Zum Event- und Veranstaltungskalender

Verfassung Neu: Systemwechsel in Kärnten

Die Terroristen verlieren, wir gewinnen

Trotz spektakulärer Angriffe schwinden die Kräfte des Terrors
Die Terroristen verlieren, wir gewinnen

Zum internationalen Terrorismus gibt es gute und schlechte Nachrichten. Zuerst die schlechten: Eine hundertprozentige Sicherheit vor Anschlägen gibt es nicht. Wenn ein bislang unbescholtener Bürger plötzlich beschließt, einen Lastwagen zu stehlen und im Namen Allahs oder des Großen Fliegenden Spaghettimonsters in eine Menschenmenge zu rasen, kann ihn niemand davon abhalten, helfen keine noch so strengen Gesetze. Vielleicht sorgt bald die Technik dafür, dass Unbefugte keine Lastkraftwagen in Betrieb nehmen können, aber wer Menschen töten oder verletzten will, der findet einen Weg. Auch mit dem Küchenmesser kann man einen Terroranschlag verüben.

Jetzt die guten Nachrichten: Die österreichischen, europäischen, amerikanischen und russischen Sicherheitskräfte haben die Terror-Pappenheimer inzwischen ganz gut im Griff. Zwar kann auch eine noch so gute Arbeit von Polizei und Geheimdienst Terrorismus nicht gänzlich verhindern, aber man macht es den Terroristen mittlerweile sehr schwer, an Sprengstoff und Schusswaffen zu kommen. Die typischen Gefährder-Szenen (Islamisten, Neonazis. Linksextremisten) werden überwacht und Versuche, dem radikalen Geschwätz blutige Taten folgen zu lassen, erstickt die Polizei meist schon im Keim. Wer das nicht glaubt, soll mal die heutige Lage mit der von vor 15, 20 oder 30 Jahren vergleichen. IRA, ETA, PLO, RAF, NSU, Al Quaida und so weiter – das waren Terrororganisationen, die ganze Häuserblocks in die Luft sprengten, Flugzeuge vom Himmel holten, alle paar Wochen brutale Bombenanschläge verübten und New Yorker Wolkenkratzer zum Einsturz brachten. Die hatten nicht nur schwere Arsenale, sondern auch eine straffe Organisation und Unterstützung vom Ostblock und von arabischen Diktatoren. Der Ostblock ist Geschichte und die arabischen Despoten sind entweder tot wie Saddam Hussein und Gaddafi oder haben alle Hände voll mit Aufständen zu tun. Die heutigen Terroristen, die mit dem Lkw zuschlagen, wirken dagegen wie amateurhafte Würstchen – was sie ja auch sind. Das sind zumeist keine bestens ausgebildete Killer, sondern psychisch labile Versager, die im Internet oder irgendwelchen Hinterhofmoscheen eine ideologische Rechtfertigung für ihre Mordlust suchen und finden. Und gäbe es keinen extremistischen Islam, würden sie sich halt einen anderen Vorwand suchen, um Menschen zu verletzen oder zu ermorden.

Das bedeutet nicht, dass die heutigen Terroristen harmlos wären. Die sind noch viel stärker von einer irrationalen Sehnsucht nach Gewalt und Krieg erfüllt, als es die Terroristen der 70er und 80er Jahre waren. Aber sie sind zum Glück nicht einmal annähernd so effektiv. Die einzige Chance, die die heutigen Terroristen haben, ist unsere Angst. Wenn wir uns von den paar Killer-Hanseln in die Massenhysterie treiben lassen und vor lauter Panik genau das tun, was die Mörder wollen, dann brauchen die gar keine schweren Waffen, dann genügen auch Autos, Äxte und Küchenmesser. Und was wollen die? Die wollen, dass wir alle Muslime unter Generalverdacht stellen und unsere demokratischen Freiheiten aufgeben. Letztendlich wollen sie den großen Krieg zwischen Muslimen und Nicht-Muslimen, einen Krieg, der in einer apokalyptischen Endschlacht die Herrschaft der „wahren Religion“ auf der ganzen Welt bringen soll. Derzeit sieht es aber ganz danach aus, dass die Fanatiker verlieren und wir, also alle Menschen, die friedlich und in Freiheit leben wollen, gewinnen. Das liegt an einer immer besser werdenden Polizeiarbeit ebenso wie an der inneren Stärke der westlichen Demokratien. Obwohl wir immer gerne jammern und matschkern wissen wir, dass unser System zwar nicht perfekt, aber halt im Vergleich zu den Alternativen doch ziemlich gut ist. Das wissen auch die meisten Moslems, von denen 99 Prozent eben keine Terroristen sind. Wäre es anders, hätten wir nicht nur hin und wieder einen Terroranschlag, sondern einen echten Bürgerkrieg. Auf einen solchen hat aber zum Glück kaum einer Lust, weder Moslems noch Christen, weder Europäer noch die allermeisten Menschen, die gerade vor einem Bürgerkrieg geflohen sind.

Kontakt: redaktion(at)mein-klagenfurt.at

Zurück zur Übersicht

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

29

Team Kärnten - Einsatz für Kärnten

Landmaschinen einfach online finden. suchetraktor.at

Heimat bist du großer Herzen

I kenn di von mein Handy

Moosburg macht munter

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

Trachtenhaus Strohmaier Weitensfeld der Gurktaler Kärntner Tracht

Jörg Haider Gesellschaft

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Jetzt Gastmitglied werden!

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

VerhackArt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE