Zum Event- und Veranstaltungskalender

We love the 90s MOOSBURG

SPÖ hatte doppelten Grund zum Feiern

LHStv. Peter Kaiser mit SPÖ-Frauenvorsitzender St. Veit Isolde Glanznig Zimmermann, Bianca Prag, SPÖ-Geschäftsführer St. Veit Dietmar Mitteregger und SPÖ-Bezirksvorsitzender St. Veit LAbg. Klaus Köchl. Foto: Büro LHStv. Kaiser

Presseaussendung von: LHStv. Kaiser

SPÖ-Vorsitzender LHStv. Peter Kaiser bei Dankesfest SPÖ St. Veit und Eröffnung des neuen Bezirkssekretariates in der Bahnhofstraße 11a.

Bookmark and Share

„Kärnten braucht eine neue, seriöse Politik – Kärnten braucht eine starke SPÖ!“ Großen Applaus erntete SPÖ-Parteivorsitzender LHStv. Peter Kaiser für seine emotionale Rede im Rahmen des Dankesfestes für die St. Veiter SPÖ-Funktionäre, bei dem auch das neue Bezirkssekretariat in der Bahnhofstraße 11a vergangenen Freitag eröffnet wurde.

„Es sind unsere Funktionärinnen und Funktionäre, die sich tagtäglich für die Sozialdemokratie engagieren, weil sie wissen, dass nur die Sozialdemokratie Kärnten aus dem blau-schwarzen Jammertal heraus und in eine positive Zukunft führen kann“, bedankte sich Kaiser bei den rund 300 begeisterten SPÖ-Gesinnungsfreunden.

Dank der jahrelangen Verschwendungssucht und der Brot-und-Spiele-Politik Jörg Haiders stehe Kärnten mit dem Rücken zur Wand. Das Märchen „Kärnten ist reich“ habe sehr schnell der Realität weichen müssen. „Mit einer Rekordverschuldung von 2,2 Milliarden Euro heuer, bis zum Ende der Legislaturperiode 2014 werden es sogar 3,5 Milliarden Euro sein, ist Kärnten arm dran, in jeder Hinsicht“, betonte Kaiser. Jede Kärntnerin und jeder Kärntner, vom Baby bis zum Urgroßvater, habe Dank der verantwortungslosen und ausufernden Politik von Haider vor allem aber Dank seiner unfähigen Nachfolger Scheuch, Dobernig, Dörfler und dem ÖVP-Beiwagerl Martinz einen Rucksack mit 4900 Euro Schulden umgeschnallt bekommen. „Es sind diese Herren, die die Zukunft unserer Kinder und nachkommender Generationen aus politischem Kalkül gepaart mit Inkompetenz ohne Rücksicht auf Verluste verpfändet haben. Sie haben Kärnten zukunftsamputiert“, rief Kaiser ins Bewusstsein.

Wie groß der Sparwille von Dörfler, Dobernig, Scheuch und Martinz tatsächlich sei stehe Schwarz auf Weiß im Rechnungsabschluss 2009. Als Beispiele nannte Kaiser: Für Veranstaltungen und Empfänge des Landeshauptmannes waren 84.300 veranschlagt. Verbraucht hat Dörfler das 7-fache, 607.271 verbraucht. Für das Landespressebüro-Marketing wurden 60.000 Euro veranschlagt und 121.681 verbraucht. Für  Öffentlichkeitsarbeit – Lehrlingsausbildung wurde 126.000 Euro, für das Tibetzentrum Hüttenberg 281.500 Euro verbraucht – für was? Für die Wörtherseebühne gab es trotz Nichtmehr-Besprielung eine weitere leasingrate in Höhe von 360.000 Euro. Den Vogel hat aber eindeutig Mehrheitsbeschaffer ÖVP-Obmann Martinz abgeschossen: 1.500.000 Euro hat er für eine Image- und Beratungskampagne verbraucht

Für Kärnten am besten wären Neuwahlen. Zum Einen aufgrund der Ohnmacht mit der Dobernig, Scheuch, Dörfler und Martinz dem von ihnen zu verantwortenden Finanzdesaster gegenüber stehen. „Vor allem aber auch, weil Scheuch und Co durch den Pakt mit der Strache-FPÖ den größten Wählerbetrug aller Zeiten zu verantworten haben. Wo einst Haider drauf stand, ist jetzt Strache drin“, machte Kaiser aufmerksam. 

Spürbar groß war auch die Empörung über das neue von FPKÖVP beschlossene KABEG-Gesetz, das gegen die SPÖ beschlossen wurde. „Damit schaffen Scheuch und Martinz die Möglichkeit, unser hervorragendes Gesundheitswesen scheibchenweise zu privatisieren. Die Tür für eine Zwei-Klassen-Medizin, bei der die Stärke Brieftasche darüber entscheidet, welche medizinische Versorgung die Kärntnerinnen und Kärntner erhalten, ist weit geöffnet“, warnte Kaiser eindringlich.

Foto: Büro LHStv. Kaiser 

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

41

Kärntner Seenvolksbegehren. Jetzt unterschreiben!

Klagenfurter StadtBall. 27.4.2019, Konzerthaus Klagenfurt

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Frühling in Klagenfurt

Klagenfurter StadtBall. 27.4.2019, Konzerthaus Klagenfurt

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

VerhackArt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE