Zum Event- und Veranstaltungskalender

Mehr Klarheit für Veranstalter

Wie ich zum Linksextremisten wurde, ohne es zu bemerken

Was gestern noch allgemein akzeptierte Vernunft war, ist plötzlich „linksextrem“
Wie ich zum Linksextremisten wurde, ohne es zu bemerken

Ich bin mit Wertvorstellungen aufgewachsen, von denen ich dachte, sie seinen nichts Besonderes, sondern demokratischer Konsens: Nicht auf Schwächere losgehen; niemanden treten, der schon am Boden liegt; helfen, wenn einer Hilfe braucht; Menschen nicht nach der Hautfarbe oder der Religion beurteilen, sondern nach dem, was sie als einzelne Menschen machen; Männer sind nicht besser als Frauen und Frauen nicht besser als Männer, sondern sie sind gleich gut; Krieg ist schlecht; die Todesstrafe ist falsch, weil dann der Staat mordet und somit wir alle zu Mördern werden; was andere Leute in ihren Betten treiben, geht mich und den Staat nichts an, es sei denn, es geht um Kindesmissbrauch oder Vergewaltigung; Antisemitismus ist verrückt und böse; die repräsentative Demokratie mit ihren Parteien, Gewerkschaften, Bünden und Kammern und ihrem ewigen Streit ist nicht perfekt, aber allemal besser als eine Diktatur; wer reich ist, soll steuerlich ein bisschen mehr zur Allgemeinheit beitragen als der, der arm ist; Umweltschutz ist wichtig und der Klimawandel ist real und gefährlich; jeder soll seine Meinung sagen dürfen, aber gegen Fanatiker, die die Demokratie abschaffen wollen, darf und muss man sich wehren.

Das alles und noch mehr hielt ich lange für keine sonderlich radikale Haltung. Seit einigen Jahren jedoch kriege ich, wenn ich mich entsprechend äußere, immer öfter zu hören, das sei ja „links“ oder gar „linksextrem“. Wenn aber Positionen wie die oben beschriebenen, die jahrzehntelang auch von Konservativen und sogar „Rechten“ vertreten wurden, plötzlich als ganz arg links gelten, dann hat sich nicht der Inhalt dieser Positionen verändert, sondern die Gesellschaft. Wenn Ansichten und Haltungen, die vor gar nicht so langer Zeit noch christ- und sozialdemokratischer Mainstream waren, nun als extrem links gelten, bedeutet das, dass es einen massiven Rechtsrutsch gegeben hat. Und wirklich sind rechtsextreme Strömungen und Kräfte auf der ganzen Welt erstarkt.

In Europa sind überall starke Rechtsparteien entstanden, die vor allem bei sogenannten „Wutbürgern“ reüssieren, die man aber lieber als „Hassbürger“ bezeichnen sollte, denn während Wut eine emotionale Reaktion auf reales oder empfundenes Unrecht ist, richtet sich Hass gegen Menschen. In den USA marschieren diese Hassbürger mit Hakenkreuzfahnen und der Präsident schafft es nicht, sich eindeutig von denen zu distanzieren. Unter Muslimen ist mit dem extremistischen Islamismus eine eigene Bewegung für solche Hassbürger entstanden. All diesen Strömungen ist gemein, dass sie die Demokratie als friedlichen Interessenausgleich verachten, dass sie komplett intolerant sind und dass sie Menschen, die sie zu Feinden erklären, weh tun oder diese gar vernichten wollen. Und alle diese Bewegungen eint, dass sie scheinbar einfache Antworten auf komplizierte Fragen anbieten. Du hast Angst vor der Zukunft? Einfach alle Ausländer raus werfen! Die moderne Welt überfordert dich? Einfach alle „Ungläubigen“ umbringen! Du verstehst nicht, warum wir Billiarden in die Bankenrettung stecken, aber bei Pensionistinnen und Arbeitslosen „sparen“ sollen? Die Juden sind schuld! Du kriegst keine Frau? Die „Genderer“ haben alle lesbisch gemacht! Du befürchtest, ein Ausländer könnte dir den Job wegnehmen? Wir bauen eine hohe Mauer!

Das alles ist natürlich totaler Unsinn, aber wenn die etablierte Politik zu faul ist, komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass man sie auch verstehen kann und wenn man Menschen, die sich aus welchem Grund auch immer unsicher und verängstigt fühlen, mit ihren Ängsten und Sorgen allein lässt, dann schlägt halt die Stunde der Vereinfacher und der harten Männer mit ihren vermeintlich simplen Lösungen. Und was gestern noch allgemein akzeptierte Vernunft war, ist plötzlich „linksextrem“.

Kontakt: redaktion(at)mein-klagenfurt.at

Zurück zur Übersicht

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

22

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Landmaschinen kostenlos inserieren

Die GRÜNEN im Kärntner Landtag

Klagenfurt, die Weihnachtsstadt

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

Trachtenhaus Strohmaier Weitensfeld der Gurktaler Kärntner Tracht

Massageausbildung in Klagenfurt Kneipp Akademie

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Für Kärnten erreicht

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

VerhackArt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE