Mein Klagenfurt
Vereine | Sportveranstaltungen | Kunst in Klagenfurt | Mitgestalten | Charity | Menschen | Gästebuch | Klagenfurt Links | Werben | Kontakt | Impressum
Du befindest dich hier: Aktuelle Pressemeldungen  Pressemeldungen Februar 2012  Grüne, Lesjak: Soziale Kälte hat ein Gesicht: Christian Ragger
Arbeitsplätze für Kärnten. Einkommen sichern. Wohlstand schaffen

Grüne, Lesjak: Soziale Kälte hat ein Gesicht: Christian Ragger

Grüne, Lesjak: Soziale Kälte hat ein Gesicht: Christian Ragger. Foto: Grüne Kärnten

Presseaussendung von: Die Grünen Kärnten

Forderung nach Verankerung eines Rechtsanspruchs auf Heizkostenzuschuss in der Mindestsicherung.

Klagenfurt (09.02.12) – Im Rahmen der heutigen Landtagssitzung übte Grünen-Landtagsabgeordnete Dr. Barbara Lesjak schwere Kritik an FPK-Sozialreferent Ragger: „Die derzeitige Kältewelle führt es uns wieder in aller Härte vor: Das Kärntner Sozialsystem unter FPK-Landesrat Ragger hat bereits dermaßen gelitten, dass momentan tausende Kärntnerinnen und Kärntner nicht mehr wissen, wie sie ihre Heizkosten bezahlen sollen. Von 5.000 Betroffenen ist die Rede – die Dunkelziffer liegt wahrscheinlich jedoch noch höher. Das ist nicht zu akzeptieren: Der Sozialreferent ist, allem Anschein nach, nicht dazu fähig, allen Kärntnerinnen und Kärntner ein warmes Zuhause zu sichern. Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Derzeit sind rund 100.000 Menschen in Kärnten arm oder stark armutsgefährdet. 25.000 Menschen fallen unter die immer stärker wachsende Gruppe der „working poor“ so Lesjak.

Die steigende Armut ist für die Grünen eine Folge einer völlig verfehlten Sozialpolitik: „Die Kürzung des Heizkostenzuschusses, Streichungen von Leistungen im Bereich der Mindestsicherung, Kürzungen im Behindertenbereich, das Budget für die Pflege wurde eingefroren. Die Beispiele ließen sich endlos weiterführen. Ragger verfolgt eine Politik der sozialen Verwahrlosung und des sozialen Kahlschlags. Dass Ragger und seine Parteikollegen nun im Zuge der Kältewelle öffentlichkeitswirksam Geldgeschenke an Bedürftige verteilen, ist nichts anderes als doppelbödig. Der Sozialreferent hat gefälligst dafür zu sorgen, dass sozial schwache Kärntnerinnen und Kärntner eine menschenwürdige, soziale Sicherung erhalten. Mit einer Grundsicherung für die Menschen wären die momentanen Härtefälle in Sachen Heizkosten nicht mehr möglich. Wir wollen daher zumindest den Heizkostenzuschuss fix in der Mindestsicherung mit Rechtsanspruch verankern. Die grundlegenden Lebenshaltungskosten müssen abgedeckt werden“ fordert die Grünen-Abgeordnete.

Abschließend stellt Lesjak jedenfalls fest, dass bereits seit Jahren bekannt ist, dass die Energieversorgung für sozial schwache Menschen in Kärnten problematisch ist. Dies bestätigt auch ein Bericht des Landesrechnungshofs: „Der Landesrechnungshof vermisst die Strategie zur Umsetzung der gesellschafts- und volkswirtschaftlichen Ziele einer sozial leistbaren Energieversorgung. Die Kärntner Regierungspolitik hatte jedoch nichts Besseres zu tun, als die KELAG zu privatisieren und somit auf maximale Gewinnorientierung umzustellen. Die Rechnung dafür müssen, wieder einmal, die sozial schwachen Menschen in Kärnten bezahlen – indem sie sich die eklatant gestiegenen Strompreise nicht mehr leisten können“ schließt Lesjak.

Foto: Grüne Kärnten

Nach oben


Zum Event- und Veranstaltungskalender

1 Marianum Kirchtag des Mobilen Pflegedienst Klagenfurt

Enthüllung einer Steinskulptur vor dem Schuhfachgeschäft Bagatt


Enthüllung einer Steinskulptur vor dem Schuhfachgeschäft Bagatt in der Burggasse 2.

 
Die GRÜNEN im Kärntner Landtag

KT1 Lokales - Caritas - Kampagne gegen Hunger

KT1 - Im Rahmen der jährlichen Augustsammlung für die notleidenden  Menschen in Afrika, Lateinamerika und Asien veranstaltete der Kärntner Caritasverband eine Pressekonferenz. Zentrale Themen waren die aktuellen Entwicklungen bestehender Projekte und die "Kampagne gegen Hunger"

KT1 Lokales - Grillabend mit LH Peter Kaiser

KT1 - Sommerliche Temperaturen genießen, miteinander kommunizieren, Feines vom Grill verköstigen in angenehmer, privater Athmosphäre. Dies erlebten Kärntner Medienvertreter und-vertreterinnen, die der Einladung des Kärntner Landeshauptmannes gefolgt sind.

Aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten

EU-Kritik am Agrarprogramm: Verbesserungen zur Erhaltung unseres Naturerbes durch Minister Rupprechter sind dringend notwendig

Hat Österreichs Agrarpolitik nichts aus den vergangenen Fehlern gelernt?




Minimundus Music around the word - catch pop string strong

27.8. catch pop string strong. Mit ihrer einzigartigen Bühnenpräsenz, überraschenden Vokalvolten, komödiantischen Einlagen und ihrem - für zwei Streichinstrumente - ungewöhnlichen Groove stellen die serbische...




Land Kärnten vergibt Dramatikerstipendium

LR Benger: Wichtige Unterstützung für talentierte Autorinnen und Autoren




Pink Lake & Casino Club Night

Das Casino Velden entführt im Rahmen des Pink Lake Festivals nach Las Vegas - Romantik pur in der Casino Wedding Chapel inklusive.




Sommersportschnuppern war auch 2014 wieder ein riesiger Erfolg!

Vergangene Woche ging das beliebte Klagenfurter Sommersport-schnuppern zu Ende. Sportreferent Stadtrat Jürgen Pfeiler freut sich über eine gelungene Saison und sensationelle 93 Prozent Auslastung der insgesamt 6.500 Kursplätze!




build! inspiriert Gründergeist und erhält dafür erste internationale Nominierung

Hunderte Projekte aus ganz Europa haben beim European Enterprise Promotion Award 2014 eingereicht - und build! ist unter den Besten dabei!




Raus aus dem Probenraum: Bandcontest "Local Heroes 2015" im ((stereo))

Anmelden bis zum 20.10. 2014.




LH Kaiser würdigt Leistungen von Paul Springer

Enormer Einsatz für die Verbesserung der Standortqualität Kärntens




Grüne: Klagenfurter Marktordnung ist von vorgestern!

Die Klagenfurter Marktordnung aus dem Jahr 1988 ist längst überholt. Bis heute gab es keine Novellierung, kritisiert Grünen-Gemeinderat Reinhold Gasper. Schnee von gestern ist beispielsweise das Verbot des Verkaufs von Selchwaren...




Stronach/Klocker: "Wir sind gekommen, um zu bleiben!"

Erklärung zur Filzmaier-Analyse in der "Kleinen Zeitung": Filzmaier ist kein unabhängiger Polit-Kommentator. Seine Geschäfts-beziehungen müssen offengelegt werden




Zu allen Pressemeldungen aus Kärnten


Zufalls Highlights

Starnacht am Wörthersee - Seitenblicke Party

Auf den Schiffen der Wörtherseeschifffahrt und am Landungssteg in der Klagenfurter Ostbucht fand die "Starnacht am Wörthersee" - Seitenblicke Party statt.

 
Sexy Girls und coole Autos beim GTI Treffen in Reifnitz am Wörthersee

Sexy Girls und sexy Mädels durften beim 28. GTI-Treffen in Reifnitz am Wörthersee natürlich nicht fehlen.

 
Die elektrische Straßenbahn in Klagenfurt

Die elektrische Straßenbahn in Klagenfurt wurde 1911 mit Freude und Faszination von den Klagenfurtern empfangen.

 

I love my country...


i love my country

serbus, srečno, ciao

this is my personal tragic comedy

 

www.flugladen.at

Die Radrettung kommt

Für Kärnten erreicht!

Entlaufene und zugelaufene Tiere

Entlaufene und zugelaufene Tiere in Kärnten
Tier zugelaufen: Junges Kätzchen
Tier entlaufen: 4 Monate älter Kater entlaufen 13.7.2014 23:00
Tier entlaufen: Schwarz-weißw Katze entlaufen
  Zu allen entlaufenen und zugelaufenen Tieren