Mein Klagenfurt
Vereine | Sportveranstaltungen | Kunst in Klagenfurt | Mitgestalten | Charity | Menschen | Gästebuch | Klagenfurt Links | Werben | Kontakt | Impressum
Du befindest dich hier: Mein Klagenfurt  Kunst Kultur  Kunst in Klagenfurt  Jutta Oppelmayer
Bürgerliche Politik für Kärnten Clubobmann Ferdinand Huetter

Jutta Schlesinger-Oppelmayer

Jutta Schlesinger-Oppelmayer

 

Wie bin ich zur Glaskunst gekommen?

Wie das Leben oft spielt! Ich habe im Jahr 2004 meine große Liebe kennen gelernt und Hans hat es sehr genossen, dass ich es immer wieder schaffte ihn mit meinen selbst hergestellten kreativen Dingen (Glasmosaiken, Ton, etc., - es war kein Material vor mir sicher) zu überraschen. Zum Geburtstag im Jahre 2005 bekam ich von ihm einen Schnupperkurs für die alte Kunst des Perlendrehens geschenkt. An dieser Stelle möchte ich einige Sätze von Hans verwenden, die er nach meiner ersten Glasperlen-Ausstellung in mein digitales Gästebuch geschrieben hat:

„Im Dezember 2005 geschah etwas, was ihr bisheriges Leben veränderte. Sie infizierte sich.

Nicht etwa mit dem Grippevirus, wie sie vielleicht befürchten mögen. Nein, viel schlimmer. Mit dem Glasvirus!

Sie müssen sich dieses Virus so vorstellen: 38, 39, ja selbst 40 Grad sind nichts. Bei 1200 Grad beginn sich diese Krankheit erst so richtig auszubreiten. Es faucht, knistert und brodelt. Die Hände werden unruhig und wollen ständig etwas drehen. Der Blick ist auf einen Punkt fokussiert, der sich rot glühend vor den Augen bewegt. Bis zu einer Stunde kann dieser Zustand anhalten, bevor Besserung eintritt. Die Temperatur sinkt, und mit dem Erkalten verschwindet auch dieser rote Punkt. Doch dann setzt ungeduldiges Warten ein. Erst nach 2 oder 3 Stunden bessert sich dieser Ausnahmezustand und Entspannung macht sich breit. Dann, wenn eine wunderschöne bunte Glasperle das Licht der Welt erblickt. Wenn sie Jutta einmal bei ihrer Arbeit zugesehen haben, wissen sie, was ich meine!“

 

Was genau passiert, wenn ich in den kreativen Gestaltungsprozess eintauche?

Meine Lust auf das alte Kunsthandwerk des Glasperlendrehens ist bis heute nicht verblasst, weil der Fantasie dabei keine Grenzen gesetzt sind. Das heißt, ich entwerfe Glasperlen, stelle sie selbst an einer Flamme mit 1200 Grad her (Propangas und Sauerstoff) und mache daraus Schmuckstücke, die natürlich alle Unikate sind. Ob Halsschmuck, Ringe, Armbänder, Türknaufe, Knöpfe, etc., ich versuche immer wieder meine Palette zu erweitern. Ich arbeite hauptsächlich mit Murano- und Lauschaglas. Nach dem Anfertigen der Perlen werden diese in einem speziellen Ofen getempert (spezielles Verfahren, damit dem Glas eventuelle Spannungen entzogen werden). Das Herstellen der Perlen erfordert eine hohe Konzentration und ist für mich etwas sehr spirituelles. Beim Entstehen einer Glasperle ist der äußere als auch der innere Fokus ganz auf diese eine Handlung gerichtet und man schaltet ab und befindet sich in einer anderen Welt. Einer Welt die sich von unserer realen Welt enorm unterscheidet, denn es bleibt die Zeit förmlich stehen, bis die Perle abgedreht wird.

 

Schöpferisches Schaffen schafft die Zeit ab.

(Dr. phil. Manfred Hinrich)

 

Woher nehme ich meine kreative Energie?

Diese Frage ruft bei mir große Freude als auch großen Schmerz hervor.

Mein Lebenspartner Hans und ich haben 2008 im Mai geheiratet und unser Glück war einfach unbeschreiblich. „Fliegen“(Paragleiten) war die große Leidenschaft meines Mannes und wenn er nach Hause kam, war es für uns zu einem Ritual geworden, erzählte er mir von seinem Abenteuer und anschließend bewunderte er meine neu entstandenen Glasperlen. Leider war unser gemeinsames Glück nur von kurzer Dauer, denn nur vier Monate später ist Hans beim Paragleiten tödlich verunglückt. Der Schmerz über den Verlust meines Lebenspartners ist immer noch allgegenwärtig, aber im Gestaltungsprozess spüre ich nach wie vor die liebevolle Verbindung zu ihm. Das ist meine Energiequelle.

 

Kontakt:

Jutta Schlesinger-Oppelmayer

Tel: 0650 5323715
Email: jutta.oppelmayer(at)gmx.net


Zum Event- und Veranstaltungskalender

Europa hat viele Gesichter - nur wenige sind so frisch. Elisabeth Köstinger

Oldies- und Schlagernacht in der Dancing Bar Gurkerwirt


Oldies- und Schlagernacht mit Jazz Gitti in der Dancing Bar Cafe Gurkerwirt.

 
Die Grünen Kärnten

KT1 Stadtgespräch - Bettlerherberge in Klagenfurt

KT1 - KT1-Stadtgespräch mit Christian Scheider (Bürgermeister Klagenfurt), Andrea Wulz (Stadträtin Klagenfurt), Viktor Omelko (Direktor der Caritas Kärnten) und Josef Samt (Anrainer). Die Wogen gehen hoch. Im Klagenfurter Stadtteil St. Peter soll eine Bettlerherberge entstehen. Kollegin Tina Anetter hat mit den Verantwortlichen darüber im Stadtgespräch gesprochen.

KT1 Spontan - Freizeitgestaltung 2014

KT1 - Seine Freizeit gestaltet man meist mit Dingen, die einem Spaß machen. Man geht vielleicht einem speziellen Hobby nach oder verbringt Zeit mit seinen Lieben. Die Leute, die wir heute befragen, verbringen ihre Freizeit gerade auf der Freizeitmesse in Klagenfurt. Und hier fragen wir jetzt ganz spontan nach, wie sie diese ansonsten am liebsten verbringen.

Aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten

ÖVP-Malle: Aktuelle Kaufkraft-Studie zeigt Handlungsbedarf für Kärnten

Kärnten ist nach wie vor das kaufkraftärmste Bundesland. ÖVP-geführte Bundesländer haben niedrigste Arbeitslosigkeit in der EU.




LH Kaiser kündigt Widerstand gegen Bundes-Forderung für "Überhang-Lehrer" an

Bund will per Verordnung 8,6 Mio. Euro zusätzlich – Insgesamt 22,6 Mio. Euro für 400 Kärntner Lehrer – LH Kaiser: Werden mit Resolution, rechtlicher Prüfung der Vorgangsweise und Befassung der LH-Konferenz gegen Diktat vorgehen




Neue Spielregeln bei öffentlichen Aufträgen verhindern in Kärnten Lohndumping am Bau

LHStv.in Schaunig: Forderungen von Gewerkschaft und Wirtschaftskammer in Wien sind in Kärnten erfüllt. Schutz für regionale, kleine Betriebe – Qualitätskriterien und Bestbieter-Prinzip




Erstmals wieder Beschäftigten-Plus in Kärnten

LH Kaiser zu Märzstatistik: Leichte Entspannung am Kärntner Arbeitsmarkt zeichnet sich auch für nächste Monate ab – Wir kämpfen weiter um jeden einzelnen Arbeitsplatz




Namen der heutigen Sattnitz in Stein meißeln

Von Lanquart bis Sattnitz: Die heutige Glanfurt hat im Laufe der Zeit unterschiedliche Namen getragen. Um Interessierte an Ort und Stelle über die Geschichte des Wörtherseeabflusses zu informieren, sollen die Namen in Stein...




Hypo in Kärnten (Austrian Anadi Bank) zeigt soziale Verantwortung

"Werte-Tag" mit Lebenshilfe Kärnten: Bank-MitarbeiterInnen gaben Tipps für Körper und Seele




Finale für längste Eisenbahnbrücke Kärntens

LH Kaiser und LR Holub: Drauquerung Tainach ist faszinierendes architektonisches Bauwerk und wichtiges Kernstück der Koralmbahn




Gerhard Klocker zum neuen Team Stronach-Parteiobmann in Kärnten gewählt

Delegierte bestätigten interimistischen Parteivorstand bei Mitgliederversammlung in Pörtschach im Amt




build!Impuls 2014: Der Grand Slam für Kärntner Ideen

Aus insgesamt 65 eingereichten Geschäftsideen wurden am 10. April, die besten Projekte mit der build!Impuls Trophäe ausgezeichnet: Den ersten Platz in den beiden Hauptkategorien Produkte und Dienstleistungen sicherte sich ein...




SPÖ Kaiser: Gemeinsam mit ÖVP und Grünen Tempo im Kärntner Aufholprozess machen

Dank an Obernosterer für gute Zusammenarbeit, Einladung an Benger konstruktiven Weg fortzusetzen




Zu allen Pressemeldungen aus Kärnten

Event- und Pressefotografin Sonya Konitsch

Zufalls Highlights

Jahresrückblick Klagenfurt Kärnten 2009 - Juli bis Dezember

Mein Klagenfurt besuchte 2009 an die 500 Veranstaltungen in und um Klagenfurt.

 
Künstlerhaus Klagenfurt: Riepl - Hermann Nitsch - Tischinstallationen

Das Klagenfurter Künstlerhaus war Schauplatz einer viel beachteten Ausstellung.

 
Sexy Girls und coole Autos beim GTI Treffen in Reifnitz am Wörthersee

Sexy Girls und sexy Mädels durften beim 28. GTI-Treffen in Reifnitz am Wörthersee natürlich nicht fehlen.

 

I love my country...


i love my country

serbus, srečno, ciao

this is my personal tragic comedy

 

www.flugladen.at

Wir wollen den 90er wieder

Maria-Luise Mathiaschitz und Stadtrat Jürgen Pfeiler

Entlaufene und zugelaufene Tiere

Entlaufene und zugelaufene Tiere in Kärnten
Tier entlaufen: Seit 19.03.2014
Tier entlaufen: Katze Lilly in St.Martin entlaufen
Tier zugelaufen: Schwarze Katzendame in Anabichl zugelaufen
  Zu allen entlaufenen und zugelaufenen Tieren