Zum Event- und Veranstaltungskalender

Mehr Klarheit für Veranstalter

Doppelmord in Graz: Das Gift der Verschwörungstheorien

Skrupellose Geschäftemacher und Rechtsextremisten verbreiten im Internet Verschwörungstheorien. Einzelne drehen dann durch und schreiten zur blutigen Tat. Foto: Screenshot/Twitter
Doppelmord in Graz: Das Gift der Verschwörungstheorien

Friedrich F. fühlte sich von der „SPÖ-Justiz“ verfolgt. Er ging auf rechtextreme Demonstrationen mit einem Schild auf dem stand: „Links = gefährlich!!!“. Er fuhr mit einem Kleintransporter, auf dem in großen Lettern „Heil Hitler“ stand, durch Graz. Er war wegen NS-Wiederbetätigung vor Gericht. Er beleidigte und bedrohte Menschen im Internet. Er lag mit allen Nachbarn und allen Behörden im Streit. Am Sonntag Vormittag nahm er sein Gewehr und ermordete zwei Menschen und verletzte eine weitere Person schwer. Der 65-Jährige aus Graz-Umgebung glaubte an Verschwörungstheorien und wähnte sich von bösen Mächten verfolgt. Am Ende bezahlten völlig unschuldige Leute für den Wahn dieses „Wutbürgers“ mit ihrem Leben. Sie verloren ihr Leben auch, weil die Behörden keinen Grund sahen, diesem offenkundig in den Wahnsinn abdriftenden Menschen seine Waffen abzunehmen.

Schnitt. In Amerika lebt der 33-jährige Lane Davies immer noch bei seinen Eltern. Er macht nichts anderes, als den ganzen Tag im Internet zu posten. Er unterstützt Donald Trump und treibt sich in rechtsradikalen Foren herum. Er selbst schreibt lange Texte, die von einer großen Verschwörung handeln. Seine Lieblings-Theorie: Hillary Clinton betreibt ein riesiges Kindersex-Netzwerk und Pädophile würden das Land übernehmen. Er wird von Leuten wie Steve Bannon und Milo Yiannopoulos, die mit rechtsextremen Websites viel Geld machen, in seinem Wahn bestärkt. Seine Eltern versuchen, ihn von seinen Wahnvorstellungen zu befreien, reden immer wieder auf ihn ein, wollen ihn zur Vernunft bringen. Am 14. Juli kommt es wieder mal zum Streit. Lane Davies dreht durch, jagt seine Eltern durchs ganze Haus, nimmt ein Küchenmesser und ersticht seinen Vater.

Was verbindet diese beiden Fälle? Beide Mörder haben sich immer tiefer in Verschwörungstheorien verstrickt bis sie schließlich glaubten, sie wären nur mehr von „Feinden“ umgeben, zu denen dann sogar die eigenen Nachbarn und die eigenen Eltern gehörten. Sie glaubten all den wahnsinnigen Mist, der in Internetforen und auf Youtube verbreitet wird. Verbreitet von Menschen, die damit viel Geld machen und politische Absichten verfolgen. Menschen, die die irrsinnigen Theorien, die sie verbreiten, selber vielleicht gar nicht ernst nehmen, aber zynisch in Kauf nehmen, dass andere sie für bare Münze nehmen und dann zur blutigen Tat schreiten.

Keiner der beiden Mörder war wohl geisteskrank im psychiatrischen Sinne, aber sie wurden verrückt gemacht von Hetzern und Lügnern. Sie haben sich in einen Wahn hineingesteigert, der von zynischen Geldmachern und Politikern geschürt wurde. Und diese Schreibtischtäter machen ungehindert weiter, verbreiten ihre Lügen und ihren Hass. Und sie verdrehen weiterhin frech die Wahrheit. Sie fantasieren von Chemtrails, jüdischer Weltverschwörung und außerirdischen Reptilienwesen und bezeichnen alle, die ihren Wahn nicht teilen, als „Linke“ oder „Gutmenschen“. Und so kommt es dazu, dass tatsächlich gefährliche Leute wie der Mörder aus Graz mit Transparenten herumrennen, auf denen steht: „Links = gefährlich!!!“. Dabei sollte es nun langsam auch dem Dümmsten klar werden, wer und was hier wirklich gefährlich ist.

Kontakt: redaktion(at)mein-klagenfurt.at

Zurück zur Übersicht

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

23

Die Anwälte der Kärntner Steuerzahler

Landmaschinen kostenlos inserieren

Die GRÜNEN im Kärntner Landtag

Klagenfurt, die Weihnachtsstadt

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

Trachtenhaus Strohmaier Weitensfeld der Gurktaler Kärntner Tracht

Massageausbildung in Klagenfurt Kneipp Akademie

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Für Kärnten erreicht

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

VerhackArt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE