Zum Event- und Veranstaltungskalender

Tage der Alpen-Adria-Küche 2019

Skigebiet Simonhöhe schafft Turnaround

Skigebiet Simonhöhe schafft Turnaround. Foto: Büro LR Dobernig/RoSe

Presseaussendung von: Büro LR Dobernig

LR Dobernig: Erfolgreiche Sanierung auch Musterbeispiel für andere Skigebiete

Bookmark and Share

Klagenfurt (LPD). Das beliebte Familienskigebiet Simonhöhe hat die Sanierung erfolgreich abgeschlossen und den Turnaround geschafft. In der Wintersaison 2010/2011 wird das Skigebiet erstmals seit zehn Jahren positiv bilanzieren. Das gaben heute, Montag, Finanzreferent LR Harald Dobernig, der Geschäftsführer der St. Urbaner Skilift GmbH, Bürgermeister Dietmar Rauter, sowie Erik Schinegger als Leiter der Ski- und Snowboardschule Schinegger in einer gemeinsamen Pressekonferenz bekannt.

Dobernig verwies auf die hohen Investitionen im Skigebiet in den Jahren 2000 bis 2004 und Umsatzeinbrüche, wodurch eine Schuldenlast in Höhe von 3,5 Mio. Euro angehäuft wurde. "Mit Hilfe des Landes, des Bürgermeisters und vor allem auch der Raiffeisen-Bezirksbank St. Veit wurde im Vorjahr ein Zwangsausgleich durchgeführt und damit eine positive Zukunft der Simonhöhe ermöglicht", so Dobernig. Dadurch konnten auch insgesamt 90 Arbeitsplätze erhalten werden.

Für den Finanzreferenten ist das Modell Simonhöhe auch ein Musterbeispiel für andere Skigebiete. "Es wird auch in anderen Skigebieten so sein, dass bei einer notwendigen Sanierung die betroffenen Eigentümer und die Banken einen Beitrag leisten und nicht nur das Land." Jeder Partner müsse seinen Beitrag leisten. "Der Weg, den die Simonhöhe eingeschlagen hat, zeigt, dass auch eine ausgeglichene Bilanz möglich ist. Damit kann die Simonhöhe als wichtiges Skigebiet für die Ausbildung unserer Kinder mit guten Aussichten in die kommende und viele weitere Saisonen gehen."

Durch eine Reduktion der Kosten, insbesondere durch die Stilllegung und den anstehenden Verkauf des Sesselliftes, habe die Simonhöhe in der abgelaufenen Saison erstmals keine Schulden gemacht sondern positiv bilanziert. "Mit 692.000 Fahrten konnten sogar um 3.000 Fahrten mehr verzeichnet werden als im Vorjahr. Daher waren die Stilllegung des Sesselliftes, die Redimensionierung und die Schwerpunktsetzung auf Familien, Kinder und Anfänger die richtige Entscheidung", betonte Dobernig. Der Landesrat kritisierte auch die vielfach zu hohen Preise für Tagesskikarten, Skifahren müsse für Familien leistbar bleiben. "Deshalb sind auch Patenschaften größerer Skigebiete für kleinere angedacht. Das soll dazu beitragen, die Kosten zu senken."

Rauter dankte Dobernig und dem Land Kärnten für die Unterstützung, damit sei der Zwangsausgleich erst möglich geworden. Er habe die Geschäftsführung im Juli 2009 übernommen und sei vor dem Problem der hohen Überschuldung gestanden. "Die Gläubiger haben zu hundert Prozent dem Zwangsausgleich zugestimmt. Damit war eine Sanierung möglich, die abgelaufene Wintersaison werden wir jedenfalls mit einer schwarzen Null abschließen", so Rauter. Für die Zukunft möchte der Geschäftsführer die Simonhöhe verstärkt als leistbares Familienskigebiet positionieren, für die kommende Saison sollen auch Kooperationen mit Hotels im Mittelkärntner Raum abgeschlossen und es soll um die Tagesgäste aus Slowenien geworben werden.

Für Schinegger ist es das Wichtigste, dass Kinder schon frühzeitig Freude am Skifahren bekommen. Er habe in den vergangenen 30 Jahren schon über 100.000 Kindern das Skifahren beigebracht. "Ich sehe das als meine Aufgabe, den Kindern und Jugendlichen Freude am Skifahren zu geben. Sie sind auch das Zukunftskapital für alle großen Kärntner Skigebiete", so Schinegger. In der abgelaufenen Saison hätten 4.000 Kinder in seiner Kinderskischule das Skifahren erlernt. Aufgrund günstiger Kosten hätten auch viele Kärntner Schulklassen ihre Skikurse auf der Simonhöhe absolviert.

Foto: Büro LR Dobernig/RoSe

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

35

Tiko vermittelt Tierliebe. Dein Haustier findest du hier!

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Beim Leberkas-Pepi in den City Arkaden

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE