Mein Klagenfurt
Vereine | Sportveranstaltungen | Kunst in Klagenfurt | Mitgestalten | Charity | Menschen | Gästebuch | Klagenfurt Links | Werben | Kontakt | Impressum
Du befindest dich hier: Aktuelle Pressemeldungen  Pressemeldungen März 2012  „Frauen.Zukunft.Kärnten“ in Dellach im Gailtal
Arbeitsplätze für Kärnten. Einkommen sichern. Wohlstand schaffen

„Frauen.Zukunft.Kärnten“ in Dellach im Gailtal bot Chance zum Mitgestalten

Presseaussendung von: LRin Beate Prettner

LRin Prettner: Regionaler Aktionsplan machte Brisanz der Kinderbetreuungssituation für Frauen neuerlich deutlich

„Frauen.Zukunft.Kärnten“ in Dellach im Gailtal bot Chance zum Mitgestalten! Foto: Büro LRin Prettner

Gestern, Mittwoch, wurde im Rahmen der Initiative „Frauen.Zukunft.Kärnten“ von Landesrätin Beate Prettner der Regionale Aktionsplan in Dellach im Gailtal für den Bezirk Hermagor mit Expertinnen und Experten erarbeitet. „Ziel der gemeinsamen Aktion mit dem Frauenreferat des Landes Kärnten ist, eine Bestandsaufnahme mit den Frauen vor Ort durchzuführen, damit wir wissen wo konkrete Maßnahmen getroffen werden müssen, um die Lebenssituation der Kärntner Familien zu verbessern“, so Prettner. Aus dem vorliegenden Zahlenmaterial gehe hervor, dass vom Phänomen der Abwanderung vor allem die peripheren Gebiete Kärntens betroffen sind. „Aus Hermagor wanderten im vergangenen Jahr 49 Personen ab. Die Erwerbsquote liegt leicht über dem Kärntendurchschnitt. Der Einkommensvorteil der Hermagorer gegenüber den Frauen im Bezirk liegt bei 27,4 Prozent“, erklärte Beate Friedl vom IHS Kärnten die Datenerhebung.

Auffallend sei, dass bei allen Aktionstagen das Thema der Kinderbetreuung das bisher zentralste für die Bürgerinnen und Bürger war, zog Prettner ein Resümee. „Das bestätigt mich in meiner Forderung, die im Jahr 2011 von FPK und ÖVP vorgenommen Kürzungen von 7,6 Millionen Euro bei der Kinderbetreuung sofort zurück zu nehmen“, so Prettner, die darauf aufmerksam machte, dass es eine solide Basis für Familien braucht, um Kärnten wieder zu einem lebenswerten Bundesland zu machen. In Hermagor liegt die Anzahl der betreuten Kinder bei 477 und die Kinderbetreuungseinrichtungen haben durchschnittlich 30 Tagen geschlossen. „Das stellt natürlich berufstätige Mütter und Vater und vor allem AlleinerzieherInnen vor große logistische Herausforderungen“, so Prettner.

Weitere Themen waren unter anderem Pflege, Saisonarbeitsplätze, der unzureichend ausgebaute Öffentliche Verkehr und die mangelnden Arbeitsplätze für höher qualifizierte Personen. „Dass sich etwas ändert wenn Frauen eine Führungsposition einnehmen, beweist die weiblich geführte Leitung des Tuff-Bades. Die Teilnehmerinnen berichteten, dass die Chefin Rücksicht auf die Arbeitszeiten von Arbeitnehmerinnen mit kleinen Kindern nimmt, indem diese den jeweiligen Bedürfnissen angepasst gestaltet werden“, erklärte die Projektleiterin Martina Gabriel.

"Man stelle sich vor, im Jahre 1975 musste die Frau eine Arbeitserlaubnis vom Mann unterschreiben lassen, um überhaupt arbeiten zu dürfen. Heute darf man zumindest schon selbst entscheiden. Meine Damen, der Kampf für Gleichberechtigung ist noch immer ein langer Weg, aber wir machen Fortschritte“, betonte die Gastgeberin Bürgermeisterin Christine Ploner. „Wir haben nur drei Bürgermeisterinnen in den 132 Gemeinden, umso mehr freut es mich aber, dass wir in Hermagor eine der drei Exotinnen finden. Christine Ploner aus Dellach im Gailtal hat Vorbildwirkung und trägt hoffentlich dazu bei, dass die Zahl der Bürgermeisterinnen nach der nächsten Wahl steigt“, so Prettner.

Der Regionale Aktionsplan wird im Zuge des Interreg Projektes „Frauen entscheiden - donne che decidono“ durchgeführt. Die nächste Frauen.Zukunft.Kärnten Diskussionsveranstaltung findet in Velden am 18. April mit Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek statt. Weitere Informationen und Anmeldung im Referat für Frauen und Gleichbehandlung unter www.frauen.ktn.gv.at oder 0800 20 33 88.

Foto: Büro LRin Prettner

Nach oben


Zum Event- und Veranstaltungskalender

Voller Genuss, erfrischend anders, Hirter Fresh

Osterfeuer auf der Schleppe Alm


Unter dem Motto "Schleppe brennt" wurde das Osterfeuer 2014 auf der Schleppe Alm entzündet.

 
Die Grünen Kärnten

KT1 Stadtgespräch - Bettlerherberge in Klagenfurt

KT1 - KT1-Stadtgespräch mit Christian Scheider (Bürgermeister Klagenfurt), Andrea Wulz (Stadträtin Klagenfurt), Viktor Omelko (Direktor der Caritas Kärnten) und Josef Samt (Anrainer). Die Wogen gehen hoch. Im Klagenfurter Stadtteil St. Peter soll eine Bettlerherberge entstehen. Kollegin Tina Anetter hat mit den Verantwortlichen darüber im Stadtgespräch gesprochen.

KT1 Spontan - Freizeitgestaltung 2014

KT1 - Seine Freizeit gestaltet man meist mit Dingen, die einem Spaß machen. Man geht vielleicht einem speziellen Hobby nach oder verbringt Zeit mit seinen Lieben. Die Leute, die wir heute befragen, verbringen ihre Freizeit gerade auf der Freizeitmesse in Klagenfurt. Und hier fragen wir jetzt ganz spontan nach, wie sie diese ansonsten am liebsten verbringen.

Aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten

Wir feiern das Leben

Von 11. Mai bis 18. Juni 2014 lädt die Katholische Kirche wieder zu zahlreichen Veranstaltungen unter dem Übertitel „Wochen für das Leben“.




Starnacht am Wörthersee 2014 - Die Jubiläumsshow

Die Erfolgsproduktion von ORF und ipmedia, „Starnacht am Wörthersee“, feiert heuer ein ganz besonderes Jubiläum. Seit 15 Jahre geht das Musikspektakel in Kärnten über die Bühne. Mehr als 250 internationale und nationale Stars &...




Tägliche Maiandachten in der Domkirche

Jeden Tag sind im Klagenfurter Dom Prediger aus Österreich und Deutschland zu Gast, um die Maiandachten zu feiern.




RAPPEL ZAPPEL HÜTTENGAUDE

So lautet das Motto der Party, die am 10. Mai in Grasdorf stattfindet.




Bauprojekt und Tiefgaragenplätze in der Lichtenfelsgasse

Positiver Impuls für Stadtentwicklung und Innenstadtbelebung




Neueröffnung: Café Bar "La Vie"

Aromatischen Kaffee, feine Weine, hausgemachte Mehlspeisen und täglich abwechselnde, frische Mittagsmenüs gibt es ab sofort im Café Bar "La Vie" in der Renngasse 1.




Unternehmerinnen beim perfekten Desaster-Dinner

Unternehmerinnen beim perfekten Desaster-Dinner mit TV-Star Gregor Seberg




Naturschutzbeirat: Stellungnahmen zum Hotelprojekt am Mölltaler Gletscher

LR Holub: Verfassungsdienst und Rechtservicestelle der internationalen Alpenschutzkonvention erläutern Schutzgebiet Kleinfragant im Hinblick auf Alpenkonvention




Rad-Aktionstag VIKTRING "Sicher Radfahren" 26. April 10.00 Uhr

Treffpunkt: vor der VS Viktring - 26.04.2014 - um 10:00 Uhr




Glockenspiel: Interessierte werden im Dunkeln stehen gelassen

Das Glockenspiel am Stadtpfarrturm zieht die Blicke auf sich. Interessierte werden aber im Dunkeln stehen gelassen: Über die Bedeutung und die Geschichte der Sehenswürdigkeit ist nämlich nirgends etwas zu lesen. Abends gehen die...




Zu allen Pressemeldungen aus Kärnten

Event- und Pressefotografin Sonya Konitsch

Zufalls Highlights

Starnacht am Wörthersee auf der Wörtherseebühne

Der Freitag der 13. sorgte für eine reibungslose Generalprobe der "13. Starnacht am Wörthersee", die erstmals in Klagenfurt auf der Wörtherseebühne stattfand, denn am Samstag wurde sie ein Opfer der Schlechtwetterfront.

 
Car HiFi Europameister Martin Tarmann und Mario Serajnik

Aus über 300 Teilnehmern aus 28 Ländern wurde bei der EMMA, der größten Car-HiFi Veranstaltung die es je in Europa gab, der Klagenfurter Mario Serajnik zum Europameister gekürt.

 
Benediktinermarkt Klagenfurt

Am Benediktinerplatz in Klagenfurt ist jeden Tag Markttag. Besonders groß ist das Angebot aber an den Markttagen Donnerstag und Samstag.

 

I love my country...


i love my country

serbus, srečno, ciao

this is my personal tragic comedy

 

www.flugladen.at

Wir wollen den 90er wieder

Für Kärnten erreicht!

Entlaufene und zugelaufene Tiere

Entlaufene und zugelaufene Tiere in Kärnten
Tier entlaufen: Kater Rambo
Tier entlaufen: Seit 19.03.2014
Tier zugelaufen: Schwarze Katzendame in Anabichl zugelaufen
  Zu allen entlaufenen und zugelaufenen Tieren