Mein Klagenfurt
Vereine | Sportveranstaltungen | Kunst in Klagenfurt | Mitgestalten | Charity | Menschen | Gästebuch | Klagenfurt Links | Werben | Kontakt | Impressum
Du befindest dich hier: Hallenbad Neu - Hände weg von der Ostbucht

Hallenbad Neu: Die ganze Wahrheit

Klagenfurter Volkspartei

Medial wird von der FPK-SPÖ-Rathauskoalition derzeit gute Stimmung für ein Hallenbad am Gelände des Klagenfurter Campingplatzes gemacht. Mittels sündteurer Medienkampagne werden Bürger jedoch nur halbherzig informiert und nicht über die massiven Risiken des Projekts aufgeklärt.

Hallenbad-NEU-Kampagne: Die ganze Wahrheit
Ein Hallenbad am Campingplatz ist die billigste Variante?
Falsch! Die Ostbucht ist der mit Abstand teuerste Standort. Zudem muss ein Campingplatz um viele Millionen Euro neu errichtet werden!

Für den Campingplatz gibt es einen Ersatz, auf der „Rösch-Wiese“?
Falsch! Die Grundstücke gehören nicht der Stadt und die Besitzer sind an einem Campingplatz nicht interessiert.

Landesförderungen in Aussicht gestellt?
Es gibt keine Zusagen! Warum wird ein anderer Standort für die Klagenfurter Bevölkerung vom Land nicht gefördert?

Mehr Wirtschaftlichkeit?
Falsch! Alleine der jetzt bestehende See-Campingplatz bringt der Stadt 2 Millionen Euro im Jahr!

Die Innenstadt ist aus dem Rennen?
Falsch! Es gibt sogar mehrere mögliche Innenstadt-Standorte: Messeparkplatz, alte Remise in Kombination mit dem jetzigen Standort etc.

Deshalb: HÄNDE WEG VON DER OSTBUCHT!
Keinen Betonklotz im Naherholungsgebiet der Klagenfurter!

Zitate des Bürgermeisters zum Hallenbad
11.09.2009: „Die Ostbucht am See ist ein hochsensibler Bereich. Der Messeparkplatz erscheint dafür ideal, auch wegen der Nähe von Eishalle und Hallenbad.“
14.08.2010: „Wir haben bereits das fertige Projekt am Standort Messe am Tisch, mit dessen Umsetzung jederzeit begonnen werden kann.“
18.09.2010: „Durch das Gemeinschaftsprojekt Hallenbad-Eishalle würde man sich im Jahr Betriebskosten in der Höhe von rund 100.000 Euro einsparen.“
14.10.2010: „Was die Stadt braucht ist ein Hallenbad für die Klagenfurter. Somit ist die Ostbucht gestorben.“
21.10.2010: „Die Ostbucht ist für mich in jedem Fall tabu und muss als Naherholungsgebiet geschützt werden.“

Anzeige

 

Unterschriftenaktion: Hände weg von der Ostbucht

Die Klagenfurter Volkspartei spricht sich klar für ein Hallenbad in der Innenstadt und gegen einen 130 x 110-Meter-Ufo-Betonklotz in der Ostbucht aus.

Die Klagenfurter Volkspartei spricht sich klar für ein Hallenbad in der Innenstadt und gegen einen 130 x 110-Meter-Ufo-Betonklotz in der Ostbucht aus.

Download Unterschriftenliste
Sie können Ihre Listen an folgenden Punkten abgeben:
ÖVP-Gemeinderatsclub, Rathaus, 1. Stock, Zi23 (Aufgang rechte Stiege, dann links).
ÖVP-Bürgerbüro, Bahnhofstraße 20.

Anzeige

Tragen Sie sich ein gegen einen Betonklotz in unserem Naherholungsgebiet. Name sowie E-Mailadresse werden auf Mein Klagenfurt nicht veröffentlicht sondern gesammelt, um geschlossen gegen das Mega-Projekt "Hallenbad in der Ostbucht" in Gemeinderat und Stadtsenat auftreten zu können.

Nach oben


Maria-Luise Mathiaschitz und Stadtrat Jürgen Pfeiler