dass unsere MitarbeiterInnen empathisch auf jede und jeden individuell eingehen und mit den Betroffenen gemeinsam Lösungen suchen.“

Auch in der Obdachlosenbetreuung ist eine erschreckende Entwicklung zu beobachten: 46 Prozent der 557 KlientInnen sind unter 40 Jahre alt. Die Anlaufstelle für Betroffene von Menschenhandel und Sexarbeiterinnen hat sich ebenso entwickelt und 22 Frauen geholfen, einen Neuanfang zu schaffen. Die drei Caritas-Lerncafés, die mit Hilfe vieler Freiwilliger kostenlose Nachmittagsbetreuung für 137 SchülerInnen bieten, platzen aus allen Nähten und die von 39 Ehrenamtlichen gehaltenen Deutschkurse für AsylwerberInnen zählen 330 AbsolventInnen.

Doch die Not hat viele Gesichter und nicht immer führen finanzielle Schwierigkeiten die Menschen zur Caritas: So verzeichnet im vergangenen Jahr auch die Lebensberatung eine Steigerung an Personen (5.813 Personen), die sich beraten lassen oder psychotherapeutische Hilfe in Anspruch nehmen, ebenso die Suchtberatung, die 1.183 Beratungsgespräche geführt hat und in der Telefonseelsorge klingelte es 10.780 Mal.

„Insgesamt wurden in den Nothilfeeinrichtungen der Caritas 21.271 Personen betreut“, zieht Omelko Bilanz. All diese Tätigkeiten werden großteils von Spenderinnen und Spendern in Kärnten getragen, da die Förderungen der öffentlichen Hand bei weitem nicht ausreichend sind. Im Jahr 2013 machte das Budget der Hilfsorganisation € 6.759.984,74 aus. Davon haben die Kärntnerinnen und Kärntner 2,5 Millionen gespendet. 46,6 Prozent dieser Summe wurden dabei für die Auslandshilfe zweckgewidmet. „Ich bedanke mich ganz herzlich bei all jenen, die unsere Arbeit so tatkräftig unterstützen, sei es mit Spenden oder der freiwilligen und ehrenamtlichen Mitarbeit, ohne die wir vieles nicht zustande bringen würden“, zeigt sich Omelko verbunden. Einen immer wichtigeren Beitrag leisten auch Unternehmenskooperationen: „Die Wirtschaft ist für uns zu einem nicht mehr wegzudenkenden Partner geworden.“ Ein Vorzeigebeispiel ist die Kooperation mit der Kelag, die mit Energieberatung und der Möglichkeit, alte, stromfressende Geräte zu tauschen, nachhaltig hilft.

Das Arbeitsfeld der Caritas ist in Kärnten jedoch weit breiter als mancher denken möchte. „Dabei geht es nicht darum, ob es den Menschen gefällt, was wir tun, sondern darum, unserem Grundauftrag, nämlich „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ nachzukommen“, sagt Omelko und spricht dabei die derzeit laufende Debatte um eine Anlaufstelle für ausländische BettlerInnen an. Es ist auch die anwaltschaftliche Aufgabe der Caritas, Sprachrohr zu sein für jene, die sonst keine Stimme haben.

Zu den umfassenden Tätigkeiten der Caritas zählen weiters die Kindergärten in kirchlicher Trägerschaft, die mobile Pflege daheim, die Hospizbegleitung, die Sozialschulen mit über 1.200 SchülerInnen, 9 Altenwohn- und Pflegeheime, verschiedenste Wohnformen sowie Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen mit Beeinträchtigungen und vieles mehr dazu.

Die Caritas bittet auch weiterhin um die Solidarität der Kärntnerinnen und Kärntner. Die nächste Möglichkeit zu spenden, bietet der Caritassonntag am 6. April in allen katholischen Pfarren oder auf das Konto

IBAN AT98 6000 0000 0130 8275, BIC OPSKATWW, Kennwort: Caritassonntag
Online spenden: www.caritas-kaernten.at

Foto: Caritas Kärnten/kk

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Oktober 2020 | September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Oktober 2020 | September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

50

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE