Mein Klagenfurt
Vereine | Sportveranstaltungen | Kunst in Klagenfurt | Mitgestalten | Charity | Menschen | Gästebuch | Klagenfurt Links | Werben | Kontakt | Impressum
Du befindest dich hier: Mein Klagenfurt  Vereine in Klagenfurt  ÖGV Hundeschule
Unsere Stimme für Europa. Unsere Wahl für Kärnten. Elli Köstinger

ÖGV -Österreichischer Gebrauchshunde Sportverband Ortsgruppe Klagenfurt

Die beste Alternative zum Gassi-gehen ist auf jeden Fall der Besuch in einer Hundeschule. Dabei ist der ÖGV (Österreichische Gebrauchshunde Sportverband) Ortsgruppe Klagenfurt sicherlich eine der kompetentesten Adressen in ganz Österreich.
Im Angebot findest du vom Welpen und Junghunde-Kurs über Unterordnung (Sitz, Platz, bei Fuß und Hier) und Gehorsam (auch Obedience genannt) auch Fährte (Nasenarbeit) und Hundeführschein (Sachkundenachweis über das Führen eines Hundes) bis hin zu den Sportarten Agility, Breitensport und Flyball. Die Ausbildung bzw. das Training wird in allen Sparten ausschließlich von bestens geschulten Trainern welche nach den neuesten Ausbildungsmethoden arbeiten durchgeführt.

Kontakt:
Woisetschlägerweg 10
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463 / 33 93 37
Fax: 0463 / 33 93 37 - 15
Handy: 0664 / 3506207

Welpen- und Junghunde-Kurs:
Der Welpenkurs ist eigentlich der wichtigste Kurs für den Hund. Da er bei diesem Kurs seine soziale Verträglichkeit erlangt und sich dabei sein weiteres Verhalten z. B. zu anderen Hunden einprägt bzw. festigt. Der Junghundekurs ist dann ab dem 6. Monat eine Erweiterung des Welpenkurses mit der Vorbereitung auf die Unterordnung und es werden schon gewisse Kommandos spielerisch erlernt.

Unterordnung:
Unter Unterordnung versteht man eigentlich die normale Ausbildung, bei der der Hund lernt bei bestimmten Kommandos gewisse Sachen zu machen. z. B. das Kommando SITZ  muss der Hund sitzen oder PLATZ und der Hund muss sich hinlegen. Erlernt werden diese Aktionen rein mit positiver Bestätigung durch Leckerli, Motivationsgegenstand (Spielzeug) bzw. Lob durch den Hundeführer.

Gehorsam auch Obedience genannt:
Dies ist eine Erweiterung der Unterordnung bei der der Hund z. B. auch einen
Gegenstand identifizieren muss oder auf das Kommando VORAN in ein vorgegebenes Quadrat laufen muss und sich darin hinlegen muss. Um nur einige Beispiele zu nennen.

Fährte:
Der Hundeführer tritt in einem Gelände (Wiese, Feld oder Wald) eine Spur, welche aus Geraden und Winkeln besteht und eine gewisse Länge aufweisen sollte. Auf dieser Strecke werden so genannte Fährtengegenstände hingelegt. Nach einer genau definierten Zeit muss der Hund mit dem Hundeführer exakt diese Strecke abgehen und bei den Fährtengegenständen, stehen, sitzen oder sich hinlegen. Diese Aktion nennt man Verweisen.
   
Agility:
Agility (übersetzt "Behendigkeit") ist verwandt mit dem Springreiten bei Pferden und kommt, wie so vieles andere auch aus England. Die Hunde werden ohne Halsband und Leine vom Hundeführer durch einen immer neu erstellten Parcours geführt. Deswegen ist neben dem Gehorsam des Hundes auch eine gewisse Geschicklichkeit, Koordination und Fitness bei Hund und Besitzer Voraussetzung.
Worauf es beim Agility ankommt, ist die fehlerfreie Bewältigung des Parcours und natürlich auch die Geschwindigkeit, in der der Parcours bewältigt wird. Neben den Sprunghindernissen gibt es weitere Geräte wie die A- Wand, verschiedene Tunnel, den Laufsteg, den Slalom, die Wippe und den Reifen. Jeder Hund, soferne er gesund ist, kann beim Agility mitmachen, egal ob Rasse oder Mischling. Kleine Hunde sind nicht benachteiligt, da in drei unterschiedlichen Größenklassen gestartet wird.
Wenn man sieht mit welcher Begeisterung die Hunde Agility machen, sie die gestellten Aufgaben mit ihrem Hundeführer bewältigen, all das macht Agility zu einem faszinierenden Anblick für jeden Hundefreund.

Breitensport:
Ist eine relativ neue Sportart, für jung und alt. Dies gilt sowohl für den Hund als auch für den Menschen. Breitensport ist ein Vierkampf der aus Gehorsam, Slalom, Hürdenlauf und Hindernislauf besteht. Bewertet werden die Punkte aus dem Gehorsam mit der Zeit aus den Laufbewerben in Kombination mit evt. Fehlerpunkten je Team also Hund und Hundeführer und getrennt nach Altersgruppen und Geschlecht des Hundeführers. Ausüben kann diesen Sport jeder der sich körperlich im Stande fühlt diesen Vierkampf zu absolvieren und auch jeder Hund der älter als 15 Monate ist darf an einer Prüfung bzw. einem Turnier teilnehmen.

Flyball:
Flyball - Hundesport mit Spiel, Spaß und Teamgeist!

Flyball ist eine Hundesportart, welche ca. 1990 von Amerika nach England und dann weiter nach Mitteleuropa gekommen ist. Flyball besteht aus vier Hürden, welche in einer Reihe aufgestellt sind, und einer Flyballmaschine. Der Hund versucht beim Flyball möglichst schnell über die vier Hürden zur Flyballmaschine zu gelangen, den Auslösetaster der Flyballmaschine zu betätigen, den Ball zu fangen und dann möglichst schnell mit dem Ball über die vier Hürden zurück ins Ziel zu kommen.
Flyball wird als Staffellauf mit 4 Hunden in einem Mannschafts- und Parallelbewerb auf zwei Bahnen ausgetragen. Auf Grund der spannenden Läufe von zwei Mannschaften gegeneinander, sowie der Schnelligkeit dieses Bewerbs, ist diese Sportart ideal für Zuschauer.

Im Gegensatz zu allen anderen Hundesportarten ist Flyball ein Mannschaftssport. Eine Flyball Mannschaft besteht meist aus 10 Personen - 6 Hundeführer (inkl. 2 Wechselhunde), 1 Boxenlader, 2 Helfer und einem Mannschaftscoach. Erfolg hat man im Flyball, so wie bei anderen Mannschaftssportarten auch, nur als Team - Mannschaften mit "Einzelkämpfern" haben hingegen keine Chancen. So macht der "Teamgeist" einen besonderen Reiz  beim Flyball aus.

Da beim Flyball der Hund die meiste Laufarbeit macht, ist es auch für ältere
Menschen, Kinder oder Menschen mit Handicap bestens geeignet. Flyballsportler sind aufgrund der großen Anzahl an Hunden gewohnt diese gegenüber anderen Menschen rücksichtsvoll zu halten, sowie Hundekot immer zu entfernen. In dieser Hinsicht haben Flyball Mannschaften auch eine wichtige Vorbildfunktion für andere Hundebesitzer.

Flyball eignet sich für alle gesunden Hunde, welche gerne Ball spielen. Es wird beim Flyball ausschließlich mit positiver Motivation trainiert. D.h. wenn ein Hund etwas richtig macht bekommt er zur Belohnung ein Spielzeug, wenn er einen Fehler macht wird dies ignoriert. Weiters wird mit verschiedenen Hilfsmitten versucht, möglichst alle Fehler des Hundes zu vermeiden. Da nur ein freudiger Hund ein schneller Flyballhund ist, sind physische und psychische Gewalt wie Druck, Stachelhalsband, Elektroschockgeräte usw. im Flyballtraining ein absolutes Tabu.

Neben Spiel und Spaß fördert Flyball auch den Sozialkontakt und die Verträglichkeit der Hunde untereinander.

Je mehr Aktivitäten ein Hundeführer mit seinem vierbeinigen Gefährten ausübt, umso besser ist das Mensch-Hund Verhältnis auch Bindung genannt. Je besser die Bindung ist, umso aufmerksamer und folgsamer ist auch der Hund.

Linktipp: www.oegv-klagenfurt.at


Zum Event- und Veranstaltungskalender

Voller Genuss, erfrischend anders, Hirter Fresh

Auftaktveranstaltung anlässlich des Girls Day 2014


Zum bereits 13. Mal fand am 24. April in ganz Österreich der Girls‘ Day statt. Ziel dieser Initiative ist es, das Interesse von Mädchen für Berufszweige zu wecken, in denen Frauen bisher selten vertreten sind. So werden am...

 
Lieber Menschen retten als Banken

KT1 Stadtgespräch - Bettlerherberge in Klagenfurt

KT1 - KT1-Stadtgespräch mit Christian Scheider (Bürgermeister Klagenfurt), Andrea Wulz (Stadträtin Klagenfurt), Viktor Omelko (Direktor der Caritas Kärnten) und Josef Samt (Anrainer). Die Wogen gehen hoch. Im Klagenfurter Stadtteil St. Peter soll eine Bettlerherberge entstehen. Kollegin Tina Anetter hat mit den Verantwortlichen darüber im Stadtgespräch gesprochen.

KT1 Spontan - Freizeitgestaltung 2014

KT1 - Seine Freizeit gestaltet man meist mit Dingen, die einem Spaß machen. Man geht vielleicht einem speziellen Hobby nach oder verbringt Zeit mit seinen Lieben. Die Leute, die wir heute befragen, verbringen ihre Freizeit gerade auf der Freizeitmesse in Klagenfurt. Und hier fragen wir jetzt ganz spontan nach, wie sie diese ansonsten am liebsten verbringen.

Aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten

Kärnten-Besuch BM Hundstorfer

Arbeiterkammerpräsident eindrucksvoll wiedergewählt




Kritik an „Privatisierung“ der Schiffsanlegestellen

Schiffsanlegestellen im Lendkanal werden der Wörtherseeschifffahrt „übertragen“: Klagenfurter Grüne prangern Privatisierung von öffentlichem Gut an und hinterfragen die voranschreitende Monopolisierung eines Unternehmers.




Köstinger: NEOS-Agrarpolitik bedeutet Todesstoß für bäuerliche Familienbetriebe

Mlinar-Vorschlag setzt Zukunft tausender bäuerlicher Familienbetriebe in Österreich aufs Spiel




SPÖ Kärnten: Blaue Misswirtschaft im Pflegebereich vom Rechnungshof bestätigt

Obex-Mischitz: Prüfbericht des Rechnungshofes bestätigt Versagen der FPÖ-Sozialpolitik. Zahlreiche Maßnahmen zur Behebung der freiheitlichen Misswirtschaft wurden von LHStv.in Prettner bereits umgesetzt.




Jazz mit Herz zu Gunsten der Special Olympics 2014

Der Rotary Club Klagenfurt Lindwurm veranstaltete in Kooperation mit der BKS Bank ein Charity-Konzert zu Gunsten der Special Olympics Sommerspiele – Herzschlag 2014.




Auch Tourismusprotokoll lässt Talabfahrt nicht zu

Grüne/Johann: Arztmann soll Tourismusprotokoll lesen, bevor er den Naturschutzbeirat kritisiert




Eine Charity-Aktion, die schmeckt

Gutes tun und Genuss vereinen – Der große „SPAR Coffee to help“ Tag




Exklusiv bei SPAR: In Kärnten gewachsen

Der Frühling hält mit großen Schritten Einzug in die Küche: Knackige Salate und frisches Gemüse erfreuen nach den langen Wintermonaten. Erstmals stammen diese Köstlichkeiten der Natur aus regionalem Anbau, denn ab sofort gibt es...




Benediktinerplatz: Nein zu Tiefgaragenprojekt

Grüne bleiben bei ihrer Position: „Jede Tiefgarage zieht mehr Verkehr an! Eine moderne Städteplanung sieht anders aus: Wir wollen eine Stadt der kurzen Wege, eine Stadt für Menschen und nicht für Autos.“




Wir feiern das Leben

Von 11. Mai bis 18. Juni 2014 lädt die Katholische Kirche wieder zu zahlreichen Veranstaltungen unter dem Übertitel „Wochen für das Leben“.




Zu allen Pressemeldungen aus Kärnten

Event- und Pressefotografin Sonya Konitsch

Zufalls Highlights

Film aus dem Jahr 1929 - Tramfahrt durch Klagenfurt

Ein Film über Klagenfurt aus dem Jahre 1929. Gefilmt aus der Klagenfurter Straßenbahn auf ihrer Fahrt quer durch Klagenfurt. Ein absolutes Highlight für jeden Straßenbahnfan, Klagenfurt Interessierten und Liebhaber alter Filme.

 
Bilder FÊTE BLANCHE Pörtschach am Wörthersee 2010

Heiß ging es ab am Monte Carlo Platz bei der FÊTE BLANCHE in Pörtschach am Wörthersee.

 
Sexy Girls und coole Autos beim GTI Treffen in Reifnitz am Wörthersee

Sexy Girls und sexy Mädels durften beim 28. GTI-Treffen in Reifnitz am Wörthersee natürlich nicht fehlen.

 

I love my country...


i love my country

serbus, srečno, ciao

this is my personal tragic comedy

 

www.flugladen.at

Wir wollen den 90er wieder

Hilfswerk Kärnten

Entlaufene und zugelaufene Tiere

Entlaufene und zugelaufene Tiere in Kärnten
Tier zugelaufen: Shwarze Katze zugelaufen
Tier entlaufen: Bitte um hilfe
Tier zugelaufen: Schwarze Katzendame in Anabichl zugelaufen
  Zu allen entlaufenen und zugelaufenen Tieren