Mein Klagenfurt
Vereine | Sportveranstaltungen | Kunst in Klagenfurt | Mitgestalten | Charity | Menschen | Gästebuch | Klagenfurt Links | Werben | Kontakt | Impressum
Du befindest dich hier: Aktuelle Pressemeldungen  Pressemeldungen Februar 2012  Jörg-Haider-Brücke "Es gibt keinen Geheimvertrag sondern nur Fakten"
Arbeitsplätze für Kärnten. Einkommen sichern. Wohlstand schaffen

Jörg-Haider-Brücke "Es gibt keinen Geheimvertrag sondern nur Fakten"

Presseaussendung von: Büro LH Dörfler 

LH Dörfler: Finanzierung der Brücke wurde von Landesrechnungshof geprüft - Falscher Bescheid hat keine aufschiebende Wirkung für Bau der Koralmbahn

Jörg-Haider-Brücke "Es gibt keinen Geheimvertrag sondern nur Fakten". Foto: LPD/Josef Bodner

Klagenfurt (LPD). Im Medienraum des Amtes der Kärntner Landesregierung nahm heute, Montag, Straßenbaureferent Landeshauptmann Gerhard Dörfler gemeinsam mit Abteilungsvorstand Albert Kreiner (Kompetenzzentrum Wirtschaftsrecht und Infrastruktur) Stellung zu der medialen Kritik an der Finanzierung der Jörg Haider-Brücke in Südkärnten.

"Es gibt wieder einmal mediale Aufregung der besonderen Art um Nichts, und es gibt im Bezug auf die Finanzierung der ehemaligen Lippitzbachbrücke und jetzigen Jörg Haider-Brücke keinen Geheimvertrag, keine Querfinanzierung sondern nur Fakten", stellte Dörfler unmissverständlich fest. Die Brücke, auf die Südkärnten seit dem Jahr 1959 gewartet habe, sei bereits im Generalverkehrsplan 2002 verhandelt worden. Sie wurde zudem vom Landesrechnungshof im Bezug auf ihre Finanzierung und Mitfinanzierung geprüft, und es gab für sie durch einen vorliegenden Vertrag aus dem Jahr 2003 grünes Licht. Seitens der ÖBB wurden drei Millionen Euro zum Bau der 9,5 Millionen teuren Brücke mitfinanziert.

Der Landeshauptmann gab auch die Gesamtsumme der Investitionen für die Brücke, die Umfahrung Ruden und die notwendigen, neuen Straßenanschlüsse bekannt. "Es wurden 20,5 Millionen in die Region investiert".

Zum vom Verwaltungsgerichtshof aufgehobenen falschen Bescheid, die Gemeinde Ruden hatte die eisenbahnrechtliche Genehmigung für den acht Kilometer langen Streckenabschnitt St. Paul-Aich der Koralmbahn beeinsprucht, teilte Dörfler mit, dass der Bescheid nichts am Bau der Koralmbahn ändern werde. "Einen Baustopp kann es gar nicht geben, da erst 2015 dieser Streckenabschnitt gebaut wird. Den neuen Bescheid für die Auflösung des Bahnhofs Eis-Ruden, der alte wurde in Wien erlassen, kann nur die BH Völkermarkt kundtun", so Dörfler. Gemeinsam mit der Infrastrukturabteilung habe man für Eis-Ruden bereits ein Nahverkehrskonzept mit Bussen entwickelt.

Zum geplanten Anschlussgleis zum Werksgelände des Stahlbauunternehmens Urbas wartete der Landeshauptmann ebenfalls mit konkreten Zahlen auf. "Für 60 Waggons pro Jahr ein eigenes Anschlussgleis zu bauen kommt zu teuer und ist finanziell nicht vertretbar. Es gibt künftig den Europabahnhof St. Paul, die Bleiburger Schleife und den Güterterminal Kühnsdorf", teilte er mit.

Kreiner bekräftigte ebenfalls, dass der Bescheid keinen Aufhebungsgrund für den Bau der Koralmbahn darstelle. "Bundesministerin Doris Bures und ÖBB-Generaldirektor Christian Kern stehen zur Umsetzung dieses Abschnittes der Koralmbahn. Mit Rudens Bürgermeister Rudolf Skorjanz wurde intensiv gesprochen und er kennt auch alle Konzepte", so der Jurist.

Foto: LPD/Josef Bodner

Nach oben


Zum Event- und Veranstaltungskalender

1 Marianum Kirchtag des Mobilen Pflegedienst Klagenfurt

Minimundus - Music around the world


Im Rahmen von "Music around the world" treten in den Monaten Juli und August jede Woche internationale Künstler auf der Minimundus-Bühne auf.

 
Klagenfurt braucht dein grünes Herz - werde Gemeinderat

KT1 Lokales - Caritas - Kampagne gegen Hunger

KT1 - Im Rahmen der jährlichen Augustsammlung für die notleidenden  Menschen in Afrika, Lateinamerika und Asien veranstaltete der Kärntner Caritasverband eine Pressekonferenz. Zentrale Themen waren die aktuellen Entwicklungen bestehender Projekte und die "Kampagne gegen Hunger"

KT1 Lokales - Grillabend mit LH Peter Kaiser

KT1 - Sommerliche Temperaturen genießen, miteinander kommunizieren, Feines vom Grill verköstigen in angenehmer, privater Athmosphäre. Dies erlebten Kärntner Medienvertreter und-vertreterinnen, die der Einladung des Kärntner Landeshauptmannes gefolgt sind.

Aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten

Bundes-Ehrenzeichen für scheidenden Direktor der Caritas

LHStv.in Prettner gratulierte Viktor Omelko und dankte für soziales Engagement




AK-Kärnten warnt vor Telefonbetrügern

Momentan häufen sich die Anfragen in der Konsumentenberatung der AK KÄRNTEN. Telefonbetrüger sind wieder am Werk und geben sich als Kooperations-partner der ARBEITERKAMMER aus. Scheinbar wollen sie vorhandene Daten, wie Wohnort,...




21. Internationaler Johannes Brahms Wettbewerb

Galakonzert der Preisträger im Casino Velden. Das Casino Velden präsentiert am Sonntag, den 7. September 2014 ab 17.00 Uhr das Gala-Schlusskonzert des Johannes Brahms Wettbewerbs, bei dem die Gäste musikalischer Hochgenuss...




Eis für die Kinder im Sommerkindergarten

Am Abschlusstag der Sommerkindergartenzeit besuchte Kindergarten-referentin Vzbgm. Dr. Maria-Luise Mathiaschitz heute, Freitag, das „Haus des Kindes“ in Waidmannsdorf.




VP-Clubobmann Hueter zu Koalitionspartner: Farbe bekennen zum Fragant-Projekt!

Emotional geführte Diskussion zeigt: Bevölkerung im Mölltal steht hinter neuen Arbeitsplätzen in der Region. Grüne Negativstrategie ist verblasst.




LH Peter Kaiser gratulierte Gebhard Arbeiter persönlich zum 70. Geburtstag

SPÖ-Vorsitzender LH Peter Kaiser, Landesgeschäftsführer Daniel Fellner sowie Landesrat a. D. Max Rauscher und Hellmut Schandl gratulierten Gebhard Arbeiter zum 70. Geburtstag.




Stadtentwicklungskonzept 2020+ geht 4 Wochen in Kundmachung

Ab morgen, Freitag (29. August 2014), haben alle Klagenfurterinnen und Klagenfurter für vier Wochen Einblick in das neue Stadtentwicklungskonzept 2020+




Stadtmuseum: Grüne Vorschläge werden aufgegriffen!

Grünen-Gemeinderat Reinhold Gasper freut sich, dass seine jahrelangen Bemühungen um ein Stadtmuseum nun Früchte tragen könnten. Auch sein Vorschlag, das Stadtmuseum im „Salzamt“ unterzubringen, wird geprüft.




Jugend-Olympiagold für Nadine Weratschnig

LH Kaiser gratuliert der jungen Kärntner Kanutin




Waidmannsdorf: Grüne Kritik an Geh- und Radwegsperren

Inakzeptabel sind für Grünen-Stadträtin Andrea Wulz die derzeitigen Geh- und Radwegsperren, die ein Durchkommen vom Univiertel zum See unmöglich machen




Zu allen Pressemeldungen aus Kärnten


Zufalls Highlights

Jahresrückblick Klagenfurt Kärnten 2010 Teil 1

Das Jahr 2010 begann mit politischen Irritationen und Demonstrationen, sportlichen Höhepunkten und unterschiedlichsten Veranstaltungen.

 
Ankunft des Dalai Lama in Klagenfurt

Verspätet aber gut gelaunt, landete Seine Heiligkeit der 14. Dalai Lama in Klagenfurt.

 
Fuchs-Kapelle in Klagenfurt feierlich eröffnet

Eine apokalyptische Szenenfolge: 20 Jahre lang hat der bekannte Maler Ernst Fuchs an der nach ihm benannten Fuchs-Kapelle in der Stadtpfarrkirche St. Egid in Klagenfurt gearbeitet.

 

I love my country...


i love my country

serbus, srečno, ciao

this is my personal tragic comedy

 

www.flugladen.at

Die Radrettung kommt

Für Kärnten erreicht!

Entlaufene und zugelaufene Tiere

Entlaufene und zugelaufene Tiere in Kärnten
Tier zugelaufen: Schwarzer junger Kater zugelaufen
Tier zugelaufen: Heilige Birma Katze zugelaufen
Tier entlaufen: 3 Jahre alter Kater entlaufen am 24.07.2014
  Zu allen entlaufenen und zugelaufenen Tieren