Zum Event- und Veranstaltungskalender

Corona Hotline

Eine Erfolgsgeschichte des Tuns

Eine Erfolgsgeschichte des Tuns. Foto: LPD/Raunig

Presseaussendung von: Büro LH Dörfler 

LH Dörfler feierte zehn Jahre Arbeit in der Kärntner Politik

Bookmark and Share

Klagenfurt (LPD). Politik heißt für mich, Menschen zu mögen. Das sagte gestern, Dienstag, Landeshauptmann Gerhard Dörfler im Rahmen einer stimmungsvollen Feier im Villacher Sudhaus anlässlich seines Jubiläums "Zehn Jahre in der Kärntner Landespolitik". Sein Ziel sei es Kärnten gemeinsam positiv weiterzuentwickeln und er freue sich darauf, weiterhin Politik fürs Land machen zu können. Besonderen Dank gab es für "die beste Frau der Welt" Ehefrau Margret, die ihn immer unterstütze und hinter ihm stehe.

"Man kann nie alleine arbeiten, sondern braucht immer ein Team", betonte der Landeshauptmann und dankte seinen Kollegen LHStv. Uwe Scheuch sowie den Landesräten Christian Ragger und Harald Dobernig für die gute Zusammenarbeit im Sinne Kärntens. "Wir haben bewiesen, dass wir gut für dieses Land arbeiten", so der Landeshauptmann, dessen Ziel es ist, Kärnten zu einem guten Zukunftsland zu machen. Er bekräftigte, dass für ihn der Mensch zähle und im Vordergrund stehe und er für alle Kärntnerinnen und Kärntner da sei. Menschlichkeit, Beziehung, Natur seien für ihn von zentraler Bedeutung.

Bezugnehmend auf die aktuelle Ortstafeldiskussion sagte Dörfler: "Es ist unsere Aufgabe zu zeigen, dass wir die große Hürde überwinden und nach 56 Jahren mit Ehrlichkeit, Nachvollziehbarkeit und Geradlinigkeit eine finale Lösung für die Ortstafelfrage finden werden." Die Türe stehe offen für Valentin Inzko, der für die Menschen dieses Landes einmal ein großer Hoffnungsträger gewesen sei und dies auch hoffentlich wieder werde. "Wir werden uns jetzt und auch in Zukunft nicht von unserem Weg für Kärnten abbringen lassen", bekräftigte Dörfler.

Besonderen Dank gab es auch für alle seine bisherigen Büroleiter von Peter Wieser über Claudia Egger zu Gerhild Hubmann sowie für den derzeitigen Bürochef Hannes Graber mit seinem gesamten engagierten Team. Ganz herzlich dankte der Landeshauptmann allen Straßenbauleuten und an deren Spitze Volker Bidmon, Abteilungsleiter der Abteilung 17 - Straßen und Brücken, der mit ihm das "Himmelfahrtskommando Baumschlägerung am Klagenfurter Ring" durchgezogen habe. "Wir haben damals alles riskiert und alles gewonnen." Besonders gefreut hat sich Dörfler über das Kommen seiner vielen Freunde, Nachbarn und Verwandten aus seinem Heimatort Himmelberg. Außerdem über die Anwesenheit von Landesrat Josef Martinz, Landtagspräsident Josef Lobnig, Klubobmann Kurt Scheuch, Aufsichtsratspräsident der Kärntner Fachhochschulen, Jörg Freunschlag, Erwin Kubesch, österreichischer Botschafter in Slowenien, Renato Carlantoni, Bürgermeister von Tarvis sowie Generalvikar Engelbert Guggenberger und Superintendent Manfred Sauer. Ein herzliches Dankeschön gab es für seinen Chauffeur "Chefpilot" Günther Khom, der in all den Jahren zu einer wichtigen Bezugsperson geworden sei. Hervorgehoben hat Dörfler auch die Landeskindergarteninspektorin Iris Raunig und GROHAG-Chef Christian Heu.

Mitgefeiert haben neben vielen Landes- und Villacher Stadtpolitikern
sowie Bürgermeistern und Wirtschaftsleuten unter anderen Bundesrat Peter Mitterer, Landesamtsdirektor Dieter Platzer, Albert Kreiner, Chef der Abteilung 7 Wirtschaftsrecht und Infrastruktur, Kärnten-Werbung-Chef Christian Kresse, der Gurker Stiftspfarrer Gerhard Kalidz und Abfahrtsolympiasieger Fritz Strobl.

Die ganz besonders herzliche Laudatio hielt LHStv. Uwe Scheuch, der Dörfler als Landesvater bezeichnete, dessen herausragender Charakterzug seine Menschlichkeit sei. "Er hat alle positiv überrascht und alle Zweifler überzeugt, was auch der Besuch dieser Veranstaltung deutlich zeigt." Dörflers oberstes Ziel sei es, Kärnten und seine Bevölkerung nach vorne zu bringen. Sein wichtigster Bezugspunkt sei seine Familie und besonders seine Frau Margret, die ihm immer eine Stütze sei und ihm Rückzugsmöglichkeit gebe. Familie seien ihm aber auch alle Kärntnerinnen und Kärntner. Als Geschenk gab es eine Radltruhe voll mit den unterschiedlichsten Dingen von Laufschuhen über eine Motorsäge bis hin zu einer zweisprachigen Ortstafel von Himmelberg/Sokova. "Diese soll symbolisieren, dass in diesem Land Mehrheit und Minderheit Platz haben und eine Lösung in der Ortstafelfrage notwendig ist", so Scheuch.

Dörfler ist seit zehn Jahren in der Landespolitik aktiv. Am 5. April 2001 wurde Dörfler vom damaligen Landeshauptmann Jörg Haider als neuer Landesrat für Straßenbau, Verkehr, Kinderbetreuung, Familie, Jugend und Sport präsentiert. Dörfler kam vom Bank- und Biergeschäft in die Politik. Politiker zu werden hatte er nie angestrebt. Seit dem Tod von Jörg Haider 2008 ist Dörfler Kärntner Landeshauptmann.

Foto: LPD/Raunig

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

32

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE