Zum Event- und Veranstaltungskalender

Mehr Klarheit für Veranstalter

Pilz & Co: Steht der „Tolle Hecht“ vor dem Aussterben?

Pilz & Co: Steht der „Tolle Hecht“ vor dem Aussterben? Foto: Screenshot/YouTube
Eine zoologische Betrachtung zur aktuellen Krise der Männlichkeit

Artenschützer auf der ganzen Welt sind alarmiert, denn eine ganze Gattung steht vor dem Aussterben: Der „Tolle Hecht“ ist bedroht! Der Tolle Hecht ist eine Unterspezies des Homo sapiens und eng mit dem Silberrücken-Berggorilla verwandt. Tolle Hechte fahren große Autos, reden laut, sind meistens Chefs, Politiker oder Prominente und haben ganz viel Geld und Einfluss. Speziell an Tollen Hechten ist vor allem ihr Paarungsverhalten. Sie sind offiziell monogam, halten sich aber oft einen Harem an Geliebten, wobei sie grundsätzlich davon ausgehen, dass sie eine ungeheure Anziehungskraft auf Weibchen ausüben. Das trifft zwar oft zu, da nicht wenige Weibchen einen evolutionären Vorteil darin erblicken, sich mit Tollen Hechten zu paaren, doch seitdem viele Weibchen Wege gefunden haben, sich und ihre Jungen selbst zu ernähren, trifft der Tolle Hecht immer öfter auf Ablehnung und gar offenen Widerstand, wenn er Weibchen mit schlüpfrigen Bemerkungen und einer am Gesäß des Weibchens platzierten Hand zum Geschlechtsverkehr auffordert. Der Widerstand der Weibchen ist inzwischen so groß, dass sich das Ökosystem, in dem sich Tolle Hechte bewegen, dermaßen schnell verändert, dass sie die Orientierung verlieren und elendig verenden.

Bevor die Weibchen den Aufstand probten, war der Tolle Hecht das erfolgreichste Raubtier, das die Natur je hervorgebracht hatte. Er machte sich die Erde untertan und zwang die meisten weniger tollen Hechte dazu, für ihn zu arbeiten. Er schickte die weniger tollen Hechte in Kriege und falls die gewonnen wurden, fühlte sich der Tolle Hecht noch viel toller. Er raubte ganze Kontinente aus und tötete Millionen. Das Sozialleben des Tollen Hechts war bestimmt von Clubs und Vereinen, zu denen weniger tolle Hechte und Hechtweibchen keinen Zutritt hatten. Dort machte er mit anderen Tollen Hechten gute Geschäfte und organisierte die weitere Ausplünderung des Planeten. Die bevorzugten Fortbewegungsmittel des Tollen Hechts waren sehr teure und sehr schnelle Automobile, die auf ihrer Rückseite sogenannte Spoiler montiert hatten. Das Röhren der großen Motoren dieser Automobile war der Paarungsruf der Tollen Hechte. Die Größe der Spoiler sollte Weibchen verzücken und weniger tolle Hechte einschüchtern.

Seit der Tolle Hecht immer mehr an Ansehen und Attraktivität verliert, wird so mancher Vertreter dieser Gattung an Land gespült, wo er, außerhalb seines Elements, zuckend im Trockenen liegt und sich nicht mehr auskennt. Aber noch ist der Tolle Hecht nicht ausgestorben, und in manchen Regionen erholt sich sein Bestand sogar wieder. In Amerika wurde ein ganz besonders schleimiges Hecht-Männchen zum obersten Chef gewählt. Das lag zum Teil auch daran, dass viele andere Hechte, darunter auch weniger tolle, sich verunsichert fühlen weil sie nicht mehr so recht wissen, was die Hecht-Weibchen wollen. Einerseits sollen die Männchen immer noch möglichst erfolgreich sein und viel Geld verdienen, andererseits wird ihnen die wichtigste Belohnung, die viel Geld mit sich bringt, nämlich ein stark verbesserter Zugang zu paarungswilligen Weibchen, zunehmend verweigert. Dabei unterliegen diese Hechtmännchen einem fatalen Wahrnehmungsfehler. Die Hechtweibchen haben nämlich gar nichts gegen Paarung, aber immer weniger von ihnen sie wollen sich dazu zwingen lassen. Die Hechtweibchen bestehen zunehmend darauf, als Hechte ernst genommen mit voller Hechtwürde behandelt zu werden. Zoologen meinen, dies sei eine neue Stufe der Hecht-Evolution und von nun an müssten männliche und weibliche Hechte halt mehr miteinander kommunizieren und im jeweils anderen mehr sehen als nur ein Objekt. Die Gattung der Hechte wird wohl so schnell nicht aussterben, die Untergattung der Tollen Hechte jedoch könnte sich mitsamt ihren röhrenden 12-Zylinder-Sportwagen, ihren Privatjets und ihrer räuberischen Verachtung für Natur und Mithechte bald in der Sackgasse der Evolution wiederfinden.

Kontakt: redaktion(at)mein-klagenfurt.at

Zurück zur Übersicht

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

18

Die Anwälte der Kärntner Steuerzahler

Landmaschinen kostenlos inserieren

Mein Herz schlägt für TOP Landmaschinen aus der Region

Klagenfurt, die Weihnachtsstadt

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

Trachtenhaus Strohmaier Weitensfeld der Gurktaler Kärntner Tracht

Massageausbildung in Klagenfurt Kneipp Akademie

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Für Kärnten erreicht

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

VerhackArt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE