Mein Klagenfurt
Vereine | Sportveranstaltungen | Kunst in Klagenfurt | Mitgestalten | Charity | Menschen | Gästebuch | Klagenfurt Links | Werben | Kontakt | Impressum
Du befindest dich hier: Mein Klagenfurt  Vereine in Klagenfurt  25 Jahre Männerchor Straßenbau Klagenfurt
Kinderbetreuung in Kärnten - flexibel, kind- und elterngerecht

25 Jahre Männerchor Straßenbau Klagenfurt

Der Männerchor Straßenbau Klagenfurt wurde am 5. Mai 1983 unter dem Obmann RR JAKOB SCHAFFER und Chorleiter FRANZ WILLEGGER mit damals 17 Sängern gegründet.

Der Männerchor Straßenbau Klagenfurt ist nach neuesten Recherchen, und das weit über die Grenzen Europas hinaus, der einzige Chor, welcher das Wort „STRASSE“ in seinem Chornamen beinhaltet.

Für das Jubiläumsjahr sind natürlich auch mehrere Veranstaltungen geplant. Am Sonntag, dem 4. Mai 2008,  wurde in den Räumlichkeiten des Gasthofes Krall in Klagenfurt eine Festsitzung abgehalten. Die geladenen Gäste wurden, vertretend für den Chor, durch den jetzigen Obmann, Hr. ECKART SCHWARZFURTNER, begrüßt und dem auch die Ehre zu Teil wurde, namhafte Persönlichkeiten begrüßen zu können, die alle dem Chor in verschiedenster Art und Weise, teils vom ersten Tag an, unterstützend zur Seite stehen.

Wohlwollend begrüßen konnte man:

EHRENMITGLIEDER:
RR Jakob Schaffer, Gründungsobmann und jetziger Ehrenobmann                            
HR DI Hermann Hartlieb, ehemaliger Leiter des Straßenbauamtes Klagenfurt
RR Paul Swersina, langjähriger Chronist des Chores u. selbst Sänger beim MCH Wolfsberg seit mehr als 50 Jahren

EHRENGÄSTE:
HR DI Arnold Tautschnig, ehemaliger Leiter der Abt. 17 / Straßen- u. Brückenbau
HR DI Walter Adlassnig, stellvertr. Leiter der Abt. 17 / Straßen- u. Brückenbau
DI Volker Bidmon, Leiter der Abt. 17 / Straßen- u. Brückenbau und des Straßenbauamtes Klagenfurt.

Unter den Ehrengästen konnten man auch „DREI DAMEN“ begrüßen, deren Gatten dem MCH Straßenbau Klagenfurt Lieder gewidmet haben, welche dem Chor als Liedgut schon seit vielen Jahren zur Verfügung stehen.

Am 10. Oktober 1986, drei Jahre nach der Gründung, widmete HEINZ STEINWENDER dem Chor einen Liedtext, der in kurzer, aber äußerst gelungener Art und Weise die Hauptaufgabe des Chores beschreibt.

Auf der Suche nach einer passenden Melodie zu diesem Liedtext konnte man sich mehr als glücklich schätzen, dass HR Dr. GÜNTHER MITTERGRADNEGGER sich gerne bereit erklärte, mit einfacher, aber sehr ausdrucksvoller Tonsetzung eine mit dem vorgegebenen Text harmonisierende Wirkung zu erzielen.


Dass dieses ein wirklich besonderes Geschenk für den Chor war und immer sein wird, versteht sich von selbst.


DOROTHEA STEINWENDER und ERIKA MITTERGRADNEGGER konnte man freudig im Kreise aller Anwesenden begrüßen.  

 

ANTON SCHMID, einer der bekanntesten Kärntner Liederschöpfer, widmete dem Chor „Das Lied der Straßenbauer“. Es wurde anlässlich der Verkehrsübergabe der „Umfahrung Völkermarkt“ der Südautobahn A2 mit Erfolg uraufgeführt. CHRISTA SCHMID konnte man ebenfalls an diesem Abend herzlich begrüßen.

ERIKA MITTERGRADNEGGER hat sich stellvertretend für unsere „DREI DAMEN“, sehr wohlwollend für die Einladung bedankt und wünscht dem Chor für die Zukunft alles erdenklich Gute sowie viel Erfolg für das Jubiläumsjahr 2008. Wenn es die Gesundheit erlaubt, so wurde es angekündigt, werden unsere „Drei Damen“ gerne der schon ausgesprochenen Einladung zum Festkonzert des Chores im Oktober 2008, nachkommen.

In Begleitung ihrer Tochter nahm ebenfalls Fr. HELGA STOSSIER die Einladung des Chores an. MANFRED STOSSIER war jahrelang aktiver Sänger und war im 1. Tenor eine dementsprechende Bereicherung. Leider ist MANFRED STOSSIER zu früh von uns gegangen sowie auch 4 Sänger, über die im Chor von noch aktiven Gründungsmitgliedern gerne gesprochen, wird. Obmann ECKART SCHWARZFURTNER leitete eine Gedenkminute ein, als immer bleibende Wertschätzung auch für alle anderen Personen, die den Chor seit seinem Bestehen unterstützten und nicht mehr unter uns verweilen.

Ein besonderer Dank wurde Hr. GERHARD MARINITSCH, einem ehemaligen Bediensteten des Straßenbauamtes Klagenfurt, sowie ehem. Sänger des Chores, ausgesprochen. Er hat zusammen mit GÜNTHER BIERMANN unsere Chronik abgelichtet und auf DVD festgehalten. Damit das Wesentliche, nämlich der Chorgesang nicht zu kurz kommt, wurden Lieder aus verschiedenen Tonträgern aus vergangenen Jahren übernommen und als Untermalung auf diesem Datenträger hinzugefügt.

Der Obmann ECKART SCHWARZFURTNER hatte jedoch an diesem Abend noch eine andere, sehr ehrenvolle Aufgabe zu tätigen: Für viele Sänger unseres Chores war es an der Zeit zu danken. Danke zu sagen, für all die erbrachten Leistungen, die so mancher seit Bestehen des Chores erbracht hatte. Nicht alleine nach den Vereinsstatuten und teilweise auch einstimmigen Beschlüssen wurde geehrt, sondern auch seitens des KÄRNTNER SÄNGERBUNDES. In Vertretung des Obmannes des KSB, Dir. HERBERT OBMANN, war Bundesschriftführerin SONNGILDE BRUNNER anwesend. In charmanter Art Weise übernahm sie diese Tätigkeit sehr gerne und bedankte sich für die Treue und langjährige Zugehörigkeit im Namen des KSB.

Die wohl größte Auszeichnung an diesem Abend erhielt Gründungschorleiter und jetziger Chorleiterstellvertreter FRANZ WILLEGGER. Er war, wie 4 aktive Sänger des Chores, von der ersten Stunde an dabei. Die Frage stellte sich: Womit kann man diesen Menschen, der in seinem Leben schon so viele chorleiterische Tätigkeiten übernommen hat, noch ehren?

Nach erfolgter Beratung wurde im Vorstand einstimmig beschlossen, dass FRANZ WILLEGGER ab dem heutigen Tage zum EHRENCHORLEITER des MCH STRASSENBAU KLAGENFURT ernannt wird. Sichtlich gerührt nahm dieser die Auszeichnung dankend vor allen Anwesenden an.


Mit MARTIN LEITNER, dem jetzigen Chorleiter, besteht eine sehr verbundene Freundschaft. „So mancher Chor darf sich glücklich schätzen, dass zwei Menschen so gut miteinander arbeiten können und vor allem gleiche Ziele verfolgen und auch jederzeit umsetzen können.  Darüber hinaus wird nicht nur in diesem Chor gemeinsam gearbeitet, sondern auch beim MCH Annabichl Klagenfurt.

Dass unser Ehrenobmann JAKOB SCHAFFER bei seinen Reden keinen Notizzettel braucht, hat er auch diesmal wieder unter Beweis gestellt. In einer sehr informativen Festansprache berichtete er von der ersten Zusammenkunft von Sängern im Jahre 1980 bis zum heutigen Tage. Hervorzuheben wäre auch, dass JAKOB SCHAFFER über Ereignisse aus mehr als 2 Jahrzehnten mit genauem Tagesdatum und vielen anderen Details erzählen konnte. Er hat in seiner langjährigen Obmanntätigkeit vieles für den Chor geleistet. Der MCH STRASSENBAU KLAGENFURT mit all seinen Sängern bedankt sich bei ihm herzlich für alles und das ist oft mehr, als so manche sichtbare Auszeichnung. Den Sängerfrauen sprach Obmann ECKART SCHWARZFURTNER im Namen aller geladenen Gäste ein großes Dankeschön aus. Man bedenke, dass während eines Jahres sehr viele Proben, Auftritte sowie auch notwendige Sitzungen sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Dass es dafür auch eines großen Verständnisses des Partners bedarf.Für die  Umsetzung dieser Aktivitäten ist in erster Linie die Unterstützung der Familien Voraussetzung und sollte auch dementsprechend gewürdigt werden.

Bundesmotto des KSB

Du schönes Land, mein Kärntnerland.
Gott schütze dich mit seiner Hand,
schütz unsre Alpen, Täler, Au’n
und deine Männer, deine Frau’n!

Mit diesem letzten Liedbeitrag, bei dem auch alle geladenen Festgäste ihre Stimme erheben konnten, wurde der offizielle Teil der Festsitzung feierlich beendet!


Zum Event- und Veranstaltungskalender

Deine Ideen für ein neues Feldkirchen

Treffpunkt Kunst im Kneipp Artpoint Klagenfurt


Ulrike Herzig, Vorsitzende des Kneipp Aktiv Clubs Klagenfurt, lud zur Ausstellungseröffnung im Kneipp Artpoint.

 
Die GRÜNEN im Kärntner Landtag

KT1 Lokales - Fest der Kartoffel

KT1 - Viele Einheimische und Gäste genossen bei strahlendem Sonnenschein heimische Kartoffelspezialitäten und Mehlspeisen der Ludmannsdorfer Vereine. Es war ein geselliges Beisammensein beim "Fest der Kartoffel" mit Brauchtum und Musik.

KT1 Spontan - Demokratie

KT1 - Auch diese Woche haben wir die Kärntner und Kärntnerinnen ganz spontan zu Ihrer Meinung befragt. Diesmal zum Thema Demokratie.

Aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten

Er hätte es nicht anders gewollt!

Stadtrichter zu Clagenfurth spenden frei gewordenes Ornat für einen guten Zweck.




Klagenfurter Herbstmesse brachte die Sonne zurück

Trotz sommerlicher Temperaturen bis zu 25 Grad wurde die vergangene HERBSTMESSE vom 17. bis 21. September 2014 erneut zum Publikumsmagneten. 58.000 BesucherInnen (ein fast identes Ergebnis wie 2013) informierten sich bei den 630...




„Nacht der Frauen“ der SPÖ Frauen Kärnten: Gemeinsam für Frauenrechte

Ministerin Heinisch-Hosek, Bundesratspräsidentin Blatnik, EU-Abgeordnete Regner und LHStv.in Prettner bei der sechsten „Nacht der Frauen“ in St. Andrä. Bei Frauenrechten wurde schon viel erreicht, noch vieles ist zu tun.




Die Grünen wählen das beste Team für Klagenfurt

Die Klagenfurter Grünen nutzten die Reihung der KandidatInnen für den Gemeinderatswahlkampf 2015 als Paradebeispiel lebendiger Basisdemokratie.




VP-Hueter: Ein Bundesrat sollte wissen, was Bundes- und was Ländersache ist

VP-Hueter: Guten Morgen, Herr Novak! Als SPÖ-Bundesrat sollten Sie wissen, was Bundes- und was Ländersache ist




1. Weltkrieg: Kärntner Gedenkenquete 1914/2014

LH Kaiser und Bundesratspräsidentin Blatnik laden unter dem Motto „Vergangenheit verstehen - Zukunft gestalten“ ins Landesarchiv - Vom Kriegsland zur Alpen-Adria-Friedensregion




SPÖ-Kärnten will Bewusstsein für Rohstoff Holz und technische Berufe im Kindesalter stärken

LAbg. Obex-Mischitz kündigt Landtagsantrag der SPÖ an. Holzspielzeug soll „MINT“-Programm in Kindergärten ergänzen.




Kunstherbst auf Schloss Welzenegg

LH Kaiser und BM Heinisch-Hosek nahmen Eröffnung der Ausstellung von Naturfotograf Norbert Steiner vor




NEOS: Was die Klagenfurterinnen und Klagenfurter wirklich wollen

Was die Klagenfurter_innen wollen und wünschen, konnten sie heute den NEOS mitteilen. Die NEOS-Wunschkiste, die heute Station in Klagenfurt machte, wurde von den Bürger_innen sehr gut angenommen.




Grüne St. Veit: Kampl muss zurücktreten!

„Gesinnung unvereinbar mit politischem Amt“. „Die Aussagen des Gurker Bürgermeisters Siegfried Kampl in einem Interview, in dem er sich ausdrücklich nicht vom Nationalsozialismus distanzierte, sind unvereinbar mit dem Innehaben...




Zu allen Pressemeldungen aus Kärnten


Zufalls Highlights

Der Dalai Lama in Klagenfurt

Der Dalai Lama, das geistige Oberhaupt der Tibeter und Friedensnobelpreisträger, erhielt von Bürgermeister Christian Scheider die Goldene Medaille der Stadt Klagenfurt.

 
Kärntner Stadelfenster

Das Ehepaar Ingeborg und Dieter Müllner beschäftigt sich mit Liebe zur Heimat und wachem Geist mit den Kärntner Stadelfenstern.

 
Mein Klagenfurt Jahresrückblick 2011 - Teil 2

Nicht nur in der großen weiten Welt wurde die Gangart rauher (Euro-Krise, Demokratiebewegungen, die Umbrüche in der arabischen Welt...), sondern auch in unserer beschaulichen Heimat.

 

I love my country...


i love my country

serbus, srečno, ciao

this is my personal tragic comedy

 

www.flugladen.at

Die Radrettung kommt

Für Kärnten erreicht!

Entlaufene und zugelaufene Tiere

Entlaufene und zugelaufene Tiere in Kärnten
Tier zugelaufen: Junges Kätzchen
Tier zugelaufen: schwarze Katze zugelaufen
Tier entlaufen: Schwarz-weißw Katze entlaufen
  Zu allen entlaufenen und zugelaufenen Tieren